pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

13

DynDns mit eigener Domain einrichten

kameraleu-dynalias

Der gemeine Nerd hat ja meistens zuhause in seinem Heimnetzwerk noch die eine oder andere Applikation auf die er aus dem Internet zugreifen will. Sei es eine Synology Diskstation mit VPN Gateway, eine Überwachungskamera oder eine Fernsteuerung für die Blumenbewässerung, meistens greift man darauf über einen dynamischen DNS Namen eines Anbieters wie zum Beispiel DynAlias.org zu, da die IP Adresse des heimischen ADSL nicht fix bleibt.

Hat man dann eine Adresse wie kameraleu.dynalias.org, kann man von überall auf die Diskstation zugreifen, schöner wäre natürlich aber eine Adresse wie kamera.leumund.ch zu haben. :-)

Dank der Flexibilität die mir mein Hoster Cyon mit einer eigenen DNS Verwaltung gibt, kann ich dies innerhalb Minuten einrichten. Das einzige was ich tun muss, meine Subdomain kamera.leumund.ch mit einem CName Eintrag auf die kameraleu.dyndns.org einzurichten.

Natürlich kann man auch Top-Level-Domain wie zum Beispiel leucam.ch direkt als CName einrichten. Das praktische ist, man kann einen beliebigen kostenlosen DynDNS Anbieter suchen und dann die eigene hübsche Domain nutzen.

5 5 9

13 Kommentare

  1. Muss hinter “kameraleu.dynalias.org” nicht ein Punkt stehen? Der berühmte “vergesse ich jedes zweite Mal und rege mich auf weils nicht funktioniert”-DNS-Punkt. ;-)

  2. Das kann Hostpoint übrigens auch, obwohl die nicht immer flexibel sind :) Der Punkt am Ende ist, glaube ich, mittlerweile nur noch für den RFC wichtig … laufen tuts auch so :)

  3. Christian Leu 6. Juni 2012 um 09:03

    @Manuel
    Ich lösche den Punkt immer weg, weil ich denke er ist da falsch. Aber dann bin ich wohl falsch. :-)

    @relgib
    Bei Hostpoint muss man für sowas aber sicher ein Fax senden?

  4. @leumund
    Der Punkt gehört da eigentlich schon hin, denn er schliesst den FQDN ab. Ein CNAME kann ja auch auf einen Host innerhalb der Zone zeigen. Ohne Punkt hängt der DNS-Server die Zone noch an:

    www IN CNAME srv1 in der Zone test.ch würde bedeuten, dass http://www.test.ch umgeleitet wird auf srv1.test.ch.

    Normalerweise gäbe dann

    kamera IN CNAME kameraleu.dynalias.org ohne Punkt eine Umleitung von kamera.leumund.ch zu kameraleu.dynalias.org.leumund.ch. Deshalb funktioniert es jeweils nicht, gibt aber auch keine Fehlermeldung.

    Aber ich vermute mal die Leute von Cyon wollten sich Supportanfragen sparen und hängen deshalb intern automatisch einen Punkt an, wenn der CNAME aus mehreren Teilen besteht. ;-)

  5. Hat das jemand schon bei Hostpoint gemacht. Ich würde nähmlich gerne. Die machen auf der Seite aber dermassen Panik von wegen eMail und so kann ev. nicht mehr funktionieren das man sich gar nicht traut.

  6. @Conti: Das ist problemlos auch bei uns (Hostpoint) zu machen. Hostingkunden können die Änderung direkt im ControlPanel beantragen, “Nur-Domain-Kunden” müssen die Änderung (derzeit noch) via Support verlangen. Wir machen dabei aber natürlich auf mögliche Probleme aufmerksam. So ist es z.B. wichtig, dass (gemäss obigem Beispiel) auf leucam.ch keine E-Mail-Postfächer am laufen sind, da die Mails mit CNAME dann an kameraleu.dyndns.org weitergeleitet würden (und dort mit grosser Wahrscheinlichkeit keine E-Mail-Postfächer definiert sind).

Jetzt kommentieren: