pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

25

Warum das Surface Tablet ein Flop wird!

microsoft-surface

Microsoft hat letzte Nacht ein cooles Tablet mit dem Namen Surface vorgestellt. Eigentlich ein interessanter Schachzug von Microsoft, dem Tablet den Namen des erfolgreichen professionellen Touchscreen Systems zu geben, das bei vielen Techniknerds Begehrlichkeiten weckt.

Im Gegensatz zum Surface Konzept verfügt das Tablet aber über eine Tastatur, die in das Smartcover integriert ist. Hier hat Microsoft Apple sicher eine Steilvorlage für Patentklagen und zukünftige Tastaturintegrationen gegegeben.

Was Microsoft leider auch beim x-ten Tablet Launch nicht begriffen hat und warum auch dieses Gerät floppen wird:

  • Die Kunden wollen das Tablet nicht im Herbst, sondern jetzt, heute oder morgen! Im Herbst hat sich alles schon wieder verändert.
  • Microsoft bietet eine ARM und eine INTEL Version an mit unterschiedlichen Windows 8 Versionen. Der Kunde will sich nicht entscheiden müssen zwischen zwei Technologien. Er wird Angst haben sich für das falsche zu entscheiden und im Zweifelsfalle zu einem Konkurrenzangebot greifen

Der Technikblog hat schon einen Artikel mit den technischen Daten und einer Gegenüberstellung der verschiedenen Versionen geschrieben.

Microsoft wird immer besser, immerhin hat man bis diese Nacht das neue Tablet Projekt geheimhalten können. Meiner Meinung nach wird das Gerät erneut scheitern, weil man erneut nicht begriffen hat, dass der Kunde sich nicht um INTEL oder ARM kümmert und es vorallem um die Experience geht.

8 4 12

25 Kommentare

  1. Dieser Artikel besitzt weder Fachkompetenz noch liefert er die notwendigen Argumente zum Verständnis. Wie wäre es diesen Artikel einfach zu löschen und der Menschheit damit Zeit zu ersparen?

  2. Das siehst du genau richtig. Die Geräte interessieren die Massen erst wieder, wenn sie sie auch in den Händen halten können.
    Ist bei mir zum Beispiel der gleiche Effekt, wenn ich an ein Konzert gehen will. Egal welche Band, ich weiss nicht 12 Monate vorher, ob ich an diesem oder jenem Abend Lust auf die Band habe. Zuviel ändert sich.

    Das Gleiche zu den Wahlmöglichkeiten. Der Kunde will sich nicht entscheiden müssen. Es gibt ihm immer das Gefühl, er hat genau das falsche gekauft.

  3. @Department: Die beiden gelisteten ‘bullet points’ sind meinetwegen nicht Fachkompetenz, aber sehr wohl Argumente zu Verständnis, weshalb Surface vielleicht nicht gleich scheitern, aber auch nicht den grossen Change in der Tablet-Welt verursachen will. Insbesondere der zweite Punkt ist für mich entscheidend und trifft den Nagel auf den Kopf. Nicht für den, der sich mit der Technik täglich auseinandersetzt und Bescheid weiss, aber für die breite Masse, die mehr oder weniger ahnungslos Produkte dieser Art kauft, weil sie einfach cool sind.

  4. Ein sehr oberflächlicher Artikel den ich persönlich auch löschen würde. Es gibt neben der kritisierten CPU Wahl noch einige wichtigere Argumente für den Kunden. Vor allem gibt es nicht nur Geeks, sondern auch Business Kunden die Integration benötigen- ein Geschäft das die Konkurrenz von Microsoft schlicht und einfach nicht beherrscht.

  5. OT: Diese Jetpack Kommentare nerven ein wenig. Bei mir wird hier alles rot unterkringelt, weil das Formular anscheinend englisches Gesabbel erwartet. Oder liegt das an meinem Browser?

  6. Mit gefällt die Idee mit der Tastatur im Cover auch ganz gut.

    Das Argument von Marco bezüglich Business Kunden mag ja stimmen, jedoch auch nur weil MS der defacto Standart geworden ist, dies sagt aber nichts über die Qualität der Lösung aus…

  7. Wie gesagt, die Tastatur finde ich auch recht cool. Ich frage mich, wie Microsoft das technisch lösen wird. Ist es eine Bluetooth Anbindung? Dann muss da irgendwie noch Strom rein. Auf jeden Fall spannend. Ich hoffe nicht, dass auch dieses Tablet von Microsoft schon vor dem Marktstart schon wieder eingestampft wird, wie dies beim letzten mal passiert ist. Ansonsten werden wir spätestens in einem Jahr sehen wer recht hat und wie sich das Tablet verkauft.

  8. Also mich selbst interessiert das Tablet eigentlich nicht, aber die Idee mit der Tastatur im Smartcover finde ich sehr gelungen. Warum Apple das wohl nicht schon früher eingefallen ist?

  9. @Martin
    Habe Jetpack jetzt mal wieder deaktiviert. Bei mir hat zwar die Textkorrektur keine Fehler angezeigt, aber bei einem längeren Kommentar ist einfach der absenden Knopf nicht mehr sichtbar gewesen. So sehr ich die Idee des Logins mit Twitter und Facebook mag, die Integration mit iframe ist nicht sehr glücklich.

  10. @Marcel: war doch früher bei den Handykameras so. ;) Technisch wars möglich, eine bessere einzubauen, gemacht wurde es aber erst später, um Begehrlichkeiten zu wecken. Und natürlich noch mehr Handys zu verkaufen.

  11. Eigentlich wiedersprichst du dir selber in diesem Post. Einerseits sagst du das die zwei Plattformen Intel und ARM schlecht sind, andererseit sagt du dem Kunden ist es Wurst. Wenn es dem Kunden Wurst ist, ist die Plattform ja auch egal.
    Apple hat ja auch ARM und Intel. Funktioniert perfekt.
    Und die Intel Plattform ist ja eigentlich nur für Business User gedacht. Für meine Grossmutter ist sie jedenfalls nicht.

  12. @Remy
    Ich sage nur, der kommune Kunde kümmert sich nicht darum was für ein Prozessor in dem Gerät ist. Er will einfach ein Produkt kaufen, das er nutzen kann. Gibt es zwei Versionen, muss er sich entscheiden. Aber wie gesagt, die Zeit wird zeigen wie erfolgreich Microsoft damit ist. (Apropos, die Intel Variante hat auch einen Lüfter.)

  13. Ich verstehe deine Gedanken. Die Tablets sind meiner Meinung nach aber ziemlich klar in Geschäfts und Privatkunden unterteilt. Das ARM wird billiger und die Metro-Oberfläche genügt für den Privatgebrauch vollauf (nach einem kurzen Test).

  14. Pingback: Warum das Surface Tablet kein Flop wird… | admartinator.de | Diverses | iPad, Microsoft, Surface

  15. Pingback: sozial-pr - Ehrlichkeit + Respekt + Wertschätzung = gelungene Kommunikation

  16. Ich halte nichts von solch frühen Ankündigungen, es ist ein leiser Versuch, Kunden anzulocken. Dann doch lieber die Ueberraschungstaktik mit einem coolen Teil.

    Die Tastatur ist genial gelöst, ansonsten “aic – another ipad clone”.

  17. Ich glaube, Microsoft wird mit dem Tablet sehr wohl einen Markt finden. Insbesondere im Business-Umfeld, wo oft mit MS-Systemen gearbeitet wird. Ein iPad oder auch die bisherigen Android-Tablets taugen leider wenig für den Business-Gebrauch. Die Effizienz geht vollends verloren. Wenn ich mir manchmal im Zug die Leute anschaue, die unbeholfen im Adlersystem auf dem iPad Mails beantworten muss ich sagen, dass Apple dafür Verantwortlich ist, dass tausende von Arbeitskräften heute weniger effizient arbeiten als noch vor ein paar Jahren.

    Ich persönlich arbeite privat seit 5 Jahren mit einem Convertible, seit 3.5 Jahren auch beruflich. Was ich hoffe ist, dass das Tablet auch weiterhin die Stifteingabe unterstützt. Um Handnotizen in Meetings zu machen ist das nämlich wunderbar praktisch. Und man kann die digitalen Notizen gleich im entsprechenden Kundenordner bzw. Projektordner abspeichern und jederzeit wieder editieren.

  18. Pingback: Surface bashing by Microsoft • Dossier iPad, ios, microsoft, präsentation, surface, tablet • Der LeuMund.ch

  19. die Tastatur finde ich auch geil allerdings ist der Rest des Geräts eher zweite Klasse. Dinge die ein Mensch nicht braucht ;)

  20. Genau!!! Siche auch CHIP 04/2013: «Surface floppt sicher»! Achtung: Sogar Windows 8 ist unter den Verkaufszahlen des gehassten Vista’s! Wem da nicht alle *** ALARMGLOCKEN LEUTEN ***, ist wohl nicht mehr zu helfen. Fazit: Finger weg von dem Zeug!

    PS: Was ich überhaupt nicht begreiffen kann. was soll der Unterschied von «Apps» und «Programme»???? Programme sind Programme. Weg mit dieser künstlichen Trennung. Ist mir egal wie die geschrieben sind und wie die Bedienung ist. Da geht es wohl einzig und allein um Marktabschottung und Geld. Die Kundenzufriedenheit der Benutzer ist Microsoft oder Google egal, hauptsache er zahlt schön.

Jetzt kommentieren: