Permalink

122

Navigon MobileNavigator iPhone im Test

Heute morgen ist die MobileNavigator Software von Navigon für das iPhone (iTunes Link) erschienen.

Natürlich habe ich mir die 1,65GB grosse und 105.- CHF teure Navigationslösung gleich heruntergeladen. Schliesslich wollte ich mir letzthin schon fast ein kleines TomTom oder Garmin zulegen soll da ich zwischendurch auch im Ausland im Mietwagen unterwegs bin und dann jeweils ein Gerät mieten muss. Zum Glück habe ich gewartet, denn jetzt hab ich das Navigationssystem auch sicher bei mir.

murten-abfahrt

Jetzt habe ich also für nur 105.- CHF (Spezialpreis von Navigon bis Ende Juni) eine komplette Navigationslösung auf dem iPhone. Diese beeinhaltet Kartenmaterial aus den folgenden Ländern:

Albanien, Andorra, Belarus, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Grossbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland,Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und der Vatikan

Für mich waren natürlich die Osteuropäischen Länder ein absolutes MUSS Kriterium da ich doch viel in diesen Ländern unterwegs bin.

Mein erster Eindruck der Lösung habe ich spontan unterwegs festgehalten. Hier das Video, erstellt mit dem iPhone 3G S.

Nicht empfehlen kann ich meine Halterung Liquid Aux von Kensington die direkt im Zigarettenanzünder eingesteckt wird. Erstens funktioniert die Ladevorrichtung nach 10 Monaten schon nicht mehr und zweitens ist der GPS Empfang dort unten nur akzeptabel.

kensington-liquid-aux

Ich denke man sollte sich eher eine Lösung mit Saugnapf für die Scheibe anschauen. TomTom wird zusammen mit seiner iPhone Navigationslösung eine solche anbieten, andere Hersteller bieten schon heute Halterungen an. Ohne Halterung sollte man die Navigon Lösung aus Sicherheitsgründen und wegen des für den Dauerbetrieb nötigen Stromanschlusses nicht benutzen. Wer gerne aus dem Auto heraus filmt und fotografiert sollte bei der Halterung darauf achten dass die Kamera nicht abgedeckt wird.

Dazu sollte man auch beachten dass die Sprachausgabe nur übers iPhone in den meisten Fällen zu leise ist. Wer keinen AUX Eingang am Autoradio hat sollte vielleicht noch ein wenig auf eine Halterung mit integriertem Lautsprecher warten.

Navigon MobileNavigator Europe für iPhone

    Positiv

  • Einfach zu bedienen
  • Klare Anweisungen über den Aux-Eingang am Autoradio
  • Kreuzungen und Abfahrten werden
  • Geschwindigkeitswarnungen bei Übertretung der Sollgeschwindigkeit
    Negativ bzw. Verbesserungswürdig

  • Kartenmaterial kann nur komplett auf iPhone übertragen werden
  • Nach Berechnung und vor Start der Navigation werden keine Infos über die Dauer und Länge der Strecke angegeben.

Für meine Zwecke ist die Navigon Software Super. Gerade das Preis/Leistungsverhältniss finde ich gut. Wer mehr mit dem Auto unterwegs ist sollte vielleicht auf die Lösung von TomTom warten da diese vielleicht auch die intelligente Routenführung nach Tageszeit und andere Features anbieten wird.

Update 21.6.2006: Bildstrecke mit Screenshots

Update 22.6.2009:
Navigon hat nun angekündet dass es auch Länderversionen für die folgenden Länder geben wird:

Country specific map material first for Europe, then “DACH” (Germany, Austria, Switzerland), UK (first step), BeNeLux, Nordics, Spain, Portugal, France, Italy (second step), later on: North America and then Australia.

Das heisst, es wird auch Länderversionen geben die günstiger sind:

From July on, the regional full version will cost 69,99 Euro in the App Store, with map material covering 40 countries: 99,99 Euro.

122 Kommentare

  1. Ist schon bekannt, wie teuer TomTom für das iPhone sein wird? 105 CHF für das Navigon ist auf jeden Fall ein klasse Preis.

  2. 1) videofilmen 2) autofahren 3) kommentieren 4) Brille zurecht rücken 5) den Fussgängern ausweichen
    … und meine Frau behauptet immer, wir Männer könnten nicht mehrere Dinge gleichzeitig :-)

  3. @ansgar
    TomTom hat noch keine weiteren Details bekannt gegeben. Eventuell gewinnt Navigon damit ein paar neue Kunden. Ich denke aber dass TomTom einfach mehr Zeit braucht weil die auch gleich Hardware anbieten wollen.

    @Marcel
    Nicht zu vergessen dass ich mit der anderen Hand auch noch den Artikel geschrieben habe.

  4. ui… filmen während dem fahren und das dann noch ins netz stellen. mutig. ich hatte schon ein schlechtes gefühl, als ich den stativ-dslr-aufbau spazieren fuhr und dabei mit einer hand immer etwas am stabilisieren war. :-)

    das mit den schildern haben heute übrigens sämtliche navi-geräte im griff, die man als „tauglich“ bezeichnen könnte. aber das klingt ja schon ziemlich verlocken. witzigerweise habe ich mir tatsächlich gerade diese woche ein tomtom besorgt. erstaunt hat mich aber auch die videoqualität, wirklich gut.

  5. zwar bin ich glücklicher besitzer eines garmin nüvi 660, doch aufgrund der handlichkeit habe ich mich heute spontan auf den kauf der neuen navigon-navigationssoftware entschieden.

    als erstes gilt es zu sagen, dass die software 1.6gb gross ist, für die installation jedoch um einiges mehr benötigt. erst nachdem ich 4.5gb freien platz auf dem iphone hatte, lies sich die software auf das iphone synchronisieren.
    am nachmittag dann die erste testfahrt. aufgrund meiner autohalterung, welche oben an der armatur angebracht ist und ladestation und musikstation (angekoppelt an cd-wechsler) vereint, ist das gps-signal aufgrund der freien himmelsicht ideal.
    die bedienung ist einfach und logisch konzipiert und lässt sich intuitiv bedienen. grafisch finde ich alles mit viel liebe umgesetzt, z.b. die grafische darstellung der ausfahrtstafeln oder der maximalgeschwindigkeit, welche – zum teil falsch – jederzeit angezeigt wird. irritiert war ich, dass ich keine sprachausgabe hatte (dazu spöter mehr). so musste ich mich lautlos leiten lassen, fand das ziel aber trotzdem ohne probleme.
    wieder zu hause ist mir vor allem eines aufgefallen. wie bei vielen anderen apple-produkten kann der glossy bildschirm zum problem werden. teilweise war die karte kaum zu sehen, da die sonne von der seite in das auto schien. dass ich keine sprachausgabe hatte lag daran, dass sich das iphone im lautlosen modus befand. ob dies sinnvoll ist, lasse ich dahingestellt.

    alles in allem halte ich den kauf als sinnvoll und der preis als gerechtfertigt. ich freue mich, nie mehr orientierungslos zu sein.

  6. Sehr interessant! Ich bin zur Zeit in den USA und wollte mich hier nach einem günstigen GPS-Gerät umschauen, dass sich auch in Europa nutzen lässt. Das erübrigt sich nun also :-)
    Weiss jemand ob es auch bereits ein iPhone-Navigationssystem für die USA gibt?

  7. Wurde das Navigon zusammen mit der iPod-Software getestet, so dass man, das entsprechende Autoradio vorausgesetzt – auch Musik abspielen kann, und Navigon unterbricht dann die Musik, um seine Ansagen durchzuführen?

    Solange man einen iPhone-kompatiblen Autoradio hat, müssen die Ansagen ansonsten auch über den Lautsprecher kommen, und aufladen kann das Gerät dann auch so.

    Und wie steht es mit Staumeldungen?

  8. Wie sieht es mit der Routenplanung aus. Kann man nur von A nach B planen oder auch mehrere Zwischenpunkte miteinbeziehen?
    Und funktioniert die Sprachausgabe auch über die Kopfhörer?

  9. @smaak
    als erstes wird eine route von a nach b konfiguriert. danach hast du jederzeit die möglichkeit, zwischenziele hinzuzufügen. die sprachausgabe geht natürlich auch über die kopfhörer.

  10. War doch ein guter Tip von mir…:-) Denke TomTom muss mit seiner Lösung in den gleichen Preisrange gehen, also auch so um Fr. 100.- Habe aber von TomTom keine bestätigten Liefertermine erhalten (obwohl sie mir zuerst versprochen hatten es sollte auch wie die iPhones am Freitag kommen). Tja danke TomTom bin natürlich jetzt auch glücklicher Besitzer eines Navigon Navi ;-) in Form meines iPhone :-D

  11. Darf ich schnell blöd fragen?
    Gibt es ein gescheites Plugin um die Tradedoubler Links einzufügen, oder geht das nur von Hand?

  12. Ich habe mir jetzt ein paar Testvideos angeschaut zum Navigon und bin ehrlich gesagt ziemlich geschockt wie fest das Navi ruckelt.

    Ist es echt so schlimm oder hatten die einfach jeweils zu viele Infos eingeblendet gehabt?

  13. @all
    Ich habe heute noch ein paar Screenshots der Einstellungen, der 2D Ansicht und der anderen Screens erstellt.

    Update 21.6.2006: Bildstrecke mit Screenshots

    @mousseman
    Also ich habe das Navi über das Autoradio angeschlossen. Man kann natürlich vom iPod Musik hören und hört dann die Anweisungen einfach über die Lautsprecher. Wenn man keinen Anschluss hat sollte man wohl darauf achten dass man eine Halterung mit Lautsprecher kauft oder die Anweisungen über das Headset hören.

    Staumeldungen wie TMC oder TMC Pro sind in der Navigon Software nicht integriert. Für mich als Gelegenheitsnutzer ist das nicht weiter schlimm, insbesonders da wir in der Schweiz zumeist keine grossartigen Ausweichrouten haben.

    @sprain
    Ich nehm mal an dass es im US Store die US Variante davon gibt oder zumindest TomTom eine solche anbieten wird. Die waren ja auch bei der Keynote dabei.

    @Tom
    Ich mach die Links händisch und nur in Ausnahmefällen. Das Navi hat bei mir noch keine Sekunde geruckelt. Ich weiss nicht welche Videos du gesehen hast. Ok, bei mir läuft es eh auf einem 3G S, ich weiss nicht wie es auf einem normalen 3G aussieht.

    @Tom
    Keine Ahnung obs so ein Plugin gibt.

  14. Super Testbericht. Vielen Dank :)
    Ich bin mal gespannt, wie sich das Navigon gegen die Lösung von TOMTOM schlägt.

    Wobei ich das Video als Hamburger leider nicht komplett verstehe :D

  15. Pingback: Navigon: Mein erstes Fazit

  16. @Tom
    Also bei mir ruckelt das Video, sprich die Navigation nicht.
    Einfach nur das minimale normale ruckeln wie es jedes Navi hat, meinst Du das?

  17. Pingback: Navigon auf dem iPhone | Rol!'s Blog

  18. Ich habe die Lösung gekauft und bin total unzufrieden. Nach über 2 Stunden hab ich aufgegeben. GPS-Signal ist ein Fremdwort für diese Navigon Lösung. Hatte bisher immer schon Navigon. Grundsätzlich ist Navigon der Hammer. Aber das GPS des iPhone 3G kann man rauchen.
    Ich empfehle noch zu warten.

  19. Moin!

    Ich werde nun auch mein altes Magellan verscheuern und daher ein paar Fragen:

    1. Bei der 2D-Navigation, kann man einstellen, dass der Pfeil immer in Fahrtrichtung zeigt?
    2. Kann ich die Track-Protokolle (also die tatsächlich gefahrenen Strecken) exportieren?
    3. Was sagt der Stromverbrauch?

    Gruß,

    Martin

  20. Super Software, bin absolut überzeugt! TMC ist m.E. überflüssig (und eine UKW-Funktion)- die Meldungen sind meistens nicht aktuell, und außerdem fahren dann alle mit TMC die Ausweichrute…
    GPS-Empfang ist manchmal nicht ideal, aber die Software sehr schnell, sobald der Empfang wieder da ist. Kaufen!

  21. @sprain

    Gerade in der Pressemitteilung von Navigon entdeckt:

    Country specific map material first for Europe, then „DACH“ (Germany, Austria, Switzerland), UK (first step), BeNeLux, Nordics, Spain, Portugal, France, Italy (second step), later on: North America and then Australia.

    Das heisst, es wird auch Länderversionen geben die günstiger sind.

    From July on, the regional full version will cost 69,99 Euro in the App Store, with map material covering 40 countries: 99,99 Euro.

  22. Toller Bericht. Ich hoffe jetzt nur grad für dich, dass hier die Polizei nicht mitliest. Wär ja dann ne Überführung per Video und das klappt ;-)

  23. kann mir jemand sagen ob man hiermit auch Fusswege anzeigen lassen, und das Gerät als Stadtplan benutzen kann? Wäre eine gute Alternative zu GoogleMaps, das sich die Karten ja immer aus dem Netz laden muss, was im Ausland sicher teuer wird.

  24. @mkellenberger
    Was gäbe das dann für eine Busse? Fahrausweisentzug oder Handy am Steuer? Ich hoffe die Polizei hat gescheiteres zu tun…

    @ber
    Also die Openstreetmap kann man auch Offline Kartenmaterial benutzen. ich denke Navigon kann auch benutzt werden, nehme aber an dass der Stromverbrauch hierbei zu hoch ist.

    @Martin
    In der 2D Ansicht scheint der Pfeil nicht immer in Fahrtrichtung zu zeigen. Eventuell kommt das noch als Update.

    Die Trackdaten können nicht aufgezeichnet werden (ich empfehle aber Trails) und der Stromverbrauch scheint mir relativ hoch. Man sollte wohl keine längere Route ohne Netzteil in Angriff nehmen.

  25. Danke für den Hinweis Christian :-)

    Ich wollte heute schon los stiefeln und mir einen Berg iTunes Gutscheine holen um die Navigon Lösung zu kaufen, aber wenn eine DACH Version in Aussicht steht, werde ich wohl noch ein paar Tage mit der Anschaffung warten, so dass ich im Zweifelsfalle gerade noch so vor dem Ablauf der Promo Zeit den Kauf tätigen könnte.

    Ich nehme nicht an, dass irgendwo noch ein Datum steht, wann diese DACH Version erscheinen wird?

    Andererseits ist man noch immer günstiger als ein standard Navi, wenn man sich die Europa & die DACH Version für das iPhone kauft, um etwaige Ferienpläne schon mal zu berücksichtigen…

  26. Warum finde ich die Infos immer erst nachdem ich hier die Frage gestellt habe? :-)

    Diese ist bis Ende Juni zu Sonderkonditionen für 74,99 Euro mit Kartenmaterial von 40 Ländern Europas erhältlich. Die regionalen(1) Kartenversionen zum zeitlich limitierten Preis von 49,99 Euro folgen zeitnah. Ab Juli wird die regionale Vollversion 69,99 Euro, mit Europa-Kartenmaterial 99,99 Euro kosten.

    Mehr davon gibt es hier:
    http://www.presseportal.de/pm/15250/1426829/navigon_ag

  27. @leu: Bin kein Polizist, aber dass was du da tust ist ja mehr als Handy am Steuer ;-) Du musst ja ncoh fast drauf gucken zum schauen obs denn auch an den richtigen Ort hin filmt ;-) Ich tippe auf lebenslänglichen Führerausweisentzug und ein lebenslanges iPhone verbot!

  28. Ich würde mal Geduld walten lassen und dann den direkten Vergleich mit der TomTom-Lösung machen. Der Preis für das APP finde ich pers. etwas hoch, da nur Software-APP und nicht mehr. Gut Ding will Weile haben.

  29. Habe mir das „Tune Base Direct“ von Belkin als Halterung für das iPhone im Auto zugelegt (http://catalog.belkin.com/IWCatProductPage.process?Product_Id=492842). Die iPhone Halterung selber wirkt auf den ersten Blick sehr wackelig, funktioniert aber gut, kann horizontal und vertikal verwendet werden. Man verbindet das iPhone erst mit dem Connector unten, der sich nach vorn kippen lässt und drückt es dann nach hinten, damit oben die höhenverstellbare Halterung einschnappt.

    Auch hier ist das iPhone fast direkt am Zigarettenanzünder – der Schwanenhals hat nur ein paar Zentimeter länge. GPS Empfang ist also auch hier nicht optimal.

    Zweiter Nachteil ist, dass der Adapter im Zigarettenanzünder nicht fest genug sitzt und so die ganze Chose nach links und rechts rotieren kann. Liegt meines Erachtens aber an dem vorsindflutlichen System „Zigarettenanzünder“ in Autos, und nicht am Belkin-Kit.

    Fazit: Beinahe gut.

  30. hallo zusammen, habe mir diese navigon software runtergeladen und installiert. frage, wie lange geht es bis ich empfang zu einem satelitten habe? und wo sind die sat empfangsdaten ersichtlich? danke fuer eure hilfe….

  31. zweiter navigon-test war ernüchternd. ziel in der stadt, immer wieder gps-unterbrüche, komische routen. hätte mein ziel nicht gefunden.

  32. @kuschti
    den window-seat hatte ich auch eine kurze zeit. ist absolut ein cooles ding. der arm besteht aus drei teilen und lässt sich – nach wunsch – verkürzt oder in ganzer länge nutzen. zudem lässt sich das display um 90 grad drehen. kann ich nur empfehlen.

  33. @kuschti
    nein, das ding ist absolut stabil, lässt sich alles sehr gut festschrauben. meine jetztige halterung hat ein fixes kabel eingebaut, welches an das musiksystem gekoppelt ist, was mit dem windowseat nicht möglich gewesen wäre.

  34. hm, wieso? Kann man mit dem WindowSeat kein Kabel anstecken?

    Habe vor mir folgendes Radio zu kaufen:
    http://jdl.jvc-europe.com/product.php?id=KD-R801E&catid=100100
    Ziemlich günstig, ab 240.-

    Bietet Bluetooth (Telefonfunktion und Musikstreaming)
    2 USB Anschlüsse mit Ladefunktion und iPhone/iPod Steuerung vom Radio aus (einer hinten, einer vorne)
    AUX Eingang vorne
    Fernbedienung.
    etc

    Dann natürlich eben eine Halterung die dann via Kabel (wahrscheinlich eher so als Bluetooth, wegen dem laden des iPhones) mit dem Radio verbunden ist.

  35. bei mir ist das kabel fix mit der halterung verbunden. setze ich mein iphone auf die halterung wird es geladen und die musik über den radio abgespielt. ich wollte kein kabelgefummel – sprich, nichts erst noch tausend sachen einstecken bevor ich losfahre.

  36. Welche Halterung hast Du den jetzt? Eine die sich auch um 90grad drehen lässt?

    Weisst Du zufällig ob der Mediamarkt Kriens eine einigermassen gute Auswahl an Halterungen hat? Oder wo ich am besten im Raum Luzern mal nachschauen könnte?

  37. Ich habe in den letzten Tagen noch mit TomTom gemailt und die einzige Aussage zum Erscheinungstermin von TomTom für iPhone die die geben ist Sommer 2009. Dann kommt das ja sicher schon bald.

  38. @kuschti
    hab ich dir doch mal getwittert, oder? dension icelink plus. die halterung lässt sich nicht drehen, ist für mich allerdings auch nicht so relevant.
    mediamarkt hat sicherlich eine gute auswahl, zumal sie auch belkin- und griffinprodukte haben. allerdings habe ich meine halterung auch online bestellt.

  39. @andi
    Danke! Stimmt, ich wusste doch irgendwo hast Du mir mal einen Link geschickt oder gepostet, aber wusste nicht mehr wo :)

    @Leu
    Hm, bald? Der Sommer hat gerade erst angefangen, hoffe nicht es wird mitte Juli oder später. Obwohl TomTom bei mir einen besseren Eindruck hinterlässt als Navigon, und das auch nur schon anhand der Bilder, möchte ich nicht so lange warten.

    Und die original TomTom Halterung kauf ich wahrscheinlich eh nicht, die wird sicher viel zu teuer, so 100-200.-, wenn nicht mehr. Die soll ja einen GPS Verstärker drin haben.

  40. Genau diese Halterung lässt mich gerade ein wenig zögern…

    andererseits hoffe ich darauf, dass sich zur Anfangsphase eine 30.- andiescheibekleb Halter einsetzen lässt, welcher dann später durch eine Halterung eines Drittherstellers mit integriertem GPS Booster wechseln lässt, welcher dann auch noch mit der Navigon Software zusammen arbeitet.. :-)

  41. wie kann den navigon funktionieren? habe ein iphone 3g, ist da ein gps empfaenger eingebaut, oder muss dies zusaetzlich erworben werden? wenn ja, wo kriegt man den? gruss an alle

  42. @tom @kuschti
    Was ist denn ein GPS Verstärker? Ein Repeater der das Signal von den Sateliten verstärkt? Für mich ist das nicht ganz klar was das soll.

    @nyemo
    Das iPhone 3G und 3GS hat einen integrierten GPS Empfänger.

  43. Ich kann mir nur vorstellen, dass es ein externer GPS Empfänger ist, welcher einen besseren Empfang bietet als das interne GPS.

  44. Kann auch einfach nur eine GPS-Antenne sein, man muss nicht gleich ein ganzes GPS-Modul außen drantackern. Also einfach eine größere Empfangsantenne, genauso wie wenn du statt der Zimmerantenne am Fernseher eine Dachantenne anschließt.

  45. @martin
    dann würde ich mal bezweifeln dass das iphone am dock connector einen anschluss für eine externe antenne gps antenne hat.

    @tom
    na ja, ein externer gps empfänger würde das iphone doch nur verwirren.

    ich lass mich überraschen. leider gibts von tomtom null informationen.

    @andi
    ich hab heute in münchen das navigon ausprobiert und hat hervorragend funktioniert.

  46. ouu.. die DACH Version ist im Store erhältlich..

    Nun bin ich hin und her gerissen ;-)

    Die DACH ist nur 360MB gross und kostet 69.-

    Die Grosse ist doch immerhin 1,6 gb und 105.-

    zu 99,9% werde ich mit der DACH Version auskommen… brauchts dann wirklich die grosse?
    und dann stehe ich irgend wann mal im Urlaub in Schweden im Wald und frage mich wo der nächste Apple Store zu finden ist… ;-)

  47. ich persönlich würde keine dach-version kaufen. da ist das geld am falschen ort gespart. denk an den apple store in schweden!

  48. Also ich denke bei den regionalen Versionen spricht einzig und allein die Grösse der App dafür. Für mich ist halt die Europa Version ideal da ich viel unterwegs bin und mir ja extra das 32GB iPhone 3GS geholt habe. Auf dem 8GB hätt ich den Platz nicht gehabt.

  49. Was dies angeht finde ich die Navigationslösung von Nokia wirklich vorbildlich.
    Dort kann man selber auswählen welche Länder man synchronisieren lassen möchte und welche nicht.
    Ich meine, wozu brauche ich Albanien, Andorra, Bulgatien usw. auf meinem Handy, wenn ich mich mit grösster Wahrscheinlichkeit dort nicht aufhalten werde in absehbarer Zeit?

    Ich habe mich nun aber doch für die grosse Variante entschieden, weil Frankreich bei uns ja gleich um die Ecke liegt und ich in 1-2 Jahren ein paar Wochen nach Schweden möchte…

  50. Habe heute einen Newsletter von Navigon erhalten. Dort preise Sie Ihre iPhone-Lösung für EUR 49.99 an. Im „Schweizer“ AppStore ist der Preis CHF 105.00!

    Abzocke (Wechselkurs wäre 2.10!) oder ein Fehler? Habe Navigon jetzt ein Mail geschrieben und warte gespannt auf Antwort …

  51. Das Navigon braucht nur ein GPS Signal? Ist dies korrekt? Ich möchte teure roaming Rechnungen im Ausland vermeiden.

  52. Das war die Grundidee des Services – kein teures GoogleMaps, das man aus dem Netz lädt, sondern fest installierte Karten. Haken daran ist, dass du Navigon zwischen 400 MB (D-A-CH) und 2 GB (Europa) deines Speicherplatzes auf dem 3G oder 3Gs opfern musst. Für Inhaber der 8GB-Version recht viel, mit 16 kann man das schon verkraften…

  53. ich bin mit dem navigon sehr zufrieden, hatte vorher ein garmin, brauchte nun das navigon in der stadt bern und hat mich ohne probleme an alle ziele gebracht. ich weiss lediglich nicht wo man auf dem iphone3g den bilschirm so einstellen kann dass der nicht dauernd auf standby schaltet und dunkel wird. kann mir da jemand helfen? danke und gruss an alle nicolas

  54. Eine kurze Frage bzw. Anregung für die Entwickler: Erstellt die neue Navigon-App Track-Protokolle über die gefahrene Strecke auf dem iPhone? Kann ich diese exportieren? Es wäre schön, wenn man diese automatisch an Services wie openstreetmap.org oder maps.google.com zur Archivierung senden könnte.

    Die Software für das iPhone erstellt keine Protokolle die Sie exportieren können. Ich habe Ihren Vorschlag an die Entwickler weitergeleitet.

    Dann hoffen wir mal, dass die Navigon-Entwickler wissen, wie einfach es ist, gpx-Protokolle zu erstellen… Denn Trails ist nett, aber von einer ausgewachsenen GPS-Lösung erwarte ich doch auch Protokollierung. Wo bleibt denn da der Spaß, wenn man seinen Urlaub nicht aufzeichnen kann?

  55. Aufschlussreicher Test – der Reiz um bei Navigon zuzuschlagen ist gross, zumal TomTom einfach nicht in die Gänge kommen will. Naja ich denke das Wochende warte ich mal noch ab. Gibt es zwischenzeitlich irgendwelche Empfehlungen was die Halterung angeht? Die TomTom Lösung scheint mir da klar im Vorteil.

    Gruss igazz24

  56. Wenn du wissen willst, was TomTom kann, schau dir mal das Video von der WWDC an: http://www.youtube.com/watch?v=afwq2_HGJ1A

    Wenn man es langsam durchgeht (oft Pause drücken) kann man anhand der Screenshots ein paar Features von TomTom erkennen. Sehr interessant.

    Was die Halterung angeht: Ich nutze das iPhone derzeit auf dem Motorrad mit Google Maps und solange man in Bewegung ist, reicht die Genauigkeit voll aus. Davon würde ich es nicht abhängig machen.

    Interessant wäre es zu sehen, ob und wie Mapshare integriert ist.

    Ein deutliches Argument gegen TomTom ist deren bisherige Preispolitik – Kartenmaterial war nie billig und wird es sicher auch nicht auf dem iPhone… Dafür kannst du aber wählen, welche Länder du brauchst. Spart eventuell Platz!?

  57. @Martin

    Ich denke da vorallem an’s drehen – von der Vertikalen in die Horizontale und Akku Laden.

    Den Navigon Karten-Umfang kann man angeblich (es gibt Anleitungen auf dem Netz) selber reduzieren nach dem Download über iTunes und bevor man’s auf’s iPhone überträgt.

    So long – igazz24

  58. @igazz24: Kannst du mir bitte einen Hinweis geben wo ich eine gute Anleitung zum Reduzieren der Karten finden kann?

  59. Ich habe jetzt irgendwo gelesen dass bei TomTom ein eigenes GPS Modul in der Halterung integriert sein soll. Also nichts von GPS Verstärker… Ich frag mich dann ob TomTom damit die Geschwindigkeit der A-GPS Systems vom iPhone toppen kann.

  60. Hi Leute! Ich habe zwei Fragen an Euch betr. Navigon:

    a) Weiss jemand von Euch, ob Navigon einen Fussgängermodus hat und ob der brauchbar ist?

    b) Wie ist es denn eigentlich mit Updates des Kartenmaterials? Kann man die Karten zu einem späteren Zeitpunkt auf einen neueren Stand bringen? Und wenn ja: Was kostet das? rsp. wie lange nach dem Kauf kann man das noch tun? Oder muss man irgendwann eine völlig neue Version kaufen?

    Danke! Roli

  61. @roli
    Also du kannst die Navigon Software wirklich auch zu Fuss brauchen. Ich habe das diese Woche in München mal getestet. Die Route ist aber glaub dieselbe wie beim Autofahren nur dass die voraussichtliche Ankunftszeit mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 3km/h berechnet wird. Im Endeffekt macht es aber keinen Sinn das iPhone mit der Ansage in 200m rechts abbiegen vor sich herzutragen.

    Genial finde ich in der Stadt das neue 3G S Feature Kompass. Damit kann man wirklich effizient mit den Google Maps durch die Stadt gehen da man immer sofort die Richtung sieht. Wirklich ein Meilenstein.

    Zu b) habe ich noch keine Informationen. Ich werde aber mal bei Navigon nachfragen…

  62. Mir ist aufgefallen, dass Kreisverkehr immer auf „englisch“ angezeigt werden, d.h. sie sollen links herum umfahren werden. Ist das bisher keinem anderen aufgefallen ? Ich betreibe mein iPhone auf Englisch, aber daran kann ja wohl kaum liegen, oder ???

  63. also mir wird der kreisverkehr korrekt angezeigt. kann mir schon vorstellen, dass dies ein bug mit der sprachvoreinstellung sein könnte.

  64. Ich find es gelinde gesagt interessant. Ich würde mal nicht vermuten, dass das an der Spracheinstellung liegt, da es durchaus einige englischsprachige Länder gibt, wo man auf der rechten Strassenseite fährt (USA, Kanada) – und schätzungsweise dürfte das den Navigon-Leuten nicht entgangen sein.

  65. Ich hoffe doch die Software ist so klug und zeigt den Kreisverkehr nur dort linksrum an, wo auch Linksverkehr ist. Das sollte ein GPS fähiges Gerät wissen, in welchem Land es sich momentan aufhält :D

    Ansonsten wäre das ja ein blamabler Softwarefehler…

  66. daniele damiano 28. Juni 2009 um 17:39

    Nutzt navigon den kompass vom iphone 3gs um beim start die karte in die richtige richtung zu drehen ? Oder weiss jemand ob tomtom es kann ?

  67. Hat sich erledigt. Der Kreisverkehr wurde linksherum angezeigt, weil ich im Fussgängerprofil war. Fussgänger laufen also eher links herum :-)

  68. Das war doch nur eine geheime Verschwörung, um einige unachtsame Fussgänger unter die Autos zu kriegen. :)

  69. @daniele
    Soweit ich es bis jetzt beurteilen konnte wird der Kompass noch nicht verwendet. Ich nehme aber an dass dies beim nächsten Update der Fall sein wird.

    @ian
    Ja, der Fussgängermodus kann tricky sein. Es sollte eh möglich sein die Art der Fortbewegung nur pro Route einzustellen.

  70. Pingback: iPhone Auto Halterung

  71. Hallo Leute

    Ich hab das Navigon auf meinem iphone und bin eigentlich sehr zufrieden.
    Was mich stutzig macht ist, dass sich der Spurassistent und reality view pro noch nie eingeschalten hat. Muss ich da was anklicken? In den optionen ist nichts zu finden.

    Vielen Dank

  72. @mdor:
    Oder du fährst halt einfach schon so gut, dass das Navi diesen Assistenten für unnötig empfindet… :-D

  73. Hallo Leute,

    Verliert Ihr auch dauernd das GPS Signal mit der Navigon App?
    Habe auch schon meine Frontscheibe im Verdacht, evtl. Bleihaltig :)

  74. @Humpix

    Hm richtig ich verdächtige auch tatsächlich deine Frontscheibe – evtl. eine Beschichtung die das Signal stört? Probier’s doch mal nach Möglichkeit in einem anderen Auto aus. Habe bei mir schon in 2 Auto’s probiert und das Signal ist noch nie abgebrochen bis jetzt – wobei ich sagen muss das ich bis jetzt auch nicht in „Häuser-Schluchten“ unterwegs war. Ich benutze Navigon übrigens auf einem iPhone 3G (2008). Naja das hilft dir alles wohl jetzt nicht all zu viel weiter aber bestätigt (leider) mindestens deine Annahme.

  75. bislang hatte ich lediglich in der stadt bei schlechtem wetter mehrere gps-ausfälle. ansonsten funktioniert alles tadellos.

  76. Bei meinem Test hat es auch geregnet. Mal sehn, ich probiers auch noch mal bei schönem Wetter und mit einem anderen Auto. Die GPS – Antenne vom iPhone (bei mir auch 3G – 2008) ist wohl nicht so der Hammer.
    Danke für eure Antwort!

  77. Ich habe heute endlich die Stromversorgung an meinem Kensington Dock zum laufen gebracht und konnte mal die Funktion mittels Autoradio Aux-In testen. Die Kombination mit Musik vom iPod und dem Navi ist wirklich etwas lieblos gemacht. Da wär so ein Fade-Out/Fade-In Effekt wie bei Telefonanrufen wirklich genial. Hoffentlich erlaubt dies das Api und Navigon kann noch nachbessern.

  78. Hallo Zusammen,

    Mein iNavigonationsgerät wurde gestern frisch bei Sonnenschein im Cabrio getestet, und durfte mich bei der Wahl meiner Strecke bevormunden. (heute regnet es mal wieder)
    Die Kontinuität des GPS Empfangs, naja, war zumindest nicht schlechter…

    Lt. Navigon Support soll es helfen, Google Maps nach einem Neustart kurz zu starten. Witzig…
    Kommen wir zum Schluss, dass TomTom sicher einen Grund für das weitere GPS – Modul in der Halterung hat.

    Schöne Grüße

  79. Habe soeben auch gerade die folgende Aussage zu meiner Aussage oben gefunden:

    At the present time, you will still hear the music when during a navigation announcement. In a future update, the music volume will be turned down during navigation announcements.

    Navigon iPhone MobileNavigator FAQ

  80. Probiere gerade Roadee aus:

    http://tinyurl.com/roadee

    Turn-by-Turn-Navigationssoftware für 1,59 € basierend auf openstreetmap! Braucht Internet & ist nicht sooo schick mit 3D etc, aber dafür spart man 97 € …! Definitiv mal einen Versuch Wert. Und ausgebaut wird es auch noch kräftig, siehe Website…

    Gruß,

    Martin

  81. Oliver Gerstenberg 6. Juli 2009 um 20:34

    Also irgendwie bin ich zu blöde :(
    Wenn ich dem Link bei Navigon folge komme ich in den Apple Store und finde dort nirgends die Navigon MobileNavigator Software :(

  82. Damals gabs das Programm zum Sonderpreis, kann sein dass der Link nun deshalb nicht mehr passt. Einfach nach „Navigon“ suchen, dann kommen die 2 Versionen (Europa oder DACH).

    Achtung, ein späteres Update von DACH auf Europa ist nicht möglich lt. Navigon Support.

    Schöne Grüße

  83. Oliver Gerstenberg 7. Juli 2009 um 08:50

    Hat sich geklärt…man findet es nicht im WEB-Shop sondern nur über i-tunes :D

  84. HD Traffic

    Weiss jemand vielleicht schon ob im Tomtom Navigator das HD Traffic Stauwarnsystem integriert sein wird? wie wäre dann die Datenübertragung?
    Über das mobile Internet würde ja wenig Sinn machen: Sobald man die Schweiz verlässt wird es unkalkulierbar teuer. Gibts dazu Infos?

    viele Grüsse!

  85. und wie ist dabei die Datenübertragung gelöst? Die Internetkosten im Ausland sind für mich ein absolutes Killerargument.

  86. Darüber sagen sie nichts genaues. Angeblich über das GSM – Modul. Theoretisch kann das auch mit anderen Frequenzen umgehen, und evtl. auch die TMC – Frequenz empfangen. Das Apple dass frei gibt ist aber eher unwahrscheinlich. Ich glaube es läuft auf eine Internetverbindung, auch mit Roaming, hinaus.
    TomTom wird auch nicht viel anderes übrig bleiben.

  87. @Humpix
    Eine Variante wäre den TMC Empfänger in die Autohalterung auszulagern. Das lässt Apple ja jetzt zu.

    @Martin
    Evtl. werden die TMC Informationen einfach über Internet an die Software weitergeleitet?

  88. @Christian Ja aber der @Humpix hat doch geschrieben, GSM könne auch theoretisch mit anderen Frequenzen umgehen… Aber doch nicht mit UKW, oder!?!

    Also brauche ich Internet oder Navigon stampft ein komplett neues Verkehrsinfonetz aus dem Boden. Oder eben Brieftauben! Fände ich immer noch am elegantesten…

  89. Ich Tippe schwer auf Internet, das mit der Halterung lässt noch ein wenig Hoffnung offen.

    Martin, stimmt der GSM Chip kommt nicht auf die 300MHz runter, ich hab das mit dem WiFi – Chipsatz verwechselt. Der UKW – fähige ist aber (nachlesen bildet :) leider nur im 3GS verbaut.

  90. Pingback: Test: TomTom D-A-CH für iPhone • iphone, navigation, test, tomtom • leumund.ch

  91. Pingback: Vergleich Navigon vs. TomTom für iPhone • app, iphone, mobilenavigator, navigon, test, tomtom, vergleich • leumund.ch

  92. Pingback: MobileNavigator Europe » mobilenavigator, Mobile Navigator, iphone navigation, iPhone Apps » Apps News

  93. Pingback: Fünf Anbieter für Navigation iPhone Apps » Navigationssystem, iphone navigation, iPhone Apps » Apps News

  94. Pingback: Leus linkRiss!

  95. kann mir vielleicht mal einer sagen wie lange das laden der Software für Europa dauert, mein PC ist schon lockere 12 Stunden am syncronisieren

  96. hallo leute,
    ich habe navigon mobile navigator vers. 1.5.1 auf meinem iphone 3g s und würde gerne eine externe gps mouse benutzen, wie bekomme ich sie bei navigon angemeldet. ich benutze roqy bluetooth und das funzt super nur navigon will den internen gps benutzen.
    gibt es eine andere navilösung fürs iphone mit externem gps??

    gruß dick

Jetzt kommentieren: