pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

0

Im September startet in Peking die FIA Formula E

london_13_formulae

Nachdem schon seit einigen Jahren Rennen mit Elektrofahrzeugen durchgeführt werden, wird das Jahr 2014 zu einem Meilenstein in der Renngeschichte. Mit der FIA Formula E startet im September in Peking die erste globale Rennserie mit Elektrofahrzeugen. Diese wird dann in Runde 9 am 30. Mai 2015 zum ersten mal in Berlin halt machen und dort auf dem Tempelhofer Feld durchgeführt.

london_13_formulae

Basis der Rennserie ist im ersten Jahr eine für alle zehn Teams identische Plattform von Renault, im zweiten Jahr werden dann auch individuelle Fahrzeuge zugelassen. Der Look der Fahrzeuge ist schon recht dynamisch, der Sound gefällt auch und erinnert wie all meine E-Auto-Testfahrten natürlich an den Film das fünfte Element.

Ich bin gespannt auf diese neue Rennserie und werde versuchen auch einmal live an einem solchen Rennen dabeizusein.

Permalink

2

7 Münchner Brauereien und ihre Besitzer

brauereien_in_muenchengross

Soeben über die Website von Infochart.de diese Infografik der Abendzeitung entdeckt, die auf einfache Art und Weise die Besitzverhältnisse der sieben sechs Münchner-Gross-Braueren darstellt.

brauereien_in_muenchengross

Da verwundert es auch nicht, wenn am Tollwood neben Hacker-Pschorr auch Heineken verkauft wird. Einen interessanten Einblick in die traditionelle und erfolgreiche Augustiner Kultur findet man in diesem Artikel der Süddeutschen Zeitung, ein Test der sechs Oktoberfest-Brauereien gibt’s hier.

Permalink

0

5 neue iOS Apps für Business und Freizeit

IMG_1049

Noch heute sind meine Lieblingsapp für Business und Infotainment auf dem iPad nahezu dieselben wie in meinen Beiträgen aus dem Jahr 2011. Nur wenig Neuerscheinungen im App Store faszinieren mich auf lange Sicht, aber gerade deshalb mal wieder ein Beitrag zu fünf relativ neuen iOS Apps die mir auf iPhone und/oder iPad viel Freude machen.

Lumosity ist eine App für Gehirnjogging. In abwechslungsreichen Tests trainiert man seine Merkfähigkeiten, lernt sich an Kombinationen zu erinnern, versucht nicht auf doppelte Bilder hereinzufallen. Fast jeden Tag nehme ich mir einige Minuten Zeit und spiele die empfohlenen Tests durch. Das ganze ist sehr schön gestaltet, kann auch auf iPhone oder im Web gespielt werden und macht wirklich Spass.

Lumosity (AppStore Link)

Lumosity

Hersteller: Lumos Labs, Inc.
Preis: Kostenlos

Weiterlesen →

Permalink

0

Google Trends als Echtzeit-Bildschirmschoner

google-trends

Schon immer haben mich Echtzeitinformationen aus dem Internet fasziniert. Wer erinnert sich noch an PeepingTom, den Echtzeit-Bildschirmschoner mit dem die Schweizer Agentur Futurecom im Jahr 2000(!!) einen Löwen in Cannes gewann oder im Jahr 2007 meinen FlickrSpy über den viele Online-Medien wie zum Beispiel der Standard.at berichteten?

google-trends

Nun hat Google auf die WM2014 seinen Google Trends ein cooles Update verpasst und begeistert jeden Tag mit neuen Insights zu Suchtrends rund um die Fussballwelt. Schon ein wenig länger hat Google eine neue Trendswall lanciert, in der man schön animiert die aktuellen Suchtrends global oder nach Land aufgeteilt visualisieren kann.

Das ganze gibt es auch als Bildschirmschoner für Mac OS X zum Download womit sich ja irgendwie die Geschichte von PeepingTom wiederholt.

Permalink

0

Grosses Kino oder abgekartetes Spiel im Hause Volkswagen?

audi-welcome-back

audi-welcome-back

Es scheint fast, als würde der Volkswagen Konzern den Wiedereinstieg von Tochter Porsche mit einer Stallorder zelebrieren. Audi hat schon im Vorfeld der 24 Stunden von LeMans dieses Video publiziert – erinnert mich an Audis Maranello Spot von 2009 – um Porsche willkommen zu heissen.

Nach dem verlorenen Rennen huldigt nun Porsche den Kollegen aus Ingolstadt mit einem stimmigen Video ohne selber das Gesicht zu verlieren. Wird spannend wer LeMans 2015 gemäss Stallorder zu gewinnnen hat.

Permalink

4

Warum arbeiten die Grossen wie Google und Apple nicht an neuen Standards zur Authentifizierung von Firmen-E-Mails?

Aktuelle Spam Mails mit Vodafone und Telekom Rechnung sind an der Tagesordnung

E-Mail, eine der ältesten Applikationen im Internet, eine der wohl meistbenützten Technologien und scheinbar total Innovationsresistent. Noch immer kann ich mit null Aufwand eine E-Mail unter falschem Namen und Absender senden, noch immer kann ich die From: Adresse genauso einfach einstellen wie die ReplyTo: Adresse und damit auch Antworten wieder gezielt abfangen. Alles in allem, das System ist so unsicher wie eh und je und deshalb auch Nährgrund für Spam und Phishing aller Art was dann zu solch abstrusen Situationen führt:

Warum gelingt es Google nicht, herauszufinden ob diese E-Mail nun tatsächlich von Apple versendet wurde? Wäre es nicht möglich, zumindest unter diesen Unternehmen Systeme einzuführen, mit denen die Authentizität von Systemgenerierten Nachrichten überprüft werden könnte?

Z.b. ein ausgetauschter Schlüssel, der jede E-Mail mit einem Token ausstattet, mit dem der Versender eindeutig identifiziert wird. Ich spreche hier nicht von PGP und solchen Dingen, sondern serverseitigen Erweiterungen die direkt von Apple und Co. implementiert würden und dann von Banken und anderen Firmen übernommen werden könnten.

Aktuelle Spam Mails mit Vodafone und Telekom Rechnung sind an der Tagesordnung

Aktuelle Spam Mails mit Vodafone und Telekom Rechnung sind an der Tagesordnung

Könnte sich dadurch nicht ein Standard entwickeln, bei dem dann in den E-Mail Clients von Apple und Google auch wieder klar dargestellt werden könnte, dass eine E-Mail eben tatsächlich von Apple kommt. Oder von der Credit Suisse, Telekom oder Postfinance.