pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

22

Swisscom Roamingkosten im Griff

Nicht immer ist man in der Lage im Ausland auf Roaming zu verzichten oder eine lokale Lösung mit mobilem UMTS Router zu nutzen. Dann ist es umso wichtiger, Kontrolle über die laufenden Kosten zu haben. Swisscom bietet mit dem neuen Datenroaming-Cockpit jetzt ein Tool mit dem man die Kontrolle über die Kosten hat.

Das Datenroaming Cockpit wird direkt vom Endgerät aus über die Url drt.swisscom.ch angesurft und zeigt dann ohne weiteres Login die aktuellen Daten an. Surft man das Cockpit von einem anderen Endgerät an, hat man die Möglichkeit ein Passwort per SMS anzufordern und sich dann einzuloggen. Das Cockpit zeigt nach dem Login die aktuellen Kosten an, und bietet gegebenenfalls ein Tarifpaket für das jeweilige Land.

Ebenso kann man eine SMS Benachrichtigung aktivieren, die jeweils nach 50, 100 oder 200.- Franken eine SMS Warnung versendet. Interessanterweise habe ich diese SMS noch nie erhalten, mein Stand ist aber bei 48.- CHF. Als weiteres Feature kann man die monatliche Limite zwischen 100.- und 2’000.- Franken einstellen.

Auch wenn die Roamingtarife teilweise immer noch sehr hoch sind, bietet Swisscom mit dem Datenroaming Cockpit zumindest ein Tool, mit dem die Transparenz erhöht wird. Ich habe mehr Kontrolle über meinen Datenkonsum im Ausland und kriege regelmässig Benachrichtigungen. Ich denke diesen Link sollten sich alle Swisscom Kunden für den bevorstehenden Urlaub merken!

4 1 8

22 Kommentare

  1. Pingback: Monika Akeret

  2. Pingback: Daniel Ebneter

  3. Pingback: Thomas Zaugg

  4. Pingback: ymotux©

  5. ob man anhand der limite auf den lohn schliessen kann? oder hast du ein firmenhandy? ich hatte nur die wahl zwischen 100.- und 200.-
    übrigens den world option flex tarif der swisscom lohnt sich sicher für vielreiser.

  6. Hm, und ich war zwei Wochen in den Ferien in Portugal und habe nicht gewusst, dass ich beim Iphone das Roaming ausschalten muss, wenn ich mich ins WLAN einlogge. Resultat: Kosten von CHF 2200. Sunrise freut sich…tja…

  7. @Philippe: Wehre Dich und verhandle mit Sunrise. Das Herunterhandeln auf 500 Franken oder noch weniger sollte möglich sein. Falls sich Sunrise nicht kooperativ zeigt, an die Ombudscom gelangen.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler

  8. Danke für den Tipp, habe mich gleich angemeldet!

    @Philippe: Hatte in der Schweiz mal bei Swisscom 3 Monate in Serie über CHF 1500 Kosten für Datenverkehr pro Monat! Ich habe es erst spät gemerkt, weil das direkt vom Konto ging.

    Schlussendlich hat mir die Swisscom alle drei Monate nachträglich auf 0 gesetzt inkl. was ich telefoniert habe. Woher diese hohen Kosten kamen? Only God knows… (+evtl. Swisscom)

  9. @Ulrich
    Ich habe ja ganz oben im Beitrag die SIM Variante mit UMTS Router verlinkt. Nutze ich in den Ländern in denen ich viel unterwegs bin.

    @Klaeui
    Also ich hab bei meinem Businesshandy die Limite bei 2000 gehabt. Habs jetzt mal auf 300 runtergeschraubt. ;-) World Data Flex habe ich schon lange. Das Beispiel hier ist von der Swisscom Website.

  10. Pingback: Mark Nyffenegger

  11. Pingback: Michael Kunz

  12. Pingback: phrenz

  13. Die Tarife für den Datenverkehr haben die Anbieter langsam im Griff und in Zukunfz dürfte sich da bestimmt noch etwas mehr bewegen. Was meiner Meinung nach aber immer noch zu überhöhten Kostem führt, sind Umleitungen an die Combox (5x mehr als ein normal empfangener Anruf).

    Swisscom hat mit dem Cockpit einen Schritt zu besserer Transparenz und Kumdenzufriedenheit gemacht, zumal das Aufrufen der Webseite im Ausland kostenlos ist. Zudem soll es ab August eine neue Lösung für iPad 3G Benutzer geben (welche ja keine SMS empfangen können) und die Datenpakete sind ab September auch für Prepaid-Karten möglich.

    @Klaeui
    Je nach Abonnement, welches man bei der Swisscom hat und ob man als Privat- oder Geschäftskunde hinterlegt ist, kann die Roaming-Limite in der Höhe varieren. Falls aus irgendwelchen Gründen nötig, kann eine zusätzliche Erhöhung beantragt werden.

  14. Pingback: Swisscom Business

  15. Pingback: Harald Jenk

  16. Pingback: Harald Jenk

  17. Pingback: Lukas Blatter

  18. Pingback: Swisscom AG

  19. Also bei mir funktioniert das Wunderbar. Habe gerade letzhin CHF 200 durchgelassen um ein paar Dokumente vom Firmenserver zu holen. Aus meiner Sicht sind die Roaminggebühren aber viel zu hoch. Sie sind reine Fantasiepreise und stehen nicht für technisch tatsächlich anfallende Kosten. Gerade bei Firmenkunden sind die Roaminggebühren Lizenzen zum Geld drucken. Habe selbst zweimal geschafft eine Hanydrechnung von zwanzigtausend CHF zu haben, notabene auf dem Firmenhandy. Will nicht wissen wieviele bei uns aus Langeweile ein bischen Lotus Notes Datenbanken replizieren oder nicht wissen, wie man das unterbindet … und dann alle Manager, welche unbedingt zu jeder Zeit mit ihrem Blackberry die E- Mails lese müssen … der Telecomanbieter reibt sich die Hände.

  20. Pingback: So hat man das Swisscom Infinity Abo im Ausland unter Kontrolle. • Der LeuMund.ch • daten, infinity, iphone, pauschal, Roamingbetrie, sms, swisscom, tarif, telefonie

Jetzt kommentieren: