pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

3

Verzögerungen bei Airplay umgehen.

Seit iOS 4.0 kann man mit iPhone, iPad und iPad Touch und der Airplay Technologie Musik über WiFi auf die heimische Anlage streamen. Wer aber Programme wie Garage Band oder das gelungene iPad DJ Programm Djay nutzt, merkt schnell, dass man mit Airplay nicht arbeiten kann.

Zu lange sind die Verzögerungen wenn Airplay über Wireless Lan aktiviert ist. Damit ist es kaum möglich das DJ Programm zu nutzen oder mit Garage Band an Songs rumzuschnippeln. Als Alternative kann man aber die schon vor Airplay funktionierende Lösung mittels Bluetooth benutzen.

Damit halten sich die Latenzzeiten im Rahmen, zumindest das DJ Programm reagiert ordentlich und man bemerkt eigentlich keine Verzögerung. Ob es für Garage Band ausreichend ist kann ich nicht sagen. Hier müsste schon ein Musiker seine Meinung dazu kundtun.

0 0 7

3 Kommentare

  1. Ich habe umfangreich die Chordette Gem mit dem iPad getestet. iPad bekommt einen Sennheiser Bluetooth Dongle und überträgt BT mit A2DP/ATP-X Protokoll audiophil an diese kleine Metallbox,die mit Hifi Anlage verbunden ist

  2. @Ragnar
    Und warum kriegt das iPad einen Bluetooth Dongle? Ist ja eigentlich schon onboard? Ist der schneller oder geht es um die Unterstützung des vollen A2DP/ATP-X Protokolls?

    Apropos, schade kann man für die DJ Software nicht ein externes USB-Audio Interface nutzen um 2 volle Stereokanäle zu haben.

  3. Bluetooth im iPad wurde doch von Apple “kastriert”, funktioniert nur mit Apple Geräten wie Keyboard.
    Chordette Gem ist externe Soundkarte, 24bit und 96kHz

Jetzt kommentieren: