pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

14

Mit Windows 7 und Mac OS X auf SSD umsteigen

Nachdem ich ja schon seit letztem Jahr auf meinem Lenovo anstelle einer Harddisk eine 120GB SSD habe, habe ich nun auch noch mein neues MacBook Pro 13″ damit nachgerüstet. Ich bin datenmässig nicht mehr sehr anspruchsvoll und so reichen mir die 120GB im Normalfall aus. Grössere Daten und Sicherungen habe ich auf einem Synology DS211+ von Brack gespeichert.

Wie Hans vom Technikblog hatte ich nach dem Einbau der OCZ Vertex 2 SSD in meinem MacBook Pro aber Probleme. Da ich aber keine Zeit hatte um den Problemen auf die Spur zu kommen habe ich jetzt einfach die Agility 2 aus meinem Lenovo X60 im MacBook verbaut und die etwas neuere Vertex 2 im Lenovo eingebaut.

Für die Migration auf SSD gibt es sowohl für Windows wie auch für Mac OS X einfache Tools, bei Mac OS X sogar eingebaut, deshalb hier eine kurze Anleitung wie man schnell mal seine alte Disk auf eine SSD klont.

Windows 7

Auf Windows 7 habe ich jetzt zum zweiten Mal eine komplette Disk kopiert. Das Tool welches kostenlos verfügbar ist heisst HDClone von Miray Software. Damit kann man einfach das Quellmedium auswählen, die neue SSD mit einem USB Adapter am Laptop anschliessen und nach ein paar Stunden hat man eine komplette Kopie der Ursprungsharddisk.

Danach einfach alte Disk raus, SSD rein und fertig. HDClone gibt es kostenlos, für schnelleres Kopieren oder mehr Optionen kann man auch eine kostenpflichtige Variante wählen.

Mac OS X

Auf Mac OS X kann man die Disk mit integrierter Software kopieren. Man startet dazu das MacBook Pro mittels der mitgelieferten Systemdisk und wählt dann im Menu das Festplattendienstprogramm. Wählt man nun die Systemdisk aus, hat man einen Menupunkt Wiederherstellen. Dort kann man nun die Systemdisk als Quelle angeben und die über USB angeschlossene SSD als Zieldisk.

Danach startet man das kopieren und auch hier hat man je nach Grösse nach ca. 2 Stunden eine funktionsfähige SSD, die man nur noch gemäss Apple Anleitung einbauen muss.

Wer einmal mit einer SSD arbeitet will sicher nicht mehr zurück zu normalen Festplatten. Die Geschwindigkeit beim starten von Programmen ist einfach jederzeit ideal. Um auch auf Mac OS X voll von der SSD zu profitieren empfiehlt es sich mit dem TRIM Enabler noch Trim zu aktivieren.

14 Kommentare

  1. Pingback: Marc Feierabend

  2. Für den TRIM Enabler muss die Festplatte aber selbiges auch unterstützen. Ich glaube nämlich, dass einige der von Apple ausgelieferten SSDs das nicht tun (zumal Apple sowieso die langsamsten SSDs verbaut, die es auf dem Markt gibt). Bei den gekauften SSDs wird das wohl nicht so ein Problem sein.

  3. @nachtmeister
    Danke für den Hinweis, hab grad nachgeschaut und sowohl die Agility 2 als auch die Vertex 2 scheinen Trim zu unterstützen. Was komisch ist, beim aufstarten dauert es fast 20 Sekunden bis das Apfellogo kommt. Was könnte das sein?

  4. Problem mit Startup ist nun behoben. Ich hatte kein Startvolume ausgewählt. Jetzt dauert kompletter Start vom MacBook noch ca. 20 Sekunden. YAY!

  5. Interessant dass du auch Probleme hattest mit der Vertex 2 im MacBook Pro. Ein Bekannter hat sich auch eine Vertex 2 für sein hp Notebook mit Win 7 gekauft, die läuft problemlos – ich frage mich ob das Problem hauptsächlich mit den Apple Geräten besteht?

  6. Pingback: MacBook Pro mit SSD aufrüsten

  7. Pingback: Warum ich beim Arbeiten auf Lenovo setze! • air, apple, ibm, lenovo, macbook, thinkpad, trekstor, umts, x220 • Der LeuMund.ch

  8. @Sebastian
    Ich speichere auf der Diskstation vorallem meine iPhone und meine iTunes Bibliothek und wirklich alte Sachen. Die Daten die ich täglich brauche sind alle in meiner Dropbox. Wenn ich was altes brauche, kann ich mich von überall via VPN auf die Diskstation einloggen.

  9. Pingback: Schneller Speicher, mehr Lebensqualität. Neue SSDs von Samsung • Der LeuMund.ch • geschwindigkeit, harddisk, mac os x, samsung, serial ata, speicher, ssd, windows

Jetzt kommentieren: