Permalink

11

Abspann 2008! Reich werden mit Bloggen

Da ich ja mittlerweile ohne kommerzielle Ambitionen blogge und keinerlei andere Pläne verfolge kann ich auch mal wieder die Bilanz meiner Einnahmen für das Jahr 2008 offenlegen:

  • Google Adsense 708.58$ = 740.- CHF
  • LinkLift 113.40€ = 168.- CHF
  • Text Link Ads 238$ = 248.- CHF
  • Amazon Partnernet 21.53€ = 32.- CHF
  • Total: 1’188.- CHF

goldbarrenbild1

Google Adsense Anzeigen gibts nur für Besucher die von Google oder einer anderen Suchmaschine kommen. Die Text Link Ads und die LinkLift Links findet man nur unter leumund.ch/v3/flickrspy.

Ich hatte ja auch schon bessere Zeiten bei Amazon wo ich bis zu 1’000.- € im Quartal verdient habe dafür bin ich Stolz 5 Nichtraucher DVD’s von Stefan Frädrich und 4 Bücher von Sascha Lobo verkauft zu haben.

Im grossen und ganzen werde ich sicher nicht reich mit meinem Blog. Die Frage die ich mir immer wieder stelle ist, ob ich die Amazon Partnernet Links wirklich noch machen will. Einerseits ist es ein Service direkt auf die Verkaufsquelle zu verlinken, anderseits ist der Aufwand doch wieder sehr hoch und steht in keinem Zusammenhang mit dem Ertrag.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Amazon gemacht? Gibt es Tricks mehr zu verdienen oder sollte ich meinen aStore besser pflegen?

11 Kommentare

  1. Danke für deine Offenheit.
    Kannst du mir bitte auf die Sprünge helfen wie man Google Werbung nur für Googlkommer anzeigen lassen kann?
    Ich kann mich da dunkel an etwas erinnern, finde es aber leider nicht mehr.

  2. @tom
    Also bei mir tut es eigentlich die folgende Zeile:

    if(preg_match("@q\=@",$_SERVER['HTTP_REFERER']))
    {

    Danach den Google Code und fertig. :-)

  3. Bei Amazon kann man die direkten Links inzwischen recht einfach anlengen: Wenn du den Titel für den Link sowieso aufrufst einfach noch mit dem Partner-Login anmelden. Dann erscheint oben eine Toolbar, in der du den Link direkt auf den Artikel deutlich schneller erstellen kannst, als wenn du den im PartnerNet über die dortige Suche rausfinden musst.

  4. @Jan
    Danke für die Erinnerung an die Amazon Toolbar. Stimmt, die habe ich mal kurz angeschaut und sofort wieder vergessen. Scheint noch praktisch zu sein um den aStore zu füttern. Habe eben auch zum ersten mal gesehen dass man im aStore einen eigenen Text zum Produkt angeben kann.

  5. Ich verdiene ein Zubrot mit den Reprographieentschädigungen von Pro Litteris, die ich für meine publizierten Artikel in den Medien erhalte. Damit verdiene ich etwa so viel, wie du mit deinem Blog einnimmst. Wobei ich mich grad frage: Kann man seine Blogbeiträge dort überhaupt abgelten lassen? Versuchs doch mal.

  6. @philippe wow, publizierst du so viel? das sind aber nur die artikel, die du geschrieben hast und nicht pr-texte, gell? die frage mit den blogbeiträgen finde ich interessant. und wie steht es mit texten, die nur online erscheinen?

Jetzt kommentieren: