Permalink

5

Automatisches Fahrtenbuch, Eco-Fahrassistent und mehr mit dem Bluetooth Dongle von Automatic

Während wir in den letzten Jahren eine enorme technologische Entwicklung bei Computern, Tablets und vorallem Smartphones erlebt haben, erwies sich eine Branche als sehr Änderungsresistent. Die Automobilbauer haben es geschafft, sich vielen Trends zu wiedersetzen und verkaufen noch heute teure und relativ unfähige Multimedia Systeme die zum Beispiel schon scheitern, wenn es darum geht zwei Mobiltelefone parallel an der Freisprechanlage zu halten. ein Feature, das fast jedes Bluetooth Headset für 30€ beherrscht.

Apple Car-Play wird es nur in neuen Autos geben.

Apple Car-Play wird es nur in neuen Autos geben.

In den letzten Wochen hat nun Apple endlich CarPlay veröffentlicht, das zumindest ein Lichtschein ist, auch wenn die Automobilindustrie hier sicher nicht zu stark vorpreschen wird, man will sich doch nicht die Einnahmequellen zerstören.

Eine andere, interessante Applikation hat das amerikanische Startup Automatic entwickelt. Ein Bluetooth Dongle, der am sogenannten ODB II Bus eingesteckt wird und dann Betriebsdaten vom Fahrzeug an ein Smartphone senden kann. Ich habe mir im letzten Jahr einen solche Adapter bestellt und habe nun die Möglichkeit erhalten, das Produkt zu testen.

Der Automatic Dongle in der Verpackung

Der Automatic Dongle in der Verpackung

Da Automatic momentan die App nicht für Europa anbietet, werden nur Meilen und Gallonen unterstützt und der Funktionsumfang ist limitiert.

Verbrauchsüberwachung, EcoDrive

Der Dongle zeichnet die aktuellen Betriebswerte und warnt bei zu starkem Beschleunigen, zu hoher Geschwindigkeit oder starken Bremsmanövern akustisch. In der App werden während der Fahrt keine Daten angezeigt, nach Abschluss der Fahrt wird diese analysiert und man bekommt einen Score über sein Fahrverhalten. Dieser Score wird wöchentlich mit dem Verbrauchswerten gespeichert und soll ein Umweltfreundlicheres, bewussteres Fahrverhalten provozieren.

Die Automatic iPhone App mit dem Verbrauchsscore und dem Standort des Fahrzeugs

Die Automatic iPhone App mit dem Verbrauchsscore und dem Standort des Fahrzeugs

Serviceinformationen

Eine weitere Funktion der App ist die Anzeige von Serviceinformationen. Leuchtet am Armaturenbrett die Serviceleuchte, muss man im Normalfall zu Garage fahren. Die App zeigt nun den Fehler in Klartext und ermöglicht auch das zurücksetzen der Warnung. In unseren Breitengraden wird viel Wert auf ein lückenloses Serviceheft gelegt, daher ist diese Funktion wohl auch eher auf den amerikanischen Markt ausgerichtet.

Erste Hilfe

Die App erkennt einen Crash und kann automatisch Hilfe rufen. Auch diesse Funktion wird aktuell nur in Amerika angeboten. Diese Funktion wird von Automatic stark gepusht, man will hier vorallem in locker besiedelten Gegenden eine schnellere Reaktionszeit der Rettungskräfte erreichen.

Ideal für Datennerds

Alles in allem bietet die App erstaunlich wenig, bedenkt man, dass das Produkt seit letztem Jahr offiziell in allen amerikanischen Apple Stores im Gestell liegt. Die App wird aber immer weiterentwickelt und erst vor wenigen Tagen hat man einen IFTTT Channel eröffnet, mit dem die Informationen aus dem Fahrzeug nun auch weiterverarbeitet werden können.

Mit IFTTT wird jede Fahrt automatisch in ein Google Spreadsheet geschrieben. Damit kann man auch eine Umwandlung von Meilen und Gallonen in Kilometer und Liter vornehmen.

Mit IFTTT wird jede Fahrt automatisch in ein Google Spreadsheet geschrieben. Damit kann man auch eine Umwandlung von Meilen und Gallonen in Kilometer und Liter vornehmen.

Eine SMS wenn das Fahrzeug gestartet wird, oder ein automatisches Fahrtenbuch, in dem alle Fahrten direkt in einem Google Spreadsheet gespeichert werden. Die Möglichkeiten sind vorhanden, erstmalig kann man ein Auto mit Automatic auch in die Welt von Smartphone und Co. einbinden. Weitere Anwendungen sind möglich, aber eigentlich handelt es sich einfach um eine Spielerei.

Obwohl, ein Feature hab ich vergessen, die App merkt sich immer automatisch wo man das Auto abgestellt hat.

Weitere Informationen:

5 Kommentare

  1. Pingback: App für das Fahrverhalten | Autonomes Fahren | Roboter Autos

  2. Ist ja alles toll, aber mein Auto ist 6 Jahre alt…soll ich mir jetzt ein Neues kaufen? Ich habe schon gehofft, dass Apple daran denkt, eine Möglichkeit zu bieten, das iPhone auch in älteren Autos nutzen zu können. Leider kann ich Bluetooth nur zum Telefonieren nutzen und keine Musik hören.

    LG Alex

  3. Christian Leu 4. Mai 2014 um 11:27

    @Alessandro
    Der Automatic Dongle funktioniert mit fast jedem Auto ab Baujahr 2002. Die Apple Carplay funktionen werden aber nur bei neuen Autos zur Verfügung stehen.

  4. Das Teil ist übrigens ab Ende Jahr auch in Europa erhältlich. Als braver Leu-Jünger habe ich mir dies bestellt, Lieferung im November/Dezember. Kosten USD 99, Porto sagenhafte USD 50!!

Jetzt kommentieren: