Permalink

26

Bauernpromi Wettbewerb!

Eigentlich wollte ich ja immer nur Traktorfahren. Deshalb bin ich in meiner Jugend auch viel bei Bauern am helfen gewesen. Die haben mich dann nicht unbedingt Traktor fahren lassen, aber zumeist konnte ich irgendwas helfen.

Mein Highlight in Sachen Bauern und Gemüse war dann mal während einem Ferienjob bei einer Landi als ich ca. 200kg Spinat über eine Rampe gestürzt habe. Ein anderes beim Randenernten für die SGG bei dem ich wohl als langsamster Randenernter aller Zeiten in die Geschichte einging.

Nichtsdestotrotz finde ich dass unsere Bauern ihre Sache gut machen. Genausogut wie ihre nun doch schon länger laufende Kampagne mit Promis. Und um genau diese Kampagne geht es heute. Ich habe mich nämlich per Twitter als Plakatsujet beworben. Und die Jungs von B&M haben mir mal per Twitter eine gewisse Offenheit für eine solche Zusammenarbeit signalisiert:

zeig mir den Spruch, dann überlegen wir uns das vielleicht ;-)

Grund genug die kreative Seite meiner Leser anzuzapfen und einen schönen Wettbewerb für den besten Bauernbloggerspruch zu lancieren. Mein erster Vorschlag ist noch recht holprig und hat Riesenpotential für Verbesserungen. Hier mal die selbst gemachte Plakatvariante:

Mein Spruch mit Die haben mit der Natur zu kämpfen ist nicht grad sehr gut. Daher mein Angebot:

Wer einen Spruch hier in die Kommentare schreibt der die Macher der Kampagne und die Bauern überzeugt ein Christian Leu – LeuMund.ch Promi-Plakat zu realisieren gewinnt ein Wochenende (SA/SO) in Murten inkl. Hotel, persönliche Betreuung und einen Raclette Abend mit Kartoffeln von Schweizer Bauern mit mir und meiner Familie!

26 Kommentare

  1. na dann mach ich doch mal einen anfang und gebe hier einen bauern-slogan zum besten:

    „AUCH AM BERG WIRD GEERNTET“

  2. Heisst das nicht Zuviele Kartoffeln machen dumm und treu?

    Auf jeden Fall sagt das mein Vater immer und der ist gelernter Landwirt.

  3. Hm….

    „Schweizer Bauer – denn auch auf den Höfen gibt’s Löwen!“
    Christian Leu
    Leumund.ch

  4. Pingback: Rouge's Blog

  5. „Schweizer Bauern können auch mal zärtlich“

    oder

    „Jemand muss ja den Arm reinstecken“

  6. Gute Idee!

    „Produkte von Schweizer Bauern so oder so für mich und dich.“

    Mit Anspielung an unsere zwei Lebensmittel-Grossisten wo die Produkte schlussendlich landen.

  7. …da passen doch zweckende twitterverse!? ;)

    :// moecht‘ das untermauern, ich unterstuetze die schweizer bauern!

    :// bei brot, milch oder kaese, ich schweizer bauern auslese.

    :// brot, milch oder ei, nid vom schwiizer, kauf‘ i kei! *mundart!*

    :// koennen die anderen noch so mauern, zum glueck gibts die schweizer bauern! #EU

    :// gut, gibts die schweizer bauern, sollen andere dem gammelfleisch lauern!

    :// die schweizer bauern, noch an der kuh kauern! #bio

    :// von schweizer bauern eingedeckt, das essen noch viel besser schmeckt!

    bis die naechsten!

  8. Schweizer Bauern: Weil ich in der schnelllebigen Welt von heute gerne auf Tradition setze.

    Schweizer Bauern: Weil sich harte Arbeit bezahlt machen soll.

    Schweizer Bauern: Weil ich in allen Belangen auf eine tägliche Portion frisches Gemüse setze.
    Schweizer Bauern: In allen Belangen setze ich auf eine tägliche Portion frisches Gemüse.

    Der letzte/die letzten beiden gefallen mir persönlich am besten, aber ich habe das Gefühl, sie klingen komisch, weil die Endung von frisch einen falschen Kasus implizert. Keine Ahnung, vielleicht meine ich das auch nur.

  9. Bekanntermaßen sind wir, was wir essen. Und das stimmt ja sogar, weil fast unser kompletter Körper immer wieder ausgetauscht wird. Ich weiss nur gerade nicht auswendig, wie viele Monate das dauert.

    In Anlehnung daran:

    Du bist, was du isst.
    Schweizer Bauern bauen es an.

  10. @bugsierer
    Es gibt keinen Einsendeschluss. Der Wettbewerb endet dann, wenn die vom B&M und deren Kunde sich für ein Sujet und einen Spruch mit mir entscheiden würden.

    Und als Hotel würd ich glaubs den Murtenhof nehmen!

    @all
    Danke allen schon mal fürs mitmachen. Hat ja einige gute Sachen drunter.

  11. Schöner Wettbewerb. Hier nun meine Vorschläge:

    „Das Gold der Schweizer Bauern liegt im Acker“

    „Finanzkrise? Die Kartoffeln sind unser Gold!“

    „Schmackhafter geht´s nimmer“

    „Dicke Kartoffeln ernten wir…“

  12. Pingback: Texter gesucht – Jan Weblog

Jetzt kommentieren: