Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22
Bezahlsysteme für Weblogs - leumund.ch
Permalink

0

Bezahlsysteme für Weblogs

Nachdem ich mir das WordPress Paypal Plugin nun auf der Testsite ein bisschen näher angeschaut habe bin ich noch nicht restlos überzeugt. Soweit ich das API von PayPal kenne, gibt es geschicktere und besser geführte Möglichkeiten eine Abo-Zahlung auszuführen. Vorallem dank den Möglichkeiten von payPal für wiederkehrende Zahlungen.

Meiner Meinung nach müsste sich ein solches Plugin eh in 2 verschiedenen Zahlmodellen auskennen. Einerseits die Möglichkeit einen einzelnen Artikel freizuschalten, anderseits eben die Möglichkeit alle Artikel über eine Abo Zahlung einsehbar zu machen.

Variante 1
Diese Variante benötigt eine Registration als Member. Nachdem man registriert ist, kann man einzelnen Artikel zum lesen kaufen. Dabei wird in der Datenbank vermerkt welcher Artikel freigeschalten ist. Evtl. besteht auch die Möglichkeit den Artikel als pdf dauerhaft zu speichern, bzw. auf den heimischen PC zu laden.

Variante 2
Im Abomodell, wird nach der Registrierung die Möglichkeit für ein monatliches Abo gegeben. Dabei wird wie gesagt auf die Möglichkeiten von PayPal für sich wiederholende Zahlungen zugegriffen und die Verlängerung des Abonements erfolgt mehr oder weniger automatisch.

Im Endeffekt ist aber weiterhin die Frage offen, inwiefern Blogs Inhalte überhaupt Zahlungspflichtig anbieten sollen. Und vorallem, für welche Inhalte sich User zu einer Zahlung entscheiden. Das müsste noch geklärt werden. Die Idee eines universellen Tools wie Amember ist sicher interessant, sollte aber beide Varianten einbeziehen.

PayPal Developer Network – Abonnements

Jetzt kommentieren: