Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22
Diät lindert ADHS - leumund.ch
Permalink

12

Diät lindert ADHS

Bekanntermassen werden heute viele Kinder und Jugendliche die ADHS haben mit Ritalin behandelt.

Was wir momentan machen, ist: Symptome zählen – es gibt 18 mögliche Symptome bei ADHS, und wenn ein Kind zwölf davon hat, steht die Diagnose fest. Wir zählen einfach nur Symptome und verkaufen Medikamente. Das ist ADHS.

Wer selber davon betroffen ist, weiss unter Umständen, dass schon ein verringerter Zuckerkonsum zu Verhaltensänderungen im positiven Sinne führen kann.

Holländische Forscher haben nun in einer Studie mit 100 ADHS Kindern die Hälfte davon auf eine Diät, bestehend aus Reis, Gemüse, Birnen, Fleisch und Wasser gesetzt. Alle anderen Lebensmittel wurden aus dem Speiseplan entfernt, die Kontrollgruppe hat sich normal ernährt. Dabei konnte festgestellt werden, das 64 Prozent der Kinder in der Eliminationsdiät innert kürzester Zeit symptomfrei waren.

Interessant ist, dass kein Lebensmittel eindeutig für diese Verhaltensänderung identifiziert werden kann, sondern dass entsprechenden Lebensmittel bei allen Kindern verschieden sind.

Neben dem Originaltext in Englisch gibt es in diesem und diesem Artikel gibt es weitere Informationen zu dieser Studie.

Ich überlege mir mal eine Woche lang nur Reis, Gemüse, Birnen, Fleisch und Wasser zu Essen um mein Prokrastinationsverhalten zu überprüfen. Wobei mir auffällt, dass Reis und Birnen Nahrungsmittel sind, die ich eigentlich immer vermeide. Komisch.

12 Kommentare

  1. Pingback: Bruno Zuber

  2. Pingback: Franziska Keller

  3. Pingback: aschraner

  4. Pingback: Thomas Gigold

  5. Pingback: Thomas Gigold

  6. Pingback: Thomas Gigold

  7. Pingback: Thomas Gigold

Jetzt kommentieren: