Permalink

4

Die phantastische Welt der Online-Auktionen

Wie geschrieben, ich bin kein Freund der Online Auktionshäuser. Während ich also darauf warte, dass mein iPhone 4 zu einem genauso vernünftigen Preis wie mein iPhone 3Gs über den eBay Ladentisch geht erhalte ich gutgemeinte Anfragen zum Angebot:

hallo ich bin an dem iphone 4 intresirt was wehre dein letzts preisin(?) ?? fürde mich freuen wen du züruck schreibst

oder auch tolle ich erlöse dich und kaufe es sofort zu einem vollkommen guten Preis Angebote:

würde es für 500 fr nehmen und gleich morgen holen kommen?

Tja, Freunde, leider funktioniert das bei eBay anders.

4 Kommentare

  1. Jean-Claude Frick 27. August 2010 um 20:12

    Man antwortet knapp aber höflich. Ich schreibe immer klipp und klar wie ich es möchte, es wird ja schliesslich niemand gezwungen was zu kaufen und wenn ich z.B. keinen Sofort Preis will dann sage ich das auch deutlich und nehme keine Angebote an. Dabei aber höflich bleiben finde ich eine Selbstverständlichkeit. Wen es nervt solche „Angebote“ zu bekommen lässt das am besten bleiben dort zu verkaufen statt unhöflich zu sein.

    Grundsätzlich finde ich Ricardo und Co. genial. Ich verkaufe viele Dinge und hatte noch nie Probleme und bin mir sicher, dass ich ohne die Online Auktionsplattformen meine Gadgets nie zu so guten Preisen verkaufen könnte.

  2. Gegen die guten Preise gibt es nichts einzuwenden. Gemeint waren auch nicht sinnvolle Anfragen – sondern solche, welche klar nicht der Idee einer Online-Auktion entsprechen… 

  3. Pingback: Ende gut, alles gut. • ebay, fehler, paypal, post • leumund.ch

Jetzt kommentieren: