Permalink

7

Doch kein GM-Renault Deal?

Scheinbar wissen die Medien ja alles immer besser und so kann sich GM und Renault-Nissan gleich eine Menge arbeit sparen. Nachdem das GM Management diese Notiz in der Sonntagszeitung entdeckt hat, wird sie diese dem Verwaltungsrat und dem Kirk zeigen und damit hat sich das ganze erledigt. Und im selben Rutsch wurden grad noch Millionen gespart da eine eigene Analyse sicher einiges gekostet hat. Danke Sonntagszeitung!

7 Kommentare

  1. Ich hätte gefühlsmässig ohnehin gesagt, dass das nicht zustande kommt. Das Image von Renault ist momentan zu gut. Aber sollen die doch machen, was sie wollen. Mich hingegen ärgert die Kooperation von Ford mit Fiat. :-(

  2. Wieso? Macht Ford jetzt dasselbe wie GM und stösst dann Fiat nochmals gesund? Ich würde die Finger von Fiat lassen.

  3. Meine Worte. Aber es ist leider (?) so, dass Ford mit Fiat zusammen den nächsten Kleinwagen entwickelt. Bei Ford wird das der Nachfolger des heutigen Ford Ka, bei Fiat wird’s der seicento (oder so ähnlich).

  4. Das ist so. Die teilen sich aber nur eine gemeinsame Bodenplatte. Mehr nicht

    Ähm Löi, du weisst aber schon, dass Fiat im Moment die beste Performance von allen europäischen Herstellern hinlegt?

    Und Paddy, wo bitte ist das Image von Renault zu gut? Die Formel 1 Erfolge können Sie nicht auf Produktepalette reflektieren und es gibt nur 2 Fahrzeugemodelle die sie wirklich verkaufen (gem. Aussage von Ihrem eigenen Boss)

  5. @rouge
    Naja, über das Image einer Marke kann man immer streiten. Vielleicht hätte ich eher sagen müssen, Renault sei auf dem guten Weg. :-) Verglichen mit GM resp. Opel.

    Bezüglich Kooperation Ford/Fiat. Deine Aussage ist insofern richtig, als dass es sich da nicht um gleich aussehende Autos handeln wird. Im Gegenteil, man sagt, dass die so unterschiedlich aussähen, dass man kaum glauben würde, dass sie gemeinsam entwickelt wurden. Sprich: Karrosserie mit allem Design-Zeugs plus Interieur dürfte völlig anders sein, der Rest – so denke ich – wird aber weitgehend identisch sein. Und zwar wird die Basis des Pandas verwendet, wenn’s mir recht ist. Ford steuert irgendwas motorisches dazu.

    Dumm nur, dass der Fiat (trepiuno, nicht seicento) schon im 2007, der Ford Ka aber erst 2008 rauskommen wird.

    So, fertig Auto-Blog jetzt. ;-)

  6. ähm michel, das wusst ich eigentlich. Nur, hat man nicht auch gedacht die italienische Fussballliga sei eine der besten der Welt?

  7. @paddy: Ok, du hast recht :-) Über das Image kann man immer streiten und der grosse Verlierer bei dieser Kooperation wäre bestimmt Opel!

    @löi: Keine Ahnung was man über die Liga damals dachte aber ich kann mir ein gutes Bild machen was man heute über Sie denkt

Jetzt kommentieren: