Permalink

26

Einfach Nichtrauchen

Liebe/r Besucher/in
Mein Name ist Christian Leu und seit dem 26. Januar 2008 bin ich Nichtraucher. Davor habe ich während fast 20 Jahren geraucht. Manchmal 1 Päckli pro Tag, manchmal 2, aber immer viel. Im Januar habe ich mir bei Amazon.de die DVD Nichtraucher in 5 Stunden (2 DVDs) bestellt.

Am 26. Januar 2008 habe ich zusammen mit meiner Freundin Christine die 5 stündige DVD gemütlich angeschaut.

Auf der DVD ist das Nichtraucher-Seminar von Stefan Frädrich sehr gut aufbereitet und in 5 Teilen zu jeweils einer Stunde wird man über das Nichtrauchen aufgeklärt:

  1. Verhalten und Motivation
  2. Nikotin und Sucht
  3. Die Macht der Psyche
  4. Die Tricks der Tabakindustrie
  5. Der Einstieg in den Ausstieg

Am eindrücklichsten war für mich die fehlende Informationspflicht der Tabakindustrie. Während der Joghurthersteller jeden Farbton angeben muss kommen die Zigarettenhersteller mit Angaben zu Teer, Nikotin und Kohlenmonoxid locker weg. Keine Infos zu Klebstoffen, Zusatzstoffen nichts. Sehr eindrücklich, aber der gesamte Aufbau der DVD hilft einem am Schluss die Zigaretten wegzulegen.

Nachdem wir die DVD zu Ende geschaut hatten konnten wir ganz elegant die restlichen Zigaretten fortwerfen und haben in den letzten 4 Monaten nie mehr geraucht.

Niemals hätte ich gedacht dass ich mich so einfach von meiner einzigen Sucht Zigaretten befreien kann. Und aus diesem Grund möchte ich möglichst viele Menschen auf diese DVD aufmerksam machen.

Du kannst diese DVD ganz einfach bei Amazon bestellen. Die Lieferung in die Schweiz von Amazon ist bei einem Einkauf ab 20.- Euro kostenlos und es entstehen keine weiteren Kosten für Verzollung oder ähnliches!

Bestelle jetzt Nichtraucher in 5 Stunden (2 DVD) für ca. 16.45 Euro bzw. 27.- CHF

An dieser Stelle auch gleich ein paar Tipps zur DVD:

  • Nimm dir gleich vor wann du die DVD schauen willst
  • Verabrede dich mit Freunden und gleichgesinnten zum Rauchstopp mit der DVD
  • Rauche bis zum Ende der DVD so wie es der Moderator sagt

Falls du Fragen hast kannst du diese jederzeit hier in den Kommentaren stellen.

26 Kommentare

  1. Du könntest mir natürlich auch einfach deine DVD schicken, die brauchst du ja jetzt offensichtlich nicht mehr ;-)

  2. @ugugu
    Da die DVD auch ein praktisches Kapitel für Panik- und Notfallsituationen hat will ich natürlich nicht darauf verzichten. Man weiss ja nie was passiert. Obwohl bisher hab ich das nie benutzt.

  3. Wieviel zahlen dir die Leute eigentlich?

    Die Tabakindustrie und auch der Rest der Welt informiert genügend über alles was in der Zigi ist, wenn man sich informieren will, kann man.

    Und aufhören geht auch anders wenn man will, nämlich einfach nicht mehr rauchen.

  4. Du vergisst bei den Lebensmittelkonzernen eine Kleinigkeit: Sie müssen zwar alles draufschreiben, dürfen das aber so machen, dass du es möglichst nicht oder falsch verstehst. Stichworte sind z.B. „natürliche Farbstoffe“ und „natürliche Aromestoffe“. Beides Formulierungen, die in der realität nichts mit dem zu tun haben, was sich ein Konsument darunter vorstellt.

  5. @olivia
    Ich bekomme über den obenstehenden Link eine Provision mittels Amazon Partnerprogramm. Aber diese liegt im einstelligen Prozentbereich. Das heisst, du kannst die DVD auch in der Bücherei deines Vertrauens kaufen. Oder bei Buch.ch.

    Betreffend Inhaltsstoffe hier noch ein auszug aus einer Mail die ich mal erhalten hatte als ich mich über das Brennverhalten meiner Zigaretten erhalten habe:

    Du, das liegt wahrscheinlich daran, dass wir letzthin die Zyankali- und Quecksilber-Dosen in den Zigis erhöht haben. Und diese Substanzen trockenen zu langsam, was zum komischen Abfackeln führt.

    Sicher nicht ganz ernst zu nehmen aber das hat auf jeden Fall was wahres. Ein interessanter Teil der DVD ist übrigens auch das Verhältnis Staat und Tabakindustrie und Pharma- und Tabakindustrie.

  6. 5 Stunden CD schauen, ist das nicht etwas zermürbend. „Gemütlich“ stelle ich mir das nicht wirklich vor. Item. Wie hast dus eigentlich mit verauchten Beizen? Auch keine Lust mehr, dich dort reinzusetzen, seit du selber nicht mehr paffst?

  7. @philippe
    Also wenn ich mittlerweile in Beizen bin esse ich sehr gerne. Ich geniesse es richtig. Wenn ich im Ausgang bin habe ich auch zusammen mit Rauchern nie das Gefühl mir fehle etwas. Erstaunt mich immer wieder.

  8. Bei mir ists so: Seit ein paar Jahren stört es mich, wenn meine Kleider nach Rauch riechen. Stört dich das nicht auch, nachdem du lange in einer Beiz gewesen bist? Und sonst: hast du zugenommen? Auf dem Bild siehts zwar nicht danach aus.

  9. Pingback: EURO, Panini und Co. | BLGMNDYBRN

  10. Erstaunlicherweise habe ich heute auch über das Rauchen gebloggt. Aber über einen völlig anderen Zugang und bevor ich deinen Beitrag las.

    Ich gratuliere dir zum Nichtrauchen.

  11. Hm – Erinnert mich an einen Freund aus KV Zeiten. Der hat alles versucht um mit dem Rauchen aufzuhören. Nix hat was gebracht.
    Dann hat er sich als eine letzte Möglichkeit Kasetten für den Walkman (ja damals gabs noch keine iPods) geholt und die in der Nacht zum Schlafen angehört. Er hat zwar nicht dran geglaubt das es wirken würde aber seit dem raucht er nicht mehr.

  12. Super, dass Du’s geschafft hast. Bei mir sind’s jetzt etwa dreieinhalb Jahre, seit ich während eines McCarr Seminars die Letzte einfach ausgedrückt habe und seither glücklicher Nichraucher bin.

  13. Pingback: St.bloG-day » BLGMNDYBRN im Juni…

  14. Hallo Christian. Ich selbst habe das Rauchen ohne die von Dir vorgestellte DVD aufgegeben. Jedoch lief es bei mir ähnlich ab. Ich habe an irgendeinem Tag im TV eine Sendung über eine Familie gesehen, die versucht hat gemeinsam (Papa und Söhne) mit dem Rauchen aufzugeben.

    Ich weiß nicht genau warum, aber als ich das gesehen habe, hat sich bei mir im Kopf ein Schalter umgelegt. An diesem Tag habe ich noch meine letzte Schachtel zu Ende geraucht (~ 5 Zigaretten) und das wars dann auch schon. Das war im Juni 2007 und seitdem bin ich Nichtraucher. Ohne irgendwelche Hilfsmittel !

    Wie man sieht geht das alles viel leichter als die Mehrheit der Raucher glaubt. Wizigerweise versuchen die Raucher gar nicht erst aufzuhören, weil sie fest daran glauben, das sie es nicht schaffen – wenn die wüßten ;-)

    Ich will jetzt nicht für meinen Artikel werben, aber ich hätte da ein paar lustige Rechenbeispiele sowie ergänzende Hintergrundinfos zu diesem Thema : Link

  15. @alle; Andreas Winter, „Nikotinsucht – der grosse Irrtum“

    Mag vielleicht vorallem jenen Leuten, welche auch Fermodes Blogg gelesen haben, einwenig all zu kosmisch daher kommen. Winter erklärt und erläutert aber sehr ausführlich und nachvollziehbar.

    Quintessenz: Er sagt, Nikotin kann nicht süchtig machen – und ich muss sagen, damit hat er Recht. Auf jeden Fall habe ich seit dieser Lektüre kein Bedürfnis mehr zu rauchen. Entzugserscheinungen hatte ich auch nie. Ich frage mich heute bloss, wie ich es Jahrelang in diesem stickigen Dunst ausgehalten habe… (was nicht heisst, dass ich Raucher heute degradiere oder kritisiere)

  16. Pingback: Nichtraucher dank dem Leumund.ch

  17. Pingback: EightyOne » Ab heute sind wir Nichtraucher

  18. Pingback: Ein Fest für die Nikotinmafia! • bag, kampagne, nichtrauchen, nichtraucher, zigarette • leumund.ch

  19. Pingback: iPad zum zweiten. • apple, apps, buch, ipad, Wirtschaft • leumund.ch

  20. Pingback: Warum ich mit dem Rauchen aufgehört habeIch rauchte meine erste…

  21. Pingback: David Blum

  22. Pingback: Warum ich mit dem Rauchen aufgehört habe – David Blum

  23. Pingback: Warum ich mit dem Rauchen aufgehört habe – David Blum

Jetzt kommentieren: