Permalink

22

Energiekosten im Haushalt anzeigen

Nach meinem Bericht über Energiekosten-Mess- und Anzeigesysteme im Haushalt habe ich mich entschieden The Owl zu kaufen. Olivier hat mir das Gerät inklusive zwei zusätzlichen Sensoren für unser 3 Phasen System bestellt und nun aus London in die Schweiz bringen lassen.

owl-einstieg


Das Prinzip für die Erfassung der Stromkosten ist relativ einfach. Es wird an jeder eingehenden Phase auf dem Elektrotableau in der Wohnung ein Stromsensor angebracht. Hierbei wird der Sensor einfach über das Kabel geklippt, es benötigt keine Arbeit am Kabel oder Ader. Danach wird der Verbrauch über die 3 Sensoren gemessen und auf einer Anzeige angezeigt. Die Daten werden über Funk übertragen wobei dasselbe Prinzip wie bei drahtlosen Temperaturfühlern verwendet wird. Hier die 3 Komponenten im Überblick:

howtheowlworks

Hier die kurze Auspackzeremonie. Die Anzeige, der Sender und die 3 Sensoren sowie die Batterien für Sender und Empfänger.

owl-unpacking

Die Installation des Energiemonitors ist simpel und einfach. Nach dem Auspacken werden beide Geräte mit den mitgelieferten Batterien ausgerüstet und mittels einfacher Pairing Funktion zusammengekoppelt.

Die Installation der Sensoren sollte man aber nur dann vornehmen wenn man auch Grundkenntnisse in Elektrik hat. (Oder zumindest mal einen Schraubenzieher mittels elektrischem Strom irgendwo angeschweisst hat) Ansonsten empfehle ich einen Elektriker hinzuziehen der sich mit einem Elektrotableau auskennt und die Sensoren gefahrlos positionieren kann.

Hier mal die Installation der drei Sensoren in unserem Elektroschaltkasten. Natürlich habe ich das ganze noch schön verlegt und fixiert und danach die Plastikabdeckung wieder montiert. Obwohl ich nicht ganz sicher war ob das durch die Metalltüre des Elektrokastens klappt, hat der Sender einwandfreie Sendeleistung zum Empfänger. Dieses Video bei Youtube zeigt den Installationsablauf im Detail.

owl-installation-tableau

Nach der Installation kann ich nun auf der Anzeige den aktuellen Stromverbrauch in unserer Wohnung ablesen. Hierbei werden wirklich alle Verbraucher in der Wohnung einbezogen. Das heisst, nachdem ich alle Netzteile, Lampen und den Kühlschrank ausgeschaltet bzw. ausgesteckt habe ist der Verbrauch gleich Null.

the-owl-0-verbrauch

Ansonsten kann ich bis zu vier Tarife einstellen die zeitlich gesteuert wechseln. Wir haben einen Tarif der den ganzen Tag gültig ist. Danach rechnet das System den Stromverbrauch jeweils auf eine Stunde aus und zeigt diesen an.

Neben der Anzeige der aktuellen Kosten kann der OWL auch die aktuelle Leistung in kW anzeigen oder die entsprechende Menge CO2.

Die Verbrauchswerte werden auch als Totalisator, als Tage-, Wochen-, Monats- und Jahrestotale gespeichert. Damit kann sehr gut jeweils die monatlichen Zahlen vergleichen. Ich werde auf jeden Fall versuchen unseren Verbrauch in den nächsten Monaten mal zu erfassen und zu dokumentieren.

Eventuell werde ich mir auch noch den neuen USB Gateway bestellen der es ermöglicht die Werte direkt über eine Software einzulesen. Die Bedienungsanleitung gibt aber keine Auskunft darüber ob das Gerät die gespeicherten Werte aus der Anzeige ausliest oder nur die aktuellen Werte aus den Sensoren empfängt. Das muss ich noch abklären.

usbconnect

Im nächsten Beitrag zu The Owl werde ich detailliert auf die Messungen und meine Erfahrungen eingehen. Ich bin überzeugt dass in naher Zukunft viele Haushaltungen solche Geräte installiert haben und wir damit in Zukunft bewusster mit den Ressourcen umgehen werden.

22 Kommentare

  1. Wir haben einen Tarif der den ganzen Tag gültig ist.

    Aus welchem Grund?

    Wir hatten das vor Jahren an einem Wohnort auch, der Grund bei uns war ein alter Zähler … durch den Einheitstarif zahlten wir spürbar mehr für unseren Stromverbrauch.

  2. Cool. Genau so was habe ich schon lange gesucht. Ich denke das muss ich mir mal genauer anschauen. Ich denke aber die Installation überlasse ich dem Elektriker… =)

  3. Super Sach! Bin froh, dass es funktioniert. Interessant wären zusätliche Statistiken über einzelne Verbraucher, nicht bloss der gesammte Stromverbrauch der Haushaltung.

  4. Also mein erster Eindruck zeigt eigentlich dass ich wie auch meine Freundin jetzt ein Auge auf den Stromverbrauch haben. Bezüglich den einzelnen Verbraucher sehe ich das nicht so tragisch. Man sieht die Veränderung wenn man die Kaffeemaschine einschaltet oder die verschiedenen Lampen in der Wohnung einschaltet.

    Ich habe soeben noch eine Antwort bezüglich USB Connect erhalten. Die Erfassung der Daten erfolgt leider nur dann wenn der PC eingeschaltet und die Software aktiv ist. Daher ist diese Lösung für mich nicht wirklich interessant. (Ich will ja nicht einen PC im Dauerbetrieb laufen lassen um Strom zu Sparen. Wer natürlich eh einen Mediaserver im Einsatz hat kann dort aber die Software und den Empfänger problemlos integrieren)

  5. Pingback: Digitalstrom. Die Zukunftstechnologie

  6. Pingback: EIN ♥ FÜR BLOGS | Rol!'s Blog

  7. Pingback: Internationaler Friedensmarsch für eine Zukunft ohne Atomkraft

  8. Hallo
    habe eben nach gezihltem Suchen diese Seite entdeckt.
    Würde gerne mehrere Stromkreise im Haus erfassen und benötige deswegen eine Anzahl an Sensoren. (20-30 Stück)
    Die Frage ist: gibt es eine Möglichkeit diese an nur eine Senderbox anzuschließen? (denke da muss man was basteln)
    Auswerteprogramm am PC könnte ich selbst erstellen.
    Hat jemand eine Idee wie man eine kostengünstige Lösung für ein ganzes Haus erstellen kann (es soll der Stromverbrauch für einzelne Komponenten wie Elektroherd, Küche, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Heizung etc. erfasst und ausgewertet werden.
    Danke
    Thomas

  9. @thomas
    Du solltest dir mal die Digitalstrom Geschichte anschauen. Ist leider noch nicht ganz fertig, aber ich bin zuversichtlich dass dies im 2010 auf den Markt kommt. Das sollte dann alle Wünsche erfüllen.

  10. Pingback: Google PowerMeter Geräte • haushalt, kosten, messen, strom, verbrauch, vergleichen • leumund.ch

  11. Bestellung bei OWL,

    ich habe OWL angeschrieben und gefragt ob sie nach Deutschland liefern, wie hoch die Mehrkosten sind, wie ich bezahlen kann. Habe aber nur eine Antwort bekommen dass sie es weiter leiten aber ansonsten habe ich nichts mehr gehört von denen.
    Hat jemdand Erfahrung damit? Wie und wo man das bestellen kann?
    Danke
    Thomas

  12. Pingback: Touni

  13. Ich würd mir statt dem Owl einen CurrentCost Envi bestellen.

    Habe so ein Teil und bin vollauf begeistert. Kann man via Paypal und ebay.co.uk (mit seinem deutschen login) oder amazon auch problemlos von Deutschland ordern – vermutlich auch aus der Schweiz.

  14. Pingback: Touni

  15. Pingback: Strom sparen und steuern mit myStrom • messen, netzwerk, sparen, strom, visualisieren • Der LeuMund.ch

Jetzt kommentieren: