Permalink

10

Erfolgreiches experimentieren bei INM

Abgesehen davon dass die INM AG seit neustem auch den lieben Kollegen Bloggingtom als PR Verantwortlichen beschäftigt ist für mich interessant zu sehen wie sich die Firma in den letzten Monaten in die Web 2.0 Elite gespielt hat.

Einerseits durch aktives Bloggen ihrer Mitarbeiter unter Website-Marketing.ch und über Twitter. Dass Philipp Sauber das Medium Blog jetzt noch mehr ausreizt und experimentell Video einsetzt finde ich äusserst spannend.

Sein Beitrag über den SEO Betrug an Linsenmax.ch.

Ich finde das Video sehr gut aufgebaut, mit einer klaren Begrüssung, einer verständlichen Aussprache und einem sicher für Otto-Normaluser guten Tempo. Man sieht dass sich Philipp hier ganz klar an Kunden und Internetkonsumenten wendet die vielleicht nicht dieselben tiefgehenden Kenntnisse haben wie wir Web 2.0 Addicts. Genau diese Zielgruppenansprache vergessen wir Blogger nämlich vielfach komplett.

Mein Vorschlag um das Video noch ein wenig zu verfeinern wäre ein tolles INM Intro und das verwenden eines Fullscreen Videos mit dem beleuchteten Philipp zu Anfang des Beitrages und zum Schluss. Dazwischen kann man Philipp getrost auch mal ausblenden. Dafür wäre natürlich ein MacBook Pro mit iMovie und Screenflow ein ganz cooles Tool.

10 Kommentare

  1. Immer diese Mac – Schleichwerbung…. ;-)
    Finde jedoch auch, dass das Philipp nur am Anfang und Ende eingeblendet werden sollte. Viele VLogs machen das auch so.

  2. Die Idee von einem INM-Intro, das vor jedem Video-Blog-Post läuft ist interessant (aber wenn man dafür richtig was im Stil einer Clip-Einspielung machen will, schon aufwändig, wenn ich @Jeduta amigs zuhöre, wieviel Aufwand sie pro Filmminute so haben).

  3. Ich werde von INM geradezu bombardiert. ;-) Hat aber eben damit zu tun, dass sie viele der neuen Kanäle sehr aktiv nutzen und ich über Twitter und Facebook mit verschiedensten Mitarbeitenden dort verbunden bin. Finde aber auch, dass sie das sehr geschickt machen. Da können andere noch einiges lernern.

  4. @Patrick – wenn etwas nervt: fundierte Kritik hören wir sehr gerne :-) Fail early, fail often – wir lernen daraus. Wie eine Bombardierung wirkt es vielleicht, weil andere noch zaghafter diese Kanäle nutzen(?).

  5. Als Mitschreiber im Blog muss ich hier auch mal herzlich Danke sagen! Mein erster Videopost (für die INM nicht gerenell) ist heute auch „on air“ mit einem ganz anderen Stil, gerne höre ich auch dazu Feedback.

    Intro Video sehe ganz genauso. Wenn man regelmässig sowas macht, muss es auch ein sauberes Channel-Branding geben. Von daher lohnt der Aufwand – und ich kann endlich mal wieder After Effects laufen lassen. Auf meinem MacBook Pro daheim. Bis bei der INM auch alles Mac ist.

  6. „Bis bei der INM auch alles Mac ist.“

    Off Topic: Ich hab einfach mein neues, veraltetes MacBook hier neben mir @INM :-) es wird wohl eine Weile gehen, bis bei der INM alles Mac ist.

  7. Nun, ich betrachte das Bloggen der INM auch schon ne Weile. „Elite Web 2.0“ vergebe ich aber nicht, da mir die Beiträge meistens zu oberflächlich sind und immer auf Themen aufspringen, die gerade hype sind (Trendsetter wird man wenn man Trends setzt). Sagen wirs mal so: wenn ihr Zielpublikum der eher nicht versierte Fritz Hugentobler ist und das verbloggen von neuen Technologien ihnen ein Mehrwert in der Kommunikation bringt, finde ichs sehr gut gemacht. Für mich persönlich aber meistens wenig Fleisch zum knabbern dran.

  8. Pingback: Jans Technik-Blog

  9. Pingback: SEO Betrüger entlarvt – ein Resume nach einem Monat :: Google, SEO

  10. Pingback: Schlechtes Beispiel für SEO – Jan Weblog

Jetzt kommentieren: