Permalink

12

Exotenblogger

Als Anhänger und Nutzer der Blogsoftware Expression Engine war ich ja jahrelang gegen WordPress resistent. Mittlerweile blogge ich schon mehrere Jahre mit WordPress und bin überzeugt dass WordPress eine wunderbare Plattform ist.

Dank dem Thesis Theme kann ich Anpassungen einfach und effizient in nur 2 Dateien vornehmen. Dies ist ideal wenn man wie ich immer wieder am eigenen Blog rumbastelt und den Überblick nicht verlieren will.

Andere Blogger scheinen aber immer noch mit Exotensystemen wie MovableType, Typepad oder Textpattern unterwegs zu sein. Blogsysteme mit denen ich mich nie auseinandergesetzt habe.

Der Gestalter Andi Portmann wollte unlängst seinen Blog von Textpattern nach WordPress migrieren, wurde aber schnell wieder schwach und bleibt jetzt bei Textpattern. Das wäre bei mir in meinen Expression Engine Zeiten nicht anders ergangen. Erst nachdem ich mit mehreren kleinen Blogs Erfahrungen gesammelt hatte war ich bereit diesen Blog hier auf WordPress umzustellen.

Da er natürlich schon ein kostenpflichtiges Plugin namens WPSEO erworben hat veranstaltet er jetzt einen Wettbewerb um dieses zu verlosen. Einzige Aufgabe, man soll einen Beitrag schreiben und einen Textpattern Blog empfehlen. So schnell kam mir da keiner in den Sinn, aber schlussendlich habe ich einen gefunden.

Der bekannte Schweizer Blog Superdeluxe.ch von Milos Radovic basiert ja auf Textpattern und hat mit Disqus sogar dasselbe Kommentarssystem im Einsatz wie ich. Übrigens wäre Disqus in dem Falle auch eine Erweiterung für wirgestalter.ch dem mit Textpattern ja scheinbar die Möglichkeit für Trackbacks und Pingbacks fehlt.

12 Kommentare

  1. Ich hab ja entgegen deinem Rat auch mit EE begonnen und eigentlich hab ich es geliebt. Nur die Plugindichte hat mich eigentlich zu WP getrieben und seither verbindet uns eine echte Hassliebe.

  2. Ich fühl mit wohl als Exotenblogger – mit Uralt Antville… :-)

    Das einzige, was für mich zählt ist die Geschwindigkeit, und dass ich HTML-Code reinstellen kann (wenn ich will)

  3. schöner beitrag, danke leumund. betreffend geschwindigkeit habe ich subjektiv auch das gefühl, dass wordpress hinkt. auch das «php/html-chrüsimüsi» gefiel mir nicht.

    habe ich schon gesagt, dass ich disqus einfach nur schrecklich finde? kommentare auslagern und informations-overkill mag ich nicht. sicherlich keine alternative für mich auf meinem blog :)

  4. @mono
    Dein Blog der läuft auch nur noch weil du extra einen Server hast mit Windows 3.1. :-)

    @andi
    Danke fürs Feedback. Disqus ist bei mir immer noch in der Testphase. Ich bin mit einigen Dingen gar nicht so zufrieden und werde vielleicht wieder umschalten auf das interne System.

  5. facebook-1171532321 6. August 2009 um 16:30

    Ich verstehe leider noch immer nicht, was der Antrieb über WordPress zu bloggen ist, dies aber mit Textpattern tut.

  6. Selbst auch ein Textpattern-Exotenblogger, finde ich diese Dinge alle sehr interessant – aber mir fehlt das technische Knowhow, die Energie – und so ist das wieder so ein Beitrag, der einfach mal ein Lesezeichen bekommt. *seufz

  7. Für Namics nutzen wir MovableType… Ursprünglich v.a. wegen der Möglichkeit des (steuerbaren) statischen Deployments. Immer noch sehr gut sind die Multi Blog-Fähigkeiten von MT. So nutzen wir es gleichzeitig für http://www.namics.com, Ende Monat kommt mit dialog.namics.com ein Syndikator datuf und dann natürlich unsere verschiedenen Blogs [about|blog|accessbility|sharepoint.namics.com]… Alles auf einer Plattform mit geteilten Templates. Aber für Autoren nicht so nett wie WP und auch bewährte Erweiterungen sind viiiiiiiiile weniger verbreitet

  8. Textpattern ist ebenso ein „Exotensystem“ wie ein ein Maybach ein „Exotenfahrzeug“ ist. Für mich gilt: Nie wieder zurück zur Golf-Klasse.

  9. RT „Textpattern ist ebenso ein „Exotensystem“ wie ein ein Maybach ein „Exotenfahrzeug“ ist. Für mich gilt: Nie wieder zurück zur Golf-Klasse.“

    Der ist einfach zu gut :)

Jetzt kommentieren: