Permalink

23

Facebook Sperre umgehen

Falls dir dieser Beitrag gefallen hat abonniere linkRiss!, Christian Leus Woche im Netz

Auch wenn ich weiterhin grundsätzlich für Facebook Sperren in Unternehmen bin hier mal ein kleiner Tipp wie man diese Sperren in den meisten Fällen wohl umgehen kann. Schliesslich sind Firewalls zwar sehr einfach mit Sitesperren zu versehen, sobald der Datenverkehr aber verschlüsselt sind kriegt eine normale Firewall auch nicht mehr mit was über die Leitung geht.

Daher gibt es schon einige Anbieter von sogenannten SSL Proxies mit denen man auch auf Facebook surfen kann wenn es der eigene Netzwerk Admin nicht vorsieht. Und dies erst noch anonym und ohne Spuren im Firmennetzwerk zu hinterlassen.

SSLunblock.com oder Twolulu.com sind solche SSL unblock Proxies. Hier kann man beliebige gesperrte URL’s einfach ansurfen indem man die URL angibt.

Facebook Sperre mit SSLunblock umgehen

Basis dieser Dienste ist die Unfähigkeit vieler Firewalls zu sehen was in verschlüsselten Verbindungen mittels https überhaupt passiert. Schon die URL ist dort zumeist verschlüsselt und deshalb spricht der Filter nicht an.

Dabei wird der Originalcontent von Facebook geholt und als eigener Content über die SSL Verschlüsselung weitergeleitet. Meistens wird von den Diensten zusätzlich noch Werbung in den Header der Page eingebaut und mehrere PopUps öffnen sich. Für Hardcore Facebooker aber sicher eine annehmbare Einschränkung.

Nur teurere Firewall-Systeme sind in der Lage diesen Traffic auch zu erkennen. In Zukunft werden wohl aber ausgereiftere Systeme zum Einsatz kommen die solchen Methoden auch wieder einen Riegel vorschieben.

(Das ganze funktioniert natürlich auch bei anderen gesperrten Social Networks wie myspace.com und twitter.com)

Wichtig:
Bitte beachte dass durch die Verwendung eines SSL Proxies deine Daten vom Betreiber des Proxys eingesehen werden können!


Falls dir dieser Beitrag gefallen hat werde Fan von LeuMund.ch auf Facebook oder abonniere linkRiss!, Christian Leus Woche im Netz

23 Kommentare

  1. Auch wichtig: Wer als Arbeitnehmer gegen Zugangsbestimmungen für das Internet verstösst, muss mit arbeitsrechtlichen Folgen bis hin zur Kündigung rechnen – ich würde entsprechend davon abraten, gesperrte Seiten über Proxies und sonstige Ausweichmöglichkeiten am Arbeitsplatz aufzurufen. Man kann ja beispielsweise auch per Handy auf Facebook zugreifen …

  2. @mds

    ja, das sehe ich auch so. bei uns sind sogar solche proxy seiten gesperrt. also keine möglichkeit, auch via proxy auf facebook und co zuzugreiffen.

  3. Pingback: Christian Leu

  4. Pingback: Facebook mit Brizzly • brizzly, facebook, proxy, ssl, Twitter • leumund.ch

  5. Also bei mir in der Firma wurden auch die Seiten wie clearlydrunk.com, sslunblock.com, twolulu.com etc. gesperrt..
    somit kann ich doch kein zugriff au facebook nehmen-.-

  6. @ Bernt Krämer
    so sollte das ja auch sein. Gar niemandem die Chance bieten sowas zu umgehen ;-)

  7. Hhaha u can’t go at twitter facebook ….. at work. At work you should WORK and not something else …. suckers….i hope u all will be fired….nosence -.-“

  8. ich brauche einen komplett neuen proxy server in der schule sind alle anderen gesperrt worden,
    bitte um Hilfe
    lg
    marco

  9. omfg… sucht euch hobbys. ihr seit auf arbeit zum arbeiten, das gleiche wie in der schule…
    als ob das so schlimm ist ein paar stunden ohne facebook etc auszukommen.
    sowas nennt man sucht ihr staubkornköpfe

  10. man ganz ehrlich, sei mal nicht frech dave.
    naund facebook ist halt cool und du leider
    schwul ;)

  11. Ja jetzt hab ich alle Beiträge gelesen und kann dennoch nicht bei FB Catten die nächsten 30 Tage :(

  12. also da funktioniert nichts von euren shclauen links, die proxyserver sind alle gesperrt. auch der freeeurproxy.com

Jetzt kommentieren: