Permalink

19

Im Feedreader kommentieren

Seien wir ehrlich, Facts 2.0 macht als isolierte Kommentarplattform nicht wirklich Sinn , es sei denn Kommentare werden auch an den Ursprungspost zurückgesendet.

Dasselbe wäre hilfreich bei Sites wie Digg und co. und das Killerfeature schlechthin wäre die Möglichkeit direkt im Feedreader sowohl Kommentare lesen zu können als auch zu kommentieren.

Interessanterweise gibt es mittlerweile mehrere Firmen die Kommentare über mehrere Sites mitschreiben, aber niemand hat sich an die Entwicklung eines Systems oder Standards für die InFeed Kommentiertechnik gemacht.

Hier mal eine Übersicht wie sich mit den vorhandenen Mittel ein solches System realisieren lassen könnte als Blockschema:

infeedcomments1

Darin sieht man eigentlich, dass alle notwendigen Mechanismen schon definiert und vorhanden sind:

  • Post Url mit Link auf Kommentarfeed
  • Kommentarfeed mit den Kommentaren zum Beitrag
  • Trackback Mechanismus zum Posten von Kommentaren auf der Ursprungssite

Fehlen würde eine eindeutige Kommentarfeedurl im Hauptfeed der Site sowie eine klare Instruktion über die Trackbackadresse. Zweites kann aber zumeist heute mit Autodiscovery ermittelt werden während erstes über die Comment oder Post Url abgeleitet werden müsste.

Natürlich müssten auch Massnahmen zur Spamvermeidung integriert sein.So unter Umständen ein Captcha System das vom Ursprungsserver gesendet wird oder die Möglichkeit sowohl den Abonnenten mit seinem Feedreader als auch eine Aggregatorenseite auf der man Kommentare erlauben will als bekannt (trusted) zu markieren/authentifizieren.

Es ginge jetzt darum das jemand das ganze zusammensetzen würde und eventuell auch einen Vorschlag zur erweiterung der vorhandenen Spezifikationen erstellt.

19 Kommentare

  1. kann sein dass ich jetzt mal wieder was falsch verstehe aber ich kommentiere und lese kommentare immer via feedreader!
    geht doch?!

  2. Pingback: Das Ende der elitären Community « Journalistenschredder…

  3. Pingback: Blogmagazin der Schweiz | der leumund!

  4. (was schreibst du eigentlich übers kommentieren im feedreader, wenn du aufhörst, feeds zu lesen???)

  5. Pingback: Freiheit der Kommentare | der leumund.

Jetzt kommentieren: