Permalink

5

iPhone, Sex-, Porno- und Datingsites

Werden normalerweise neue Technologien im Internet durch die Sex- und Pornoindustrie vorangetrieben scheint man in Sachen iPhone die Möglichkeiten noch nicht entdeckt zu haben. Sind doch Videochats mit Gegensprechanlage eindeutig von den Betreibern von Sexportalen lanciert worden wie auch immer bessere Codecs zur Übertragung von Liveshows und funktionierende Micropayment Lösungen.

Aber den mobilen Markt überlässt man den MMS Verkäufern die Nachts über schummrige TV-Känäle ihre kostenpflichtigen Pornodaumenkinos verkaufen. Dabei kann das iPhone dank Safari, Web Apps und den Videofähigkeiten den sexgeilen Kunden einiges an Komfort und Usability bieten.

Auf jeden Fall findet man bei einer Suche mittels Google nach Sexy Web App iPhone nur relativ wenig wirkliche erotische Web Apps für das iPhone. Vielleicht die Wetterapplikation von Maxim die aber bei trotz Ankündigung bei Maxim nicht zu finden ist.

Ein Anbieter der diese Marktlücke erkannt hat ist scheinbar Iroticnet der gemäss dem iphone ticker für den Zugang auf ca. tausend Videoclips eine monatliche Gebühr von weniger wie 10$ verlangt. Andere Angebote sind eher noch auf Video Podcasts und deren Abonnieren über iTunes ausgelegt.

Im grossen und ganzen kann dies aber auch daran liegen dass das Suchwort Sexy vielfach zur Beschreibung des iPhones oder gewisser Features desjenigen verwendet wird und wir deswegen nicht fündig werden.

Ähnlich sieht es mit der seriösen Ecke der Schweizer Dating Anbieter aus. Keine der grossen Schweizer Datingplattformen von Partnerwinner bis zu Parship hat bisher eine angepasste Web App für das iPhone vorgestellt. Scheinbar gibt es aber in den USA schon Anbieter wie Dating DNA die eine angepasste iPhone Version ihrer Dienstleistungen anbieten.

Man wirds sehen ob Apple die noPorn Philosophie für den iTunes App Store so durchziehen wird wie einst Duttweiler das Alkoholverbot bei der Migros!

5 Kommentare

  1. Christian Nussbaumer 15. August 2008 um 00:16

    Ich erwarte definitiv noch einige Bewegung in Sachen Pr0n für das iPhone. Alleine die Marktdurchdringung (Anzahl Headsets/Geräte) wird Anreiz genug sein sich seitens der Pornoanbieter mit dieser Herausforderung auseinanderzusetzen.

    Das noch nicht viel in dieser Hinsicht läuft hat wahrscheinlich derzeit zwei Gründe:

    1. Keine klare Monetization, anders gesagt; wie kann ich mit einer iPhone Seite Geld verdienen?

    2. Die fehlende MMS Unterstützung. Vor allem SMS Sex Chats sind alle auf MMS Bildchen und .3gp Filme ausgerichtet. Mit beiden Formaten kann das iPhone nichts anfangen, also auch da kein Billing.

  2. @chm
    kann ja gut sein. Ich habs wirklich nur schnell so abgecheckt. Vielleicht gibt es da viel mehr was ich jetzt nicht gesehen habe. Und vielleicht sucht man nicht nach Sexy. Keine Ahnung.

    I wish that there was an application that allowed you to undress people by dragging your fingers across the screen and literally dragging it off.

    Aus diesem Artikel der beschreibt wie perfekt das iPhone für die Pornoindustrie ist.

  3. Wenn es viel gäbe, könnte man gar nicht falsch suchen, man würde immer fündig ;-) Aber ich denke auch, das ist alles nur eine Frage der Zeit. Die Software auf dem iPhone steckt noch in den Kinderschuhen und schöpft die Möglichkeiten noch nicht aus – und die P0rnoindustrie tut dies offensichtlich derzeit auch noch nicht wirklich.

Jetzt kommentieren: