Permalink

7

iPhone4 Hands-on

Heute hat es mich zum Blog-Urgestein, dem Herr Monoblog geführt. Eigentlich hab ich ihm gesagt, ich käme um ihn und den @_mgb mal wieder zu sehen. Aber der eigentliche Grund meines Besuches sieht man auf dem Bild rechts vor dem roten Hintergrund. Herr Mono ist nämlich Besitzer eines brandneuen iPhone4 und so musste ich mir das doch mal vor dem offiziellen Launch noch anschauen.

Immerhin wurde heute bekannt, dass das iPhone4 in der Schweiz ohne Vertrag in der 16GB Variante 769.- CHF und in der 32GB Variante 899.- CHF ohne Vertrag kosten. Immerhin fast soviel wie ein 32GB iPad mit WIFI und 3G.

Mich hat interessiert, wie sich das neue iPhone4 so anfühlt und ob man damit telefonieren kann. :-) Anfühlen tut es sich gut, auch wenn man im ersten Moment ein wenig ob der Grösse zusammenzuckt. Obwohl es dünner als das 3G Modell ist, es fühlt sich im ersten Moment irgendwie klobiger an. Dies vorallem dadurch, dass Vorder- und Rückseite komplett gerade sind. Aber rein vom Material her ist es ein gelungenes Design. Gemäss Christian kann man damit auch telefonieren. Problemlos. :-)

Als einer der Hauptgründe damit ich mir nächstens ein iPhone4 anschaffe kann ich eigentlich nur die Kamera nennen. Diese scheint richtig gut zu sein. Deshalb hab ich natürlich umgehend ein Vergleichsbild mit meinem 3Gs gemacht. Hier im Vergleich:

iphone 3gs vs. iphone 4

Man sieht, das Bild rechts ist deutlich besser aufgelöst und hat die Lichtverhältnisse automatisch bestens korrigiert. Da ich schon seit einigen Monaten nur noch die iPhone Kamera habe der richtige Grund um zu wechseln. :-)

Ansonsten ist natürlich das Display ein echter Hingucker, die Geschwindigkeit ist gut und gemäss dem Besitzer scheint so eine Akkuladung gut mal 3 Tage durchzuhalten. Ich bin ja wirklich gespannt auf meine eigenen Erfahrungen.

7 Kommentare

  1. Pingback: Stefan Steiner

  2. Jean-Claude Frick 26. Juli 2010 um 20:53

    Kann ich bestätigen. Hab meines seit 3 Wochen und bis extrem zufrieden damit. Keinerlei Empfangs oder andere Probleme. Eher besserer Empfang als vorher beim 3GS.
    Kamera ist Spitze und der Screen braucht keine weiteren Worte ;-)

  3. Ich musste gleich meine Bestellung bei Apple UK stornieren als ich die Preise für die Schweiz gesehen habe! Zum glück ist das bei Apple einfach so möglich.

  4. Ich konnte beim bamonamac das iPhone 4 antesten.

    Mein Fazit:
    – Display: Toll!
    – Kamera: Toll!
    – Antennenproblem: Jaaa, durchaus reproduzierbar.
    – Geschwindigkeit: Kein merkbarer Unterschied zum 3G S.
    – Handlichkeit: Naja, liegt nicht mehr ganz so gut in der Hand.
    – Gründe zum Upgrade: Insgesamt zuwenig.

    Ich plane somit, diese Version zu überspringen.

  5. Kann Leus Erfahrung ebenfalls bestätigen. Spiele auch seit ein paar Tagen mit einem iPhone4 rum.

    Das Handling mit den eckigen Kanten ist dennoch etwas gewöhnungsbedürftig und fühlt dich nicht so smooth an wie die 3er Geberation. Lange Mails schreiben Jann auch mal etwas schmerzvoller werden.

    Aber vom technischen Standpunkt her genial. Va. auch die zwei Kameras, wobei diejenige oberhalb des Display eindeutig eine schlechtere Qualität hat als die reguläre Frontkamera.

  6. Pingback: «Doch Steve Jobs schaffe es wie keiner, irrationale Bedürfnisse der Konsumenten zu wecken.» | sprain's

  7. Pingback: Die Spiegelrexkamera sofort im Griff mit dem praktischen Sunsniper Kameragurt. • d7000, dslr, fotografie, kamera, nikon • Der LeuMund.ch

Jetzt kommentieren: