Permalink

3

Lärmbericht Evaluation Kampfjet Rafale

Nachdem uns die Franzosen schon fast einen Anschluss an die Grande Nation zugesichert haben finden nun die entsprechenden Tests für den französischen Rafale statt.

Und so ist es denn heute Abend auch im Luftraum in der Nähe von Payerne auch zu ausserordentlichem Lärm gekommen.

Steht zwar nicht in den Informationen von der Luftwaffe:

Die Flugzeuge fliegen nach dem Start die Trainingsräume in den Alpen an und führen ihr Programm auf Höhen zwischen ca. 3’000 bis 8’000 Meter über Meer durch. Sie sind zu diesem Zeitpunkt praktisch nicht mehr zu hören. Die Flüge dienen der Beurteilung der operationellen Wirkung und der technischen Leistung der Systeme. Beim Start und bei der Landung ab Emmen ist mit einem erhöhten Lärmaufkommen zu rechnen. Die Nachtflüge des französischen Rafale, des als Zielflugzeug dienenden F/A-18 und der zur Beurteilung der Nachtflugbeleuchtung eingesetzten PC-21 finden folgt statt

Natürlich, eine Armee muss auch üben und Kampfjets sind faszinierend. Aber ehrlich gesagt, sollten auch wirklich die Lärmdaten der Kandidaten transparent und ehrlich verglichen werden.

Heute abend hab ich auf jeden Fall einen noch nie gehörten Flugzeuglärm in unserer Region gehört und tippe mal auf die neuen Kampfflugzeuge aus Frankreich.

3 Kommentare

  1. da müsste ich mal meinen vater vorbeischicken. er hat bis zu seiner pensionierung in der gruppe fluglärm in der abteilung akustik der empa gearbeitet.

  2. Pingback: Eurofighter. Embedded Blogger! | der leumund.

  3. Also ich wohne in der Nähe von Emmen (Luftline keine 10KM) und muss sagen das die Rafale deutlich lauter waren als ihre schwedischen Kammeraden.
    Von den Test der Grippen hatte ich damals kaum bis wenig mit bekommen…

Jetzt kommentieren: