Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22
Man muss Menschen mögen. - leumund.ch
Permalink

13

Man muss Menschen mögen.

Wie angekündet fand heute in Biel der Seeländer Marketing Event statt. Die ganze Veranstaltung war äusserst professionell aufgezogen und fand in einem ex-Expo.02-Pavillon mitten in Biel statt. Eindeutiger Höhepunkt der Veranstaltung war Alt-Bundesrat Adolf Ogi der mit einigen Anekdoten aus seine Leben das Motto der Veranstaltung, Alles ausser gewöhnlich aufnahm.

Wie er den Belgischen Verkehrsminister Jean-Claude in die Eiger-Nordwand gestellt hat, den chinesischen Präsidenten während einem Staatsdinner mit einem Blatt Papier in die Cool Down Phase versetzt oder Bernhard Russi vor die Tür gestellt hat. Das wichtigste und die Basis für alles sei und ist immer das Motto Man muss Menschen mögen! Ich denke in Zeiten von Social Networks ist dies genau der Schlüssel zum Erfolg. Ein eindrückliches, sympatisches Referat das vom Publikum mit einer Standing Ovation belohnt wurde.

Den Theorieteil haben Krogerus und Tschäppeler an der Wandtafel bestritten.
Die Erfolgsautoren von 50 Erfolgsmodelle haben in einfachen Modellen aufgezeigt wie Innovation entstehen kann. Glanzstück natürlich, deren Web 2.0 Modell, das zwar nur entfernt was mit Innovation zu tun hat, aber dennoch ganz lustig ist.

Das Abschlussreferat hat dann Gilbert Gress gemacht. Der ex-Fussballer und Trainer hat sich erfolgreich zwischen seinen Meilensteinen Strasbourg und Xamax hin- und hergedribbelt. Durchgesickert ist, dass er leider auch ein wenig bereut niemals dem Geld gefolgt zu sein und so niemals wirklich ein Bayern München zu einem Europacup Sieg führen konnte. Eigentlich schade, kann er dies rückwirkend nun einfach nicht mehr ändern.

Abschluss war dann das erweiterte Häppchenessen mit einer Vielzahl an leckeren Cremeschnitten von in4U. Da hatte ich endlich nach Jahren das Vergnügen Michael Gisiger und Mike Ritschard persönlich kennenzulernen.

Ein durchaus gelungener Event, durchaus zu bezeichnen mit Freude herrscht und alles ausser gewöhnlich! Vielen Dank an die Organisatoren für die Einladung!

13 Kommentare

  1. Pingback: Christian Leu

  2. Pingback: Chris Muszalik

  3. Pingback: Leus linkRiss!

  4. Pingback: Christian Leu

  5. Pingback: wortgefecht

  6. Pingback: Yago Veith

  7. Pingback: SME

  8. Pingback: Brigitte

  9. Pingback: SME

  10. Pingback: Leus linkRiss!

  11. Pingback: Christian Leu

Jetzt kommentieren: