Permalink

17

(M)eine Woche iPhone

Genau eine Woche ist es her dass ich ein iPhone 3G gekauft habe. Nachdem ich nun diese Woche auch Ferien habe sind die gemachten Erfahrungen noch nicht wirklich Alltagserfahrungen aber nahe dran. So habe auch ich leider feststellen müssen dass der Akku des iPhone 3G ein wenig der Schwachpunkt der ganzen Geschichte ist. Aber auch hier bin ich mir noch nicht ganz sicher wie es denn im Alltag aussehen wird. Momentan bin ich ja viel zuhause und deswegen auch viel auf dem Hausnetzwerk per WiFi unterwegs. Das zeigt mir auch die verbrauchte Datenmenge von lediglich 9MB Download in einer Woche über das Swisscom Netz an. Diese 9MB waren hauptsächlich E-Mail und ein wenig Google Maps auf der Fahrradtour von Mittwoch. Man muss ja wissen wo man steht. Die Informationen zur Datennutzung findet man im iPhone unter Einstellungen/Allgemein/Benutzung oder per SMS mit Inhalt Status an 444 senden bei Swisscom.

In Sachen Benutzung und Qualität des iPhones ist sicher das Handling das wichtigste. Ich bin nach wie vor überrascht über die Haptik des Gerätes. Sehr kompakt, aus einem Guss, liegt perfekt in der Hand. Die Bedienung erschliesst sich auf den ersten Blick und alle Funktionen die vorhanden sind sind auch durchdacht. Noch nie habe ich ein Mobiltelefon gehabt bei dem die Telefoniefunktionen so einfach zu bedienen sind. Schon nur das Auswahlmenu um zwischen iPhone, Lautsprecher und Bluetooth Headset zu wählen ist Klasse. Visual Voicemail ist die Erleuchtung und wird auch mich noch zum Combox Fan machen. Die Aktivierung war ein wenig verzögert, da ich noch die Combox Pro aktiviert hatte. Diese muss zuerst vom Swisscom Kundendienst deaktiviert werden, die normale Combox aktiviert und danach das iPhone über iTunes zurückgesetzt werden. Übrigens auch da eine tolle Leistung kann man nach dem zurücksetzen doch einfach das Backup zurückspielen und (fast) alles ist wie vorher.

Zubehörmässig habe ich mir ein schönes Lederetui mit Aufdruck meiner Handynummer und der neuen E-Mail Adresse leu(at)me(dot)com von Suedecases geleistet:

Dieses Etui ist aus schönstem Leder und Handgefertigt von Sue aus Zürich. Ein tolles Stück, das sich von Tag zu Tag geschmeidiger um das iPhone 3G legt. Ideal zum Schutz des iPhones in der Tasche oder im Hosensack auch wenn man das Gefühl hat die Glasscheibe über dem Display sei unkaputtbar.

Applikationen habe ich von den kostenlosen mal die Facebook Applikation installiert die mir Facebook aber auch nicht wirklich näher bringt und Twitterific mit der ich nun auch fast aufgehört habe zu Twittern. Kostenpflichtige Applikationen habe ich mir auch zugelegt und zwar die Einkaufsliste, OmniFocus und mobileFlickr. Dazu habe ich mir auch noch das Lied All Summer long von Kid Rock gekauft. Mein erster iTunes Kauf seit langem. Das ist ja auch das schöne am iPhone. Zuhause rumlümmeln, Youtube anschauen oder bei iTunes Musik Probehören ohne irgendwie an den Mac oder PC gebunden zu sein. Genial. Genauso genial wie rumsurfen zuhause. Hier darf es ruhig noch mehr Sites geben die für das iPhone ein angepasstes Layout anbieten. Damit macht es zumeist noch mehr Spass Infos zu lesen.

Da ich ausser Swize.ch noch keine wirklichen Favoriten von iPhone optimierten Websites habe hier noch ein kleiner Tipp um das iPhone von innen zu verschönern. Und zwar in Form von herausragenden Hintergrundbildern auf der Site Poolga die leider selber noch nicht für’s iPhone optimiert ist.

Auf jeden Fall ist das Fazit meiner ersten Woche iPhone 3G durchwegs positiv. Die Erwartungen an das Gerät sind für mich erfüllt. Ein Quantensprung im mobilen Surfen, eine durchwegs optimale Telefonieerfahrung und erwartungsgemässe Integration von GPS sowie ein durchwegs flüssiges Bedienerlebniss. Schöne Technik zum Anfassen und Benutzen.

17 Kommentare

  1. Die Batterie hält entscheidend länger, wenn man 3G und die Location Services ausschaltet. Allerdings bin ich ja nicht zuletzt derentwegen auf das neue iPhone umgestiegen. Wirklich begeistert bin ich von den MobileMe-Features (Push-Contacts, -Mail und -Calendar), die bei mir inzwischen tatsächlich funktionieren. Es gibt nun auch schon einige gut gemachte Apps im AppStore.

  2. @iBeni
    Ju, 3G hab ich mal deaktivert, die Location Services aktiviert.

    MobileMe hab ich jetzt mal soweit eingerichtet das meine Mac World Synchron ist. Mit dem PC im Geschäft hab ich mich noch nicht beschäftigt. Mal schauen was die neusten Erkenntnisse sind in Sachen Exchange und MobileMe.

    Welche Apps empfiehlst du denn?

  3. Apps: wirklich super: ‚Remote‘ (von Apple, gratis) Remote ersetzt Logitech SqueezeBox Duet (600.-) http://bit.ly/3sORLy Funktioniert prima und sieht gut aus. Dann ist heute ‚Twinkle‘ (Twitter-Client, gratis) ‚rausgekommen. Ausserdem mag ich ‚Shazam‘ und ‚Evernote‘. Es gibt auch Fun Stuff wie z.B. ‚Crazy Mouth‘, ‚iBeer’…

  4. ja, oder gleich deutschsprachig (DACH), mich würde auch interessieren ob so ein internationales „Portal“ mit Linklisten existiert, schon was gesehen?

  5. Pingback: » iPhone Review « Macinme Archiv

  6. Pingback: Langläufer! Das iPhone im Telefonie Praxistest | Der Leumund!

  7. Pingback: (M)ein Monat iPhone | Der Leumund!

  8. Pingback: iVillage

  9. Pingback: Kelly Wallace

  10. Pingback: Langläufer! Das iPhone im Telefonie Praxistest • iphone, langzeit, test, zeugs • Der LeuMund.ch

Jetzt kommentieren: