10 Kommentare

  1. Ich finde das Tilt-Shift besser bei statischen Elementen und darüber hinweg v.a. Häuser, Landschaften mit weniger Detailtreue wirkt. Trotzdem schön anzusehen.

  2. Very nice. Bin via rouge auf dein Werk aufmerksam geworden. Wie hast du Photoshop dazu gebracht, das Filmchen zu tilt-shiften? Gibt’s da irgend eine Batch – Funktion, mit der man eine ganze Photoserie automatisch bearbeiten lassen kann?

    Und Ja, ich bin blutiger Anfänger auf dem Gebiet (nur für den Fall, dass man es anhand der Fröglerei nicht merkt) ;-)

  3. @Columbo
    Ja, man kann in Photoshop Aktionen speichern die dann für einen ganzen Ordner Bilder ausgeführt werden. Ist relativ einfach indem man die Aktion aufzeichnet und dann nur noch abspielt. :-)

  4. hallo…

    bin gerade auf dein video gestoßen, erstmals auch überhaupt auf den tilt shift effekt… wie hast du das denn am video weiterbearbeitet? oder anders: wie geht denn dieser photoshop-effekt anzuwenden? weil, irgendwas habe ich bei deinem tipp an columbo noch nicht gerafft… hast du den film in seine x bilder unterteilt oder wie war es gemeint? sorry.. bin begeistert von dem ergebnis oben, aber irgendwie nicht in der lage, was nachzuvollziehen…

  5. hey, superschnelle antwort! danke!! also,

    – erstmal den film in einzelbilder per qtp zerlegt,
    – dann automatisierung in photoshop (ist das diese ganze blur/brightness usw)
    – dann den quicktime movie zeitraffer-export?

    vielleicht habe ich’s ja jetzt geschnallt.. würde mich dann mal ans probieren machen. und bis dahin noch auf diese abartige hitze hier rausreden.. :/

Jetzt kommentieren: