Permalink

4

Privatbanken, die guten Banken

Eine interessante Konstellation in der heutigen, schnelllebigen, zuweilen raffgierigen Welt sind die Privatbankiers.

Diese haften nämlich gemäss Definition mit ihrem eigenen Vermögen für die Kundengelder:

In der Schweiz entspricht die Bezeichnung „Privatbankier“ einer genauen Definition im Sinne des Bankengesetzes: Es handelt sich um Banken in der Rechtsform von Einzelfirmen, Kollektiv- und Kommanditgesellschaften. Die spezifische Stellung der Privatbankiers ist durch die Präsenz in ihren Rängen von einem oder mehreren unbeschränkt für ihre Bank haftbaren Teilhaber gerechtfertigt.


Deshalb hier mal die Namen der unbeschränkt haftenden Teilhaber der 14 Schweizer Privatbanken:

Gaétan Bordier, Grégoire Bordier, Pierre Poncet, Heinz Jeger, Matthias C. E. Preiswerk, Daniel O.A. Rüedi, Niklaus C. Baumann, François Gutzwiller, Stéphane Gutzwiller, Erzherzog Lorenz von Habsburg Lothringen, Peter Handschin, Pierre Gonet, Nicolas Gonet, Rodolphe Hottinger, Frédéric Hottinger, Paul de Pourtalès, Pierre Landolt, German Wand, Victor Bischoff, Johann Jakob La Roche, Andreas Michael La Roche, François M. Labhardt, Christoph B. Gloor, Pierre Darier, Thierry Lombard, Patrick Odier, Jean Pastré, Bernard Droux, Anne-Marie de Weck, Chistophe Hentsch, Hubert Keller, Pierre Mirabaud, Thierry Fauchier-Magnan, Yves Mirabaud, Antoine Boissier, Thierry de Marignac, Marc Pereire, Georges-Emile Mourgue d’Algue, Pierre-Yves Mourgue d’Algue, Pierre-André Mourgue d’Algue, Ivan Pictet, Jacques de Saussure, Nicolas Pictet, Philippe Bertherat, Jean-François Demole, Renaud de Planta, Rémy Best, Peter R. Rahn, Martin H. Bidermann, Dr. Christian Rahn, André M. Bodmer, Christian R. Bidermann, Karl Reichmuth, Christof Reichmuth, Jürg Staub, Dr. Otto Bruderer, Dr. Konrad Hummler, Dr. Steffen Tolle, Ing. Michele Moor, Dr. Magne Orgland, Christian Hafner, Dr. Adrian Künzi, Dr. Christian Raubach

Darum wünschen wir diesen mutigen Menschen doch gute Geschäfte, kleine Risiken und Gesundheit! Ich denke mit dieser Verpflichtung im Rücken wirtschaftet man doch ganz anders wie sogenannte Manager wie Herr Ospel.

4 Kommentare

  1. und vermutlich genau aus diesem grund gehört die sankt galler wegelin bank zu den besten banken der schweiz und ist oder im tv oder print bereich zu lesen/sehen.

  2. Ich höre zwar zum ersten Mal davon, aber genau so sollte es sein. Und dann hat wohl auch kaum einer etwas gegen Millionen-Saläre und astronomische Boni.

Jetzt kommentieren: