Permalink

13

Slumdog Millionaire

Slumdog Millionaire handelt von Jamal, einem Jungen aus den Slums von Mumbai der in Wer wird Millionär alle Fragen richtig beantworten kann.

Wie er auf die Antworten kam erfährt man in diesem Film…

Jamal als kleiner Junge auf dem stillen Örtchen!

Jamal als kleiner Junge auf dem stillen Örtchen!

…und wenn ich nur dran denke läuft es mir kalt den Rücken runter. Diesen Film von Danny Boyle muss man gesehen haben!

Sogar ohne grosse Werbung entwickelt sich dieser Film in Amerika zum Hit des neuen Jahres.

Nominiert für 10 Oscars, 42 sonstige Auszeichnungen und weitere 37 Nominierungen. Und das 100% frei von Hollywood!

13 Kommentare

  1. Bin schon sehr gespannt. Habe erst vor 10 Tagen oder so per Zufall gemerkt, dass das die Verfilmung meines letzten Ferienschmökers ist (resp. dass es überhaupt eine gibt).

    Den kann ich Bücherfans im Übrigen auch ans Herz legen (Rupien! Rupien! von Vikas Swarup). Wenn der Film genau so gut ist wie das Buch, lohnt sich das Kinoticket auf jeden Fall!

  2. Im Zeitalter der Gameshow ist dieser Film ein Treffer, er verbindet nicht nur die Gameshow mit einer packenden Liebesgeschichte, sondern versteht es auch in beeindruckenden Bildern das Leben eines Slumkindes zu zeigen. Ein Kind, das nie eine Schule besucht hat und doch gelernt hat, wenn auch nicht nur brauchbare Sachen. Der Film ist spannend, beeindruckend und einfach klasse. Es ist eine neue Idee, gut umgesetzt und mit einer optimalen Besetzung. Dev Patel als Jamal schafft es dem Zuschauer die Naivität zu zeigen, die er sich trotz seiner Kindheit bewahrt hat. Er der durch die Hölle des Verrates gegangen ist, gibt nicht auf seine große Liebe zu finden.
    Anil Kapoor als korrupter Showmaster ist supergut besetzt, da er die richtige Mischung zwischen freundlich und gemein verkörpert.

  3. Cool… der Trailer ist schon mal gut. Jetzt muss ich nur noch versuchen den Film irgendwo aufzutreiben. Danke für den Tipp!

  4. @Claudio
    Nein den Artikel kannte ich noch nicht aber ähnliche. Ich schätze egal wieviel sie den Kindern gegeben hätten, irgend jemand hätte immer gemotzt. Danny Boyle hat etwas viel wichtigeres gemacht. Er hat dafür gesorgt, dass beide Kinder in die Schule gehen und soweit ich es gelesen habe bekomme sie eine monatliche Bezahlung bis sie erwachsen sind, dass ist viel besser als Unsummen den Eltern in die Hand zu drücken.

    Quelle: Rediff.com

    LG Maya

  5. Pingback: Slumdog Millionaire keine Ahnung von nix | tou.ch - alles was berührt

Jetzt kommentieren: