Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22
Stromverbrauch sichtbar machen - leumund.ch
Permalink

45

Stromverbrauch sichtbar machen

Eigentlich interessant dass heute nicht viel mehr getan wird um Energie zu sparen. Die Energiewerke machen zwar Werbung zum Energiesparen aber so ganz ernst ist es Ihnen damit wohl nicht.

zaehler_dw_wirtscha_184021g

Das richtige um den Energieverbrauch in Haushaltungen zu reduzieren sind Anzeigesysteme die den Stromverbrauch visualisieren. Denn sobald man sieht wieviel Strom im Moment verbraucht wird hat man auch Möglichkeiten dies zu reduzieren. Solange wir aber weiterhin Blind konsumieren und alle 3 Monate eine Abrechnung erhalten können wir unser Konsumverhalten schlecht verändern.

Ich habe mich im Internet ein wenig umgesehen und einige Tools zur Stromkostenvisualisierung gefunden:

Wattson
Der Watson hat ein stylisches Gehäuse aus weissem Plexiglas oder in einer Deluxe Edition auch in Holz. Die Anzeige des Stromverbrauchs erfolgt über eine RGB LED Anzeige im Gehäuse. Sieht stylisch aus, benötigt keine Verkabelung da der Sensor über Funk seine Daten überträgt. Die Sensoren können für 1 bis 3 Phasen installiert werden und erfassen so den kompletten Stromverbrauch eines Haushalts.

wattson
www.diykyoto.com/uk

OWL Electricity Energy Monitor
Etwas weniger stylisch, dafür auch etwas günstiger ist The Owl. Auch hier gibt es einen Sensor mit Funkverbindung zur Anzeige. Die Anzeige zeigt den Stromverbrauch und die Kosten in Echtzeit an. Dank dem Batteriebetrieb kann der OWL überall aufgestellt werden. Auch hier werden 1-3 Phasen überwacht.

owl_wireless_energy
www.theowl.com

Agile Waves Resource Monitor
Hier haben wir es mit einem System zu tun das nicht nur den Stromverbrauch misst und anzeigt sondern auch Wasserverbrauch und Heizkosten anzeigt. Entwickelt von NASA Ingenieuren ist dies eigentlich die Zukunft. Denn durch die Analyse der gesamten Verbrauchsmittel können wir unser Verhalten optimieren. Da die Lösung aber sicher ein wenig aufwendiger und kostspieliger ist wohl eher für Umweltbewusste Eigenheimbesitzer geeignet.

agilewaves

www.agilewaves.com

Im Endeffekt wäre es wünschenswert dass unsere Energieversorger solche Geräte an die Kunden abgeben. Durch die Installation beim Kunden würde der Kunde eine neue Transparenz über seine Stromkosten erhalten.

Ich werde mich mal bei meinem Elektrizitätswerk erkunden ob sie nicht für einen solchen Versuch mitmachen würden.

Update: Google Powermeter
Wie ich erst im nachhinein festgestellt habe ist auch Google dabei eine entsprechende Visualisierung des Stromverbrauchs einzuführen. Mehr dazu bei Renato, Sebastian und bei Google.