22 Kommentare

  1. gibt es nicht. Oder wer entsorgt die ganzen toten Bäume? Die LeserInnen sind also nur „gratis-durchläuferInnen“. Vorher und nachher kostet es ja.

    Gratiszeitung sollte eigentlich zum Unwort des Jahres werden, oder so …

  2. Hier im fribourgischen findet man zwar vingts minutes und le matin bleu. Aber deutschschweizer gratiszeitungen sind hier tabu.

  3. Pfuipfuipfui, steht weniger gscheites drin als in der weltwoche. in allen.

    aber kreuzworträtsel sind toll auf dem weg vom osten nach zürich.

  4. hier in GR gibt es nur so Gratis Wochenblättli, die sind einfach ungeniessbar. Ab und zu hole ich mir ein cash daily am Kiosk, v.a. wegen DILBERT!

  5. ….. nein, danke…..
    ….. denn das anfallende altpapier kommen die von 20min, heute, .ch, und wie die alle heissen, ja doch ned abholen, das darf ich schön selbst bündeln und entsorgen…..
    ….. ausserdem krieg‘ ich ja noch die zwei gratis-wochenblätter der region, die brauch‘ ich jeweils ungelesen als unterlage und basis für die katzenkiste…..

  6. leider viel zu selten, denn grundsätzlich liebe ich leichte unterhaltung!
    aber morgens komme ich nirgends vorbei, wo’s welche gibt, und in meinem quartier wird nicht mal .ch verteilt…

  7. Womit wir auch schon eine neue Frage für irgendwann haben.

    Tageszeitung oder Gratiszeitung?

    Demnächst auf dieser Seite. :-)

  8. @17grad: ne nicht an der werbung. dann wäre .ch völlig untendruch, da ist nämlich fast nichts drin. Nein ich meinte inhaltlich und Tempo. Die BaZ kommt mit den News mindestens einen Tag später als die anderen. Heute zum Beispiel einen riesen Bericht über den neu gegründeten SWIPS. Naja, vor einem halben Jahr haben alle anderen darüber berichtet…

  9. Hm, naja, ich ziehe normalerweise das ostschw. tagblatt vor. kostet zwar, aber dafür ist der artikel über darfur grösser als der über britneys neuestem haarschnitt. die prioritäten liegen sowohl bei .ch (die das zwar bestreiten) als auch bei 20min auf boulewardnews, was meiner erfahrung nach nicht für objektive und neutrale berichterstattung steht. seis drum, s liest jeder was er will.

    mfg

  10. tja, wenns sowas in basel gäb, wäre ich sofort dafür zu haben. nur gibts das nicht. deshalb .ch

Jetzt kommentieren: