7 Kommentare

  1. Kommt darauf an, wieviel sich die Nachbarn so ausleihen und ob gelegentlich mal was davon retour kommt. Gegebenenfalls ist die eigene Ausleihe dann nämlich als Amortisation zu verstehen. ;-) Obwohl die Chance in solchen Fällen dann wohl gross ist, dass sowieso grad nix zum Leihen umenang ist bei Nachbars…

  2. ….. ja-in…..

    ….. ausleihen heisst ja wieder zurück bringen, respektive ersetzen, wenn der nachbar aber meint es sei schon gut so, dann ned…..
    ….. ich denke, hängt auch immer von der menge ab, zum beispiel bei zwei, drei löffel salz oder schluck milch macht’s kaum sinn, bei einem kilo mehl jedoch schon…..

    ….. ebenso hängt’s doch auch vom verhältnis zum nachbarn ab…..

  3. Ich habe nur mal Teelöffel ausgeliehen, weil plötzlich alle Frauen an meiner Party dann doch Brombeertiramusù probieren wollten und ich nur für die Männer genügend Löffelchen hatte.
    Die hab ich der Nachbarin allerdings danach wieder zurückgegeben. Inklusive Tiramisù-Portion versteht sich.

Jetzt kommentieren: