Permalink

6

Tanken bei der Post

Ganz still und leise, von den Medien unbeachtet hat scheinbar die Schweizerische Post ihre Tankstellen auch für die Öffentlichkeit freigegeben. So kann man an insgesamt 55 Standorten die von der Mobility Solutions AG betriebenen Tankstellen mit der Postfinance-Card benutzen.

Gemäss einem Artikel in der Laliberte von gestern liegt der Treibstoff-Preis ca. 4 Rappen unter demjenigen von anderen Tankstellen. Das gesamte Verzeichnis der Standorte kann man als PDF herunterladen.

6 Kommentare

  1. Pingback: Rudolf Greinix

  2. Pingback: GenomInc

  3. Ganz still und leise, von den Medien unbeachtet hat scheinbar die Schweizerische Post ihre Tankstellen auch für die Öffentlichkeit freigegeben.

    muss ja nicht herumposaunt werden, sonst gibts noch warteschlangen vor den posttankestellen :-)
    soweit ich mich zurückerinnern kann – sprich seit ich tanken darf/muss (seit januar 06) – ist das schon so. sicher bei der posttankstelle in basel…

  4. Ich hoffe, die Post-Tankstellen können in Zukunft auch von Mobility-Kunden genutzt werden – als Ergänzung zum Tankstellennetz von Shell.

Jetzt kommentieren: