17 Kommentare

  1. Pingback: Christian Leu

  2. Pingback: Der LeuMund.ch

  3. Das Venti-Design fand ich auch hammermässig, als ich es zum ersten Mal sah. Genauso die Händetrockner, auch wenn die verdammt laut sind. Würde er jetzt die ohrenbetäubenden Geräusche noch in den Griff bekommen (auch beim Staubsauger), dann wäre er definitiv mein Idol. :-)

  4. Pingback: Adrian Senn

  5. genau, betreffend Lärm wollte ich eigentlich im beitrag noch was schreiben. wenn das ding so laut wie der händetrockner oder der staubsauger ist will ich es nicht. ansonsten fasziniert mich an dyson wie er halt einfach sachen hinterfragt.

  6. keine sorge der ist nicht so laut wie der händetrockner… ;) dank einfacher physik und beizug vom herrn bernoulli funktioniert der strömungs ventilator imho relativ leise…

    interessant finde ich, dass er erst auf die idee gekommen ist als er den händetrockner fertig hatte…

    die idee ist ja eigentlich einfach… jeder flugzeugflügel funktioniert auf dieser grundidee…

  7. Also der Händetrockner ist wirklich der Hammer. Zu Hause haben wir so einen Dyson animal pro Staubsauger. Ich dachte immer das er so laut ist macht das animal pro aus um die Katzen so richtig erschreken zu können. Damit könnte man im Notfall wohl auch den Finn vertreiben.

  8. Pingback: Meikel71

  9. apropos liebe technik freunde. Könnte man so ein System den nicht als Antrieb benutzen? So ein Batmobil mit riesigem Luftansauger der sich durch die angesaugte Luft fortbewegt?

  10. Wissen tue ich es nicht, ich vermute aber, dass das nicht realistisch ist. Man müsste diesem Venti mal Räder montieren und dann testen, wieviel Gewicht er zu „blasen“ vermag.

    Ich schmunzle grad, weil ich mir das im alltäglichen Strassenverkehr vorstelle. Wer hinter einem beschleunigenden Auto durchgeht, hat wohl die ultimative Föhn-Frisur. :-)

  11. ….. es hat schon versuche gegeben, die gezeigt haben, dass einen grossen bautrocknungsventilator braucht um einen menschen auf rollschuhen mit knapp schrittgeschwindigkeit fortzubewegen…..
    ….. um ein auto anzuschieben und auf eine „angenehme“ reisegeschwindigkeit zu bringen sind dann wohl eher doch kleinere turbinenmodelle geeignet…..

  12. Pingback: Christian Leu

Jetzt kommentieren: