Permalink

12

Videoüberwachung von Logitech

Nachdem Logitech vor einem Jahr die Firma WiLife aufgekauft hat tauchen nun die ersten neuen Produkte von Logitech im Fachhandel auf. Eine elegant gestylte Serie von Videoüberwachungsgeräten die über das Stromnetz mit dem Rechner kommunizieren.

Darunter ein als Wecker/Uhr getarnte Kamera, eine Indoor Kamera die auch am Fenster montiert werden kann und eine Outdoor Kamera.

Sicher eine neue Produktsparte mit einem enormen Potential. Schliesslich wird die Vernetzung dadurch überflüssig und gerade im SOHO Markt kann das Produkt dadurch sicher punkten.

Eine ausführliche Beschreibung des Systems findet man bei Tom’s Hardware oder Logitech.

12 Kommentare

  1. SoHo-Markt? Lustig, hab‘ ich heute zum ersten Mal gehört bzw. gelesen.

    Ich find‘ die Sache spannend. Die ganze Webcam-Geschichte reizt mich seit Langem. Nicht die „spy“-mässigen Sachen, sondern einfach die Faszination, ein Bild von irgendwoher jetzt live auf meinem Bildschirm zu haben.

    Muss ich mir mal genauer anschauen, diese Logitech-Sachen.

  2. SoHo Small Office Home Office hat früher Zyxel gerne mal verwendet.

    soweit ich es bis jetzt sehen kann sind die Logitech Cams zwar einfach über das Stromnetz verbunden, benötigen aber einen laufenden PC. Das find ich für den Heimgebrauch extrem störend.

  3. S’gibt noch ein paar andere Punkte, die mir nicht gefallen:

    – Indoor-Cam hat kein Strom-, sondern Ethernet-Kabel.
    – Kein Bohren etc, aber wie bitte sehr bekommt man dann das Stromkabel von der Outdoor-Cam nach innen?
    – WLan scheint gar kein Thema zu sein, wäre ideal, wenn PC aus ist oder die Cam sich draussen befindet
    – Live-Bilder übers Web nur mit Logitech-Account; ist zwar gratis, aber trotzdem wieder proprietär
    – Und last but not least: Das Ganze ist mir dann doch zu teuer, um’s einfach mal auszuprobieren. Zumal es für weniger Geld gute WLan-Lösungen gibt.

  4. Für Überwachungszwecke vielleicht nicht optimal, da kenn‘ ich mich nicht aus. Aber wenn dir ein 100 %-System wichtig ist, dann wirst du vermutlich auch nicht in die Logitech-Kiste greifen, wo im Hintergrund dein Home-PC seinen Dienst tut.

  5. was mich auch erstaunt hat ist die niedrige Auflösung von 640×480 Bildpunkten. Das ist einfach nix. Ich bereue es ja auch die Axis 206 Kamera ohne Megapixel Option gekauft zu haben.

  6. Ein NAS server, z.b. synology ds-108j (günstigste), kann auch netzwerkkameras verwalten und bei bedarf sogar aufzeichnen (entweder mit zeitplan oder bei einer bewegung). Man kann natürlich auch das live bild streamen. Habe eine ds-107+ in betrieb und kann die produkte nur weiterempfehlen!

  7. Gibt es nicht genügend Überwachungskameras, die das Bild intern speichern? Die sind dann auch mit Akku und erstmal völlig unabhängig vom PC. Abends kann man die Bilder ja dann auswerten (oder eben im Bedarfsfall).

  8. Eine Cam mit Akku würde mich auch interessieren, wo man bloss bei Bedarf die letzten 24 Stunden runterlädt und ansieht, oder es löscht sich von selbst wieder – kosten darfs natürlich auch nix… weiss jemand, wo es das gibt? danke schön

  9. Eine Cam, die die Bilder ins sich speichert, wäre für Überwachungszwecke jedoch wenig geeignet. Da muss doch wenigstens sichergestellt werden, dass die Bilder nicht abhanden kommen können.

  10. klingt ja wirklich spannend, mich würde mal Interessieren was es kostet …gehe gleich direkt mal auf Logitech drauf.

  11. Ist die Überwachung mit dem Iphone nun möglich

    Danke für ein Feedback

    Kurt Neumann

Jetzt kommentieren: