Permalink

7

Virtuelles Schenken macht Freude!

Wäre dir schon mal eingefallen einen Link zu einem coolen Video oder einm spannenden eBook zu verschenken? Mir nicht. Aber zum Glück haben wir Leila Summa und den Pixelfreund. Die haben sich nämlich das Twichteln ausgedacht und damit den Wert von Informationen im Internet massiv erhöht.

Beim Twichteln registriert man sich und kriegt dann einen Twichtel zugelost dem man während einer Woche mindestens 1 mal ein kleines Geschenk macht. Teilweise sind das Tipps, Links, Musikstücke oder Videos. Ich habe von meinem Twichtel den ich nicht kenne, der aber schon einen eigenen Twitter-Account hat ein Bild bekommen. Ein Bild von einer Tankstelle das mir sehr gefällt und das ich jetzt auf meinem iPhone als Hintergrundbild habe.

stillhorn_tankstelle

Ich finde es wirklich ein schöner Trend, dass man solche Fundstücke im Netz mit mehrWert bedacht als es vielleicht bisher der Fall war. So scheint auch der Adventskalender vom Pixelfreund viel Anklang zu kriegen auch wenn dort nicht jeden Tag ein Gadget zu gewinnen ist, sondern jeden Tag ein neuer Link auf den Besucher wartet.

7 Kommentare

  1. Pingback: leilasumma

  2. „Ein Bild von einer Tankstelle das mir sehr gefällt und das ich jetzt auf meinem iPhone als Hintergrundbild habe. “ genau solche Feedbacks freuen uns sehr! Weiterhin viel Spass.

  3. Auch diesmal muss ich wieder zugeben: ich hab zuerst an der Idee des virtuellen Schenkens gezweifelt, find’s aber jetzt genial und auch nicht vergleichbar mit z.B. Links, welche man einfach so in die Welt hinausposaunt. Coole Sache, das Design und die Umsetzung natürlich Hammer. ;-)

  4. Pingback: Wichteln im Web 2.0: Twichteln! | ahnungslos.ch

Jetzt kommentieren: