Permalink

14

Was Claude Béglé wirklich falsch macht!

Von mir aus kann Herr Béglé sich und seine Arbeitszeit zu 200% verkaufen wenn er seine Arbeit richtig macht. Aber wenn er sein Geld Wert sein will dann sollte er auch die Schlüsselqualifikationen eines Managers besitzen und es schaffen sein Umfeld für sich und seine Ideen zu begeistern. Herr Rothenbühler hat Herr Béglé ja schon im Mai 2009 gewarnt. Daher ist es nur eine Frage der Zeit bis Herr Béglé wieder von der Bildfläche verschwindet. Wofür dann Herr Leuenberger auch Null Konsequenzen befürchten muss weil wir im Bundesrat neben dem Kollegialitätsprinzip auch die Fehlerkultur leben ohne dabei jemals das Gesicht zu verlieren.

14 Kommentare

  1. nun verdient er ja wohl nicht ein zehntel von dem was ein anderer kasperli im gleichen amt bei der ubs kriegt. der hat im bundesrat gelernt, möglichst nicht auffallen und wartet nun gespannt der 4 mia. bonus verteilung… und lässt mal rüber wachsen…

  2. Pingback: Dolores Moser

  3. Pingback: Brigitte Kübli

  4. Pingback: Helmut Weissenbach

  5. Pingback: Gustavo Salami

  6. Pingback: Dolores Moser

  7. Pingback: Annubis

  8. Pingback: daniel p schmidt

  9. Pingback: nhirt

  10. Pingback: Twitter perfekt in den Blog integrieren • integration, test, topsy, Twitter, wordpress • leumund.ch

Jetzt kommentieren: