Permalink

1

Winterreifen am Fahrrad, sinnvoll oder Marketing?

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, heisst das auch immer, am Auto die Winterreifen aufzuziehen. Das hab ich schon vor einigen Wochen getan, nun habe ich aber zum ersten Mal auch am Fahrrad nachgezogen. Da ich a) sowieso einen Platten hatte, b) die Reifen schlecht waren und c) auf Frühling eventuell ein neues Fahrrad anschaffen will habe ich meinem BMC Espresso einen Satz Continental Winter II Reifen spendiert.

topcontact

Hier in München werden ja im Winter die Fahrradwege nicht zwingend geräumt, sondern man hat eher eine kompakte Schneedecke die mit Steinchen einigermassen rutschsicher gemacht wird und sich dann ab den ersten Sonnenstrahlen in pures Eis verwandelt.

Andere Fahrradfahrer schwören gerade wegen dem Eis auf den Einsatz von Spikereifen, ich versuche es jetzt mal mit der Winterbereifung von Conti. Ob sowas nötig ist, welche Qualitäten der Reifen wirklich hat und wieviel nur Marketinggeschwurbel ist werde ich in den nächsten Monaten ja sehen.

1 Kommentar

  1. Bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht. Im Winter fahre ich mit normalen Reifen, mittlerweile allerdings nur, wenn die Straßen schneefrei sind. Mein Hauptradweg zur Arbeit ist mir zu lang und zu stark befahren. Eine kompakte Schneedecke wäre ja auch kein Problem,. nur leider wird das schnell zu Rillenstolperfallen.
    Früher bin ich auch bei Schnee durchgeradelt und hatte einen Spikereifen hinten.

Jetzt kommentieren: