Permalink

9

Zeit für eine frische Internetsuche

Nachdem wir uns in den letzten fünf Jahren daran gewöhnt haben, dass wir mit der Google Suche meistens genau das finden, was wir suchen fällt mir in letzter Zeit auf, dass Google vielfach alte Artikel als Resultate liefert.

Suche ich nach Programmierbeispielen kommen jahrealte Beiträge zum Vorschein, neue Beispiele findet man erst, nachdem man Google zwingt nur Resultate der letzten 12 Monate zu zeigen.

Auch in meinem Blog sind Artikel populär die ich vor Jahren geschrieben habe und zu dessen Themen es heute durchaus bessere Quellen gibt. Ein Beispiel ist diese Suche nach Navigon vs. TomTom die meinen Artikel von 2009 als erstes Resultat bringt der aufgrund eines fehlenden WordPress Plugins seit über einem Jahr nicht mehr die ursprüngliche Vergleichstabelle enthält. Hier zeigt sich eindeutig, das Google die Seite trotz regelmässigem indexieren nicht neu bewertet.

Auch auf Twitter lese ich vermehrt von Usern, dass sie Suchergebnisse auf die letzten 12 oder 24 Monate einschränken um aktuelle Ergebnisse zu bekommen. Google sollte sich überlegen die Bewertung von Informationen zu prüfen und die entsprechenden Algorithmen anzupassen. Ich würde sogar eine Einstellungsmöglichkeit begrüssen mit der ich Google Such-Ergebnisse standardmässig auf 24 Monate einschränken kann.

Mit immer mehr Informationen wird es auch für Google als Platzhirsch in Sachen Suche schwierig den Index aktuell zu halten und die Inhalte richtig zu bewerten. Ich bin gespannt ob irgendwo schon eine Suchmaschine in den Startlöchern ist, die das Zeug hat um zum nächsten Google zu haben?

9 Kommentare

  1. Ich kenne das Problem, oft grenze ich meine Resultate auf eine gewisse Datums-Range ein – schade dabei ist, dass ich da zwei mal klicken muss (Mehr Optionen > letzter Monat). Aber das ist echt ein 1st-World-Problem…

    Glücklicherweise denkt auch Google in die selber Richtung, ein entsprechendes Update wurde Ende letzten Jahres angekündigt – bis das „Freshness“-Update jedoch effektiv und in allen Ländern greift, vergehen wohl noch ein paar Monate.

    Lesenswert dazu: http://www.seosweet.de/blog/2012/01/31/googles-freshness-update/

  2. @Roger
    Danke für den Link. Ich kenn mich ja mit diesen SEO Themen zuwenig aus. Es scheint aber wirklich notwendig, dass Google sich damit beschäftigt. Insofern scheint mir die Beschreibung in dem Artikel mehr auf die Neubewertung von aktuellen Ergebnissen einzugehen. Bin gespannt.

  3. Ok, man muss natürlich auch sehen, dass Google nicht nur Suche ist. Von den vielen „googleschen“ Webdiesten profitiere ich tagtäglich.

  4. Ich habe seit einiger Zeit auf http://duckduckgo.com umgestellt. DuckDuckGo sucht in den gängigsten Quellen (Wikipedia, StackOverflow etc.) und mit seinen eigenen Crawlern. Wenn man etwas mit DuckDuckGo gerade nicht findet, kann man einfach !google hinzufügen, und schon bekommt man die Google Suche.

  5. Ich kann DuckDuckGo auch empfehlen. Ich nutze es seit einiger Zeit, mir fehlt etwas die Schnelligkeit von Google (Stichtwort auto-suggestion), aber es gibt doch einige Vorteile, wie man u.A. auf http://www.macsparky.com/blog/2012/2/1/dumping-google-search.html lesen kann.

    Übrigens ist m.E. für Programmierbeispiele die Suche auf StackOverflow ohne Konkurrenz. Selbst Google bevorzugt (in einem anderen Kontext, Google Groups für AppEngine) StackOverflow, https://groups.google.com/forum/#!topic/google-appengine-java/8zQtq_m9W5w/discussion

  6. Mir kommt dieses Problem bekannt vor. V.a. wenn ich nach Sachen für die Webprogrammierung suche muss ich immer auf 12 Monate kürzen, sonst kommen immer sehr viele alte Artikel, die noch alte Techniken nutzen…

  7. ich könnte mir vorstellen, dass Google seine Marktführerschaft irgendwann zu Nutze macht und sich aktuelle Informationen was kosten lässt. Im Stil von „Wollen Sie nur Resultate der letzten x Monate, das kostet sie 99.99.-, bezahlbar über Paypal“. Und wenn Du nicht bezahlst, kriegst Du halt Kraut und Rüben (aktualitätsmässig gesehen).

  8. @toaschti: Das steht mit 100%iger Sicherheit nicht mal annähernd zur Diskussion ;)

    Google ist mit seiner auf Algorythmen basierten Suchmaschine am Anschlag und hat den Horden von white-/grey-/blackhat Suchmaschinenoptimierern fast nichts mehr entgegenzusetzen. Darum haben sie u.a. ein manuelles Quality Review Team und versuchen verzweifelt mit +1 eine soziale Komponente in die Suchresultate hineinzubringen.

    Aber da ist Ihnen Facebook mit dem verbreiteten like Button meilenweit voraus. Google fürchtet sich vor dem Tag, an dem Facebook seine Suchmaschine lanciert. Und dieser Tag hingegen wird mit 100%iger Sicherheit kommen.

Jetzt kommentieren: