Permalink

21

Zeppelin 1

Seit einigen Tagen bin ich auf der Suche nach einer Lösung um mein iPhone ab und zu auch an die heimische Stereoanlage von B&O anzuschliessen. Eigentlich hatte ich mal irgendwo einen Cinch auf DIN Adapter gehabt aber den find ich nicht.

Zum B&O Fachhändler hier im Ort mag ich seit dem Vorfall mit dem überteuerten iPhone und Swisscom Abonnement für meine Mutter nicht mehr, ab Stange findet man eh nichts und irgendwas mit dem iPhone Dock und Kabeln rumfrickeln mag ich nicht.

Im Endeffekt schau ich mir dann immer diese billigen iPod/iPhone Docks in den Elektronik Fachmärkten an und bei jedem dieser Billigdinger stellen sich mir die Haare im Nacken (und am Rücken) auf. Entweder sind die Dinger nur billig, dann wieder billig und mit zuviel Knöpfen, dann zu teuer und doch zu billig. Die einzigen akzeptablen und bezahlbaren iPod Dock Lautsprecher scheinen mir im Moment von JBL zu kommen.

Da kommt mir dieser Tipp von Rouge gerade Recht. Immerhin hat er das Teil schon seit August im Einsatz und ist wohl immer noch zufrieden.

bw_zeppelin_iphone-l

Ja, so ein Zeppelin von Bowser & Wilkins sieht irgendwie genau nach dem aus was ich mir vorstelle. Wenn ich mir dann noch vorstelle den Zeppelin auch als Lautsprecher für mein 10 jähriges Beocenter 2300 zu benutzen relativiert sich auch der Preis gleich wieder.

21 Kommentare

  1. Ich habe den Zeppelin auch. Gut, bei mir steht er einfach im Laden und ich nenne in jeden Morgen „Mein Zeppelin“ :)

    Ich kann dir sagen, die Leute die das Ding ausprobieren sind jedes mal wie aus den Socken gehauen. Das Klangerlebnis, besonders bei den Höhen, ist einfach nur genial.
    Also, wer so viel Geld ausgeben will für eine iPhone Lösung, der ist mit dem Zeppelin bestens bedient.

    Übrigens, Anschlüsse sind zwar nicht ne Menge enthalten, aber dennoch fast alles was man braucht… also mein Tipp: In einen Laden gehen wo man sich mit dem Zeppelin und dessen Möglichkeiten auskennt, unbedingt ausprobieren, nochmals darüber schlafen und dann wirst du Ihn kaufen *lach*.

  2. @renato
    Mit deinem Apfelblog verdienst du dir doch so einen Zeppelin innerhalb eines Monates?

    @jeremy
    Du hasts gut, hast all die Gadgets auf der Arbeit und keinen Druck dir was zu kaufen. Was empfiehlst du denn sonst noch so in Sachen iPhone Dock?

  3. Wenn es ein wenig günstiger sein darf, dafür ohne Anschlussmöglichkeiten für einen Toneingang, dann das Harman Kardon Go & Play System.

    Was ne tolle Spielerei ist und auch super „tönt“ ist das GRIFFIN Evolve Wireless iPod Sound System – da hast du 2 Stereolautsprecher die per Wireless funktionieren. Dann kannst du einen der Würfel zum Beispiel in die Küche/Bad etc. stellen. Funktioniert bis 30m und ca. 20 wenn ne Mauer dazwischen ist.

    Oder das Logitech Pure-FI Elite, welches eine tolle Musikwiedergabe hat, dafür das Problem dass manchmal der Klingelton vom iPhone nicht wiedergegeben wird. Hab ich einige male getestet und dieser Fehler ist zwischendurch aufgetreten (Bei mehreren iPhones) – jedoch kann Logitech nicht sagen wo der Fehler liegt.

    Wenn Geld keine Rolle spielt, oder eine untergeordnete, dann ist das Geneva Lab Modell (Verschiedene Ausführungen) genau das richtige :)

    Ansonsten empfehle ich eigentlich meistens eine Mischung von einer Qualitativ hochwertigen Soundanlage (Bose lässt Grüssen) und dem Universaldock von Apple. So sieht es bei mir Zuhause aus und ich bin absolut glücklich mit dieser Lösung.

    Ja, ich glaube dass sind meine Empfehlungen die ich im Laden auch meistens gebe. Ausser es soll einfach billig sein und dann halt mit entsprechender Klangeinbusse…

  4. Also ich finde das Teil noch immer der Hammer. Die Bässe sind nicht immer ganz überzeugend aber das kann wohl bei der Grösse nicht anders sein. Das einzige Problem welches ich habe ist der Betrieb des iPhones. Wenn ich es anhänge bekomme ich die Fehlermeldung des iPhones dass das verwendete Zubehör nicht kompatibel sei. Das iPhone selbst verrichtet jedoch problemlos seinen Dienst. Jedoch wird die Hintergrundbeleuchtung jedes Mal deaktiviert sobald der Zeppelin das iPhone in den Ruhemodus kommandiert. Und wieder aktivieren lässt er sich bei mir nur durch erneutes flashen. Somit ist der Zeppelin fürs iPhone nur eine ziemlich teure Ladestation.

  5. Ich hab gerade gesehen das es endlich das Softwareupdate für den Zeppelin gibt. Gem. Release Note sollte damit das Problem mit dem Hintergrundlicht erledigt sein. Muss ich morgen gleich mal einspielen.

  6. @rouge
    wollte dir grad schreiben dass ich da was von einem Software Update gelesen habe. Aber damit hat sich das wohl erledigt. Das Line in wär mir ausreichend um mein Beocenter anzuschliessen. Vielleicht komm ich mal vorbei. :-)

  7. Einfach sagen wenn du testen willst. Aber als ich dein Beocenter das letzte Mal gesehen habe hattest du doch noch Boxen dran? Mein Line in benötige ich übrigens für den Airport Express

  8. @rouge
    Na ja, meine Electro Voice Lautsprecher sind irgendwie nicht mehr so wohnzimmertauglich. Schliesslich leb ich ja nicht alleine. Und da ich ja auch immer noch irgendwo einen Verstärker verstecken musste war das ganze auch nicht sehr praktisch. Das mit dem Airport Express überlege ich mir dann auch noch. Obwohl, wär halt geil der Airport Express würde auf eine itunes Bibliothek auf der Time Capsule zugreifen und könnte über das iPhone gesteuert werden. Ich glaub das wär dann so das non-plus-ultra.

  9. @christian: ich hab keine Capsule aber du kannst ja dem iTunes problemlos sagen wo deine Bibliothek liegt. Oder kannst du mit dem Finder nicht einfach so auf die Capsule zugreifen? Mit einer ollen externen HD läuft das doch auch?

  10. @Leu,
    Du kannst dem MacBook sagen dass die iTunes Bibliothek auf der TimeCapsule liegt (Einstellungen, Erweitert, Speicherort….), danach kannst du die Express als Abspielort für die Musik angeben und das ganze steuerst du dann per Remote.

    Hört sich ein wenig kompliziert an, doch gerade für dich ist das kein Problem. Ich habe dies schon bei einigen Kunden eingestellt und das ganze dauert max. 10 Minuten (Ohne Export der Musik auf die Capsule).

    Das Softwareupdate des Zeppelins werde ich bei Gelegenheit, irgendwann diese Woche, noch einspielen und testen. Aber hört sich gut an was man darüber lesen kann…

  11. @rouge @jeremy
    OK, die iTunes Bibliothek auslagern kenn ich. Aber ich will mit der Airport Express auf die iTunes Bibliothek zugreifen ohne dass mein MacBook läuft. Funktioniert das?

  12. @Leu,
    Nein der Rechner muss laufen um die externe Bibliothek anzusteuern.
    Du kannst aber den ganzen Inhalt, den du auf dem iPhone gespeichert hast, direkt auf die Express bringen.
    Ich habe dann noch ein kleines App gefunden, iWol – wake on Lan (iTunes Store) nennt sich das App, dass den Mac aus dem Ruhezustand holt, ohne dass ich mich gleich daran setze…

  13. Warum nicht einfach über den AUX-Eingang anschliessen? Man hört sich doch sowieso meistens ein Album oder eine Wiedergabeliste an, also muss man den iPod auch nicht unbedingt über die Stereoanlage steuern können. So würd‘ ich’s jedenfalls machen.

  14. @Paddy: Bei mir war es so das die ganze Stereoanlage nach 16 Jahren eigentlich ersatzwürdig war. Und da ich eh nur noch Musik vom iPod hörte bot sich diese Version natürlich an. Zudem hab ich eine kleine Wohnung, damit wird der Zeppelin locker fertig. Und wenn ich denn doch mal Radio hören will, geht das via iTunes und Airport Express.

  15. Pingback: iPhone-Relax-Tipp | leumund.ch

  16. Pingback: Zeppelin Mini • apple, audio, dock, gadget, ipod, usb • leumund.ch

  17. Pingback: Leus linkRiss!

Jetzt kommentieren: