Permalink

16

Blogs und Publikationen direkt in Flipboard abonnieren

Schon seit meinem ersten iPad hat Flipboard meinen Google Reader arbeitslos gemacht und ist seither meine liebste Quelle für News und Informationen. Das einzige was Flipboard bisher noch fehlt, ist die Möglichkeit direkt aus dem Web auf die eigenen Seiten in Flipboard zu verlinken. Ich bin überzeugt, dass dies gerade für Online Medien auch eine neue Leserschaft bringen wird.

Sei es die NZZ, die Tageswoche oder die Berner Zeitung, in Flipboard wird das ganze einfach schön angezeigt. In den Staaten sind schon grosse Zeitungen wie The Guardian, Magazine wie Wired oder Blogs wie Boing Boing in Flipboard vertreten. Dazu gibt es auch schon eine französische Ausgabe, nur die deutschsprachige Welt wird bisher von Flipboard noch vernachlässigt.

Mit der neusten Version startet Flipboard nun aber die Möglichkeit, direkt auf Flipboard Inhalte zu verlinken. Dadurch gelangt man über diesen Link auf iPad oder iPhone direkt zu meinem Feed in der Flipboard App oder der iTunes App Store wird aufgerufen um die kostenlose Flipboard App zu installieren. Ruft man den Link auf einem normalen PC oder Mac auf, kommt man auf eine Landingpage mit weiteren Informationen zu Content und App.

Ich bin überzeugt, dass Flipboard damit zur erfolgreichsten App zum Konsum von Online Medien wird. Die Plattform bietet ein tolles und einheitliches Lese-Erlebnis auf iPhone und iPad. Ich freu mich schon, wenn es dann einen deutschen Channel geben wird und man all die guten Blogs und Magazine auch so lesen kann.

In der Zwischenzeit empfehle ich aber: Lade dir jetzt Flipboard für iPad und iPhone und abonniere den leumund.ch!

16 Kommentare

  1. das kling interessant, bin auch ein grosser flipboard fan. doch scheint irgendetwas mit dem obigen link nicht zu stimmen. es kommt eine fehlermeldung beim öffnen, sogar aus flipboard hinaus.

  2. @ralf
    danke für den Hinweis, da hab ich schlicht und einfach ein „b“ vergessen. Jetzt klappt es.

  3. funktioniert, und sieht toll aus.

    mir ist noch etwas anderes aufgefallen, hat aber nichts mit dem artikel zu tun. die person auf dem profilbild links neben meinem kommentar, das bin nicht ich. weiss nicht woher das bild kommt, vielleicht ist es ein anderer ralf, ist auf jeden fall etwas strange ein bild einer anderen person neben seinem eigenen kommentar zu sehen.

  4. Ich benutze Flipboard jeden Tag auf dem iPhone und iPad. Frage: Wie genieriert man denn den Link zu seinem Feed zu Flipboard ? Das hast du nicht beschrieben, auch schade ist dass man die Feeds nicht in Gruppen sortieren kann ! Oder habe ich das übersehen ?

  5. @Roman: Wenn ich nicht ganz falsch liege, dann sollte das mit dem Sortieren in Ordner mit einem Flipboard Account gehen. Ich habe gerade das iPhone nicht vor mir (Schande, ich weiß) aber wenn ich nicht ganz falsch liege war da glaube ich eine Funktion dafür. Man kann dann Feeds sortieren usw. Kann mich aber auch täuschen und lasse mich gerne eines besseren belehren. :)

  6. Wie man das ganze selbst auch für seinen eigenen Blog machen kann, was du hier beschreibst wäre allerdings wirklich sehr interessant. Wäre super wenn du das vielleicht kurz erläutern könntest.

  7. Leider kann man die Feeds nur nach Seiten sortieren. Jedoch kann man innerhalt Flipboard keine Folder zB. Blogs anlegen, das geht nut in Googel Reeder die dann übernommen werden. Ist mir ein Rätsel und schwach von Flipboard dass dies nicht möglich ist. Ohne diese Funktion ist man immer auf Googel Reeder angewiesen, leider.

  8. @Roman und @basti
    Ja, sorry, wollte das noch eigentlich hinschreiben. Die Landingpage bzw. den Link kann man aktuell selber nicht erstellen. Ich habe Glück weil ich jemanden bei Flipboard kenne, der das für mich gemacht hat. Ich denke aber, dass Flipboard im Moment an einer Selfservice Lösung arbeitet, da sich so die App ja noch mehr verbreitet.

    @Sascha
    Genau, immerhin das mit Android hat Instagram im letzten Moment ja auch noch bemerkt.

  9. Ich hoffe, Flipboard geht weiter und bringt viele neue Festures. Instagram und ein paar anderen Apps, ist Flipboard schlichtweg das Beste. Ich schaue gerne über den Tellerrand, aber ich hoffe sehr, dass diese aus der Apple Welt entstandene App nie von Androiden verhunzt wird wie es nun Instagram wird. Schade, aber iOS User haben einfach einen anderen und innigeren Bezug zu ihren Geräten und Software !

  10. @Ralf
    Das mit dem Bild ist wirklich komisch. Ich habe kurz nachgeschaut, und ich vermute das Wordbooker Plugin als Ursache. Normalerweise zeige ich nämlich nur Gravatar Bilder an. Ich versuche das mal in ordnung zu bringen. Sorry.

  11. @ Roman
    Ich geb dir teilweise recht. Es stimmt, dass einige oder die meisten Nutzer sicher einen innigeren Bezug zu ihren Geräten haben. Mit deinem „von Android verhunzt“ Kommentar komme ich allerdings nicht ganz klar. Ich bin selbst sozusagen Fanboy und nutze seit mehr als 10 Jahren Apple Produkte und ich geh auch nicht mehr zurück.

    Aber was Android Nutzer an Instagram kaputt gemacht haben verstehe ich nicht. Diese Meinung scheinen viele zu haben und ich find’s ehrlich gesagt – sorry – ein bisschen lächerlich.

    Ich kenne genug Leute aus meinem Freundeskreis, die Instagram auf Android nutzen und die dort gute Bilder machen. Guck dir einfach mal an, was für beschissene Bilder teilweise in den „Featured“ Bereichen bei Instagram sind. Justin Bieber, irgendwelche halbnackten Weiber vor dem Spiegel und was weiß ich was alles noch. Und das war schon vor der „“Android Invasion“ so. Verstehe also wirklich nicht, wo das Problem liegen soll.

    Versteh mich nicht falsch, jeder darf seine eigene Meinung haben natürlich. Aber man muss ja nicht, nur weil es keine iOS Nutzer sind, alle über einen Kamm scheren. Wenn jemand mit seinem HTC oder Samsung zufrieden ist und annehmbare Bilder damit macht, kann er gerne zu Instagram kommen.

    Das ist einfach meine Meinung zum Thema und ich wollte hier mal eine Lanze brechen für den „Android Pöbel“ :)

    Wenn Flipboard für mehr Plattformen erscheint, freut mich das. Das muss überall verteilt werden und auf iOS am besten sein, dann bin ich zufrieden. Und ich wüsste nicht, was dagegen spricht. :)

  12. @Basti: Ich gebe dir Recht, einige Androiden haben sicher gute Kameras und mit einem guten Auge machen auch Androiduser gute Fotos und es machen auch viele iOS User Schelchte. Was mich stört, ist dass für die Kreativcommunity von Apple spezifisch Apps entwickelt werden und diese dann für andere geöffnet werden. Grund: Kreative Köpfe und Querdenker waren schon seit jeher auf Apple und die haben Apple und anfänglich iOS stark gemacht. Darum haben Werber usw. auch nur Apple und nicht Windows. Meine Erfahrung ist, dass denau diese Grundhaltung zu schönem Design usw. genau Instagram usw. stark gemacht haben und ich habe Angst dass genau dies kaputt gemacht wird. Wenn das Gegenteil eintrifft, dann bin ich noch so froh.

  13. @Roman: Deine Anmerkungen zu Android kann ich nicht nachvollziehen. Ich nutze beides – Android Handy, iPad und iMac. Habe noch nie festgestellt dass irgendwelche Apps durch Android „verhunzt“ wurden. Im weiteren erachte ich es als sinnvoll wenn auch anderen Plattformen zu den Apps ermöglicht werden. Warum soll alles auf Apple beschränkt sein? Denn grad mit Apple habe ich auch so mein liebe Mühe. Auf dem iPad bin ich zu stark eingeschränkt – Anbindung von externen Quellen, Bilderverwendung usw.

    Alles in allem, bin ich mit den Plattformen mehrheitlich zufrieden.

  14. Guter Beitrag. Wie funktioniert die direkte Verlinkung z. B. auf einen Twitter Feed ‚XYZ? Ich kann das nicht nachvollziehen. Jemand einen Tipp?

Jetzt kommentieren: