Permalink

1

Die Daten-SIM gibts jetzt direkt am Flughafen

sim-sales-airport

Vor fünf Jahren habe ich darüber geschrieben, dass es vielerorts an Flughäfen extrem schwierig ist, eine lokale SIM mit einem vernünftigen Datenvolumen zu kaufen. Meistens gab es am Flughafen auch keinen einzigen Handy-Shop. Zumindest in New York hat sich das mittlerweile geändert:

sim-sales-airport

Von kleinen, bedienten Shops bis zu Automaten die SIM-Karten und Prepaid Handies anbieten und einer Menge Werbung, damit man die Shops auch nicht übersieht gibt es mmittlerweile viele Möglichkeiten, sich entsprechend auszurüsten. Der Preis für diesen Komfort liegt bei ca. 30-40$ die man für die SIM am Flughafen mehr bezahlt.

Permalink

3

Was du alles bei Amazon verpasst wenn du in der Schweiz lebst

IMG_6009

Einer der Vorteile in einer Stadt wie München zu leben ist, dass man hier viele neue Formen von eCommerce immer sehr schnell verfügbar hat. Bayern generell und München insbesonders gilt in Deutschland als einkommensstark und daher rechnet man hier mit einer schnellen Kommerzialisierung von Dienstleistungen wie zum Beispiel Jonny Fresh, dem Online-Textilreiniger mit Service.

IMG_6009Auch bei Amazon sind die neusten Dienstleistungen immer sehr schnell in München verfügbar. Seit wenigen Tagen auch Amazon PrimeNow über das ich hier im Blog der eCommerce Spezialisten von Carpathia einen ersten Erfahrungsbericht geschrieben habe.

Aber PrimeNow ist nur eine Komponente eines breiten Angebots mit dem mich Amazon hier in Deutschland als Kunden bindet, aber auch immer wieder zufriedenstellt. Mit meinem Prime Abo für welches ich im Jahr 49 Euro bezahle bietet mir Amazon hier in Deutschland so viele Möglichkeiten die ich sehr intensiv nutze:

  • Kostenlose Lieferungen meiner Bestellungen
    Standardlieferzeit ist bei Amazon in der Regel ein Tag, bei vielen Artikel ist eine Same-Day Lieferung möglich, diese wird in der Regel Abends zwischen 18h und 21h zugestellt. Die Zustellung erfolgt direkt durch Amazon. Die Same-Day Lieferung ist kostenlos
  • Weiterlesen →

Permalink

1

Save the date: 3.9.201629.10.2016
The inofficial Swiss Model X hands-on

teslainvitation
Achtung Datumswechsel:
Leider kann aufgrund einer Lieferverzögerung durch Tesla das Hands-On nicht am 3.9.2016 stattfinden. Der neue Termin ist jetzt Samstag, der 29.10.2016. Aufgrund der grossen Nachfrage nach einem Stop in Zürich wird eventuell das Detailprogramm noch ein wenig angepasst. Alle Infos werden vor der Veranstaltung hier im Blog und im Facebook Event zu finden sein.

Ein Jahr nach meinem letzten Tesla Experiment will ich es nochmals wissen. Dieses mal geht es ein Wochenende mit dem neusten Tesla Model X von München in die Schweiz. Und da es sich bei diesem vom österreichischen Tesla-Vermietpionier eCar-rent gemieteten Model X um eines der ersten Europas handelt mache ich daraus mal wieder einen schönen Social Event, das erste Schweizer Model X Hands-On an folgenden Stationen:

teslainvitation_v2

Alle Leser dieses Blogs und Tesla Interessierte sind eingeladen. An den drei Supercharger Stationen kann das Auto aus nächster Nähe angeschaut werden, wir können fachsimpeln und vielleicht trifft man ja auch den einen oder anderen Model S Fahrer aus der Twitterszene an. Anmelden kann man sich über dieses Facebook Event.

Die einzelnen Stationen sind:

Für Blogger und Interessierte gibt es gegen einen Unkonstenbeteiligung auch die Möglichkeit das Fahrzeug während einer Teiletappe selber zu fahren. Aus versicherungstechnischen Gründen muss ich die entsprechenden Teilnehmer im Vorfeld und anmelden. Wer interessiert ist, selber mal ein Model X zu fahren kann sich unten in den Kommentaren melden, ich schicke dann eine Info. Die Anzahl der Selbstfahrer ist natürlich eingeschränkt.

Am Abend des 3. September wird das Tesla-Tweetup dann am ältesten Schweizer Social Event, dem achten Avatarday von Barbara Hess zu Ende gehen. Vielleicht mit einer Model X Transferfahrt vom Wartsaal zum Hauptbahnhof.

In Kürze:
Tesla Model X in freier Wildbahn erleben. Ab 9h30 an den Supercharger Stationen in Maienfeld, 13h in Egerkingen, 17h in Rubigen und ab 18h im Wartsaal Bern am Avatarday. 10h00 Supercharger Dietlikon Wallisellen, 13h00 Supercharger Egerkingen und 15h00 Tesla Store Bern. Ein Gesamtschweizerisches Tweetup organisiert von leumund.ch. :-) Anmelden für den Event, Kommentieren wer den Tesla mal selbst fahren will. Ich freu mich euch mal wieder zusehen! #teslaXch
Permalink

2

Going Offline – Warum dieser Blog aus den Suchmaschinen verschwindet.

Ein letzter Blick auf die Resultate der Google Imagesearch.

Seit ich vor einigen Monaten eine Abmahnung erhalten habe, weil ich wohl vor sechs Jahren mal für einen Blogentwurf über Steharbeitsplätze einen Infografik eines deutschen Grafikers in meine Mediathek hochgeladen habe. Aus dem Blogbeitrag wurde nie etwas, die Grafik blieb aber zusammenhangslos in meiner Mediathek und wurde von Google natürlich indexiert.

Eine kurze Recherche in Google Analytics zeigt, die Medienseite wurde in über 7 Jahren kein einziges mal aufgerufen. Nichtsdestotrotz habe ich jetzt diese Abmahnung erhalten und mir Gedanken gemacht, wie ich mich vor weiteren solchen Forderungen schützen kann. Auch wenn ich meistens meine Quellen genannt habe, wird sich doch das eine oder andere Bild in meinem Blog befinden für welches man mich wieder belangen könnte.

Ein letzter Blick auf die Resultate der Google Imagesearch.

Ein letzter Blick auf die Resultate der Google Imagesearch.


Die sicherste Option wäre, den Blog nach 2006 zum zweiten Mal komplett zu löschen und aus dem Netz zu nehmen. Nur so, könnte ich sicherstellen, dass keine weiteren Forderungen entstehen. Trotzdem ich mittlerweile nur noch selten blogge, ist es mir aber wichtig, dass ich den Blog kein zweites Mal einfach so lösche.

Eine weitere Option wäre den Zugang zum Blog mit einem Passwort zu schützen. Das wäre aber irgendwie auch keine Lösung. Darum habe ich mich für die dritte Lösung entschieden in der ich den Suchmaschinenbots verbiete meine Bilder zu indexieren.

Bildschirmfoto 2016-05-26 um 15.51.38

Ich denke dadurch hat man eine relativ grosse Sicherheit, dass man wie im jetzigen Fall willkürlich ohne Rücksicht auf die tatsächliche Nutzung als Geldgeber für Abmahner gemolken wird.

Natürlich werde ich dadurch auch einige Besucher verlieren die über Google’s Imagesearch auf meine Artikel gestossen sind, ich denke aber, die Besucher werden es verkraften.

Ich wünsche allen Grafikern so viel Erfolg im Leben, dass Sie nie in die missliche Lage kommen um Ihr Geld unter solchen Umständen bei Bloggern holen zu müssen!

Permalink

3

Tankstellen des Glücks

Der Entertainer Friedrich Liechtenstein findet Tankstellen seien die romantischsten Orte der Gegenwart und besucht auf Arte in insgesamt 10 Folgen Tankstellen in ganz Europa.

Selten hat wohl ein Künstler mit soviel Herzblut das Thema Tankstelle aufgearbeitet und dokumentiert. Auf seinen Reisen mit dem goldenen Mercedes trifft Liechtenstein auf Tankstellenliebhaber, Künstler und Kunden. Wer sagt schon sowas im Fernsehen:

Tankstellen sind meine Leidenschaft und ich glaube diese hier ist ein Raumschiff…

Ein entspanntes Stück Fernsehen, mit guten Sounds, auch für Leute die nur wenig mit Tanken zu tun haben.

P.S. Ja, es geht hier tatsächlich um Tankstellen und der Titel der Reihe ist keine Metapher.