Permalink

8

Kein Drucker? Kein Problem dank HP ePrint und der Schweizerischen Post!

Seit vier Jahren besitze ich zuhause keinen Drucker mehr, vorwiegend weil zwischen den Druckaufträgen meistens die Tinte eingetrocknet oder als leer erkannt wurde und überhaupt, sieht ein Drucker zuhause einfach zu sehr nach Büro aus.

post-eprintGab es mal was zu drucken, dann hab ich das a) im Büro gemacht, b) bei Freunden oder c) bei meinen Eltern. Dabei hat es sich zu 80% um die Freigabequittung der Steuererklärung gehandelt und das fünfte mal um ein eTicket, welches tatsächlich noch in Papierform vorliegen musste.

Heute war es mal wieder soweit und ich musste dringend was drucken und hab dann per Zufall eine Dienstleistung von HP (ja, Hewlett&Packard) und der Schweizerischen Post gefunden. Mit HP ePrint, kann man entweder Online über die Website www.hppublicprint.com von HP oder mit der HP ePrint App für iPhone oder Android einfach in jeder Schweizer Poststelle drucken.

Das ganze funktioniert am Webbrowser sogar ohne Registrierung, einfach Dokument hochladen und mit dem Freischaltcode an den Postschalter gehen. Für die App muss man sich zumindest mit der E-Mail Adresse prüfen lassen um dann drucken zu können.

HP_Public_Print_Locations

Die Kosten sind für meinen Anwendungsfall ideal, da kann ich im Gegenwert einer Tintenpatrone schon ein paar Jahre drucken:

Der Ausdruck von 1-2 Seiten kostet CHF 2.00 und je CHF 0.50 für jede weitere Seite bis 10 Seiten. Ab Seite 11 kostet jede Seite CHF 0.30.

Eine ideale Dienstleistung, wenn man tatsächlich den Ausdruck benötigt. Für Rechnungen, Briefe und mittlerweile auch Firmenmailings die direkt versendet werden können nutze ich weiterhin gerne die Dienstleistung von pingen.com über welche ich vor einiger Zeit einen Testbericht geschrieben habe.

8 Kommentare

  1. Auf der Poststelle hat es dann einen Drucker/Kopierer im öffentlichen Bereich, auf welchem Du den Druckjob abrufst? Ich gehe jetzt mal davon aus, dass man das nicht am Postschalter selber macht, wo die Angestellten Deine Dokumente ausdrucken?

  2. @Urs
    Doch, man gibt der Frau am Schalter den Code und sie gibt diesen an deren Computer ein und bringt dann den Ausdruck.

  3. Ich musste einfach bisher an jeder Poststelle zuerst einige Minuten lang erklären was genau für eine Dienstleistung ich da beziehen möchte, die Mitarbeiter kennen das Angebot überhaupt nicht.

  4. Pingback: Erfahrung mit papierlosem Büro » Dietrich.to

Jetzt kommentieren: