Permalink

4

Blogger, Fahrradfahrer und Tankstellenverkäufer.
Ein Portrait im Anzeiger von Kerzers.

Da fahr ich einmal mit dem Fahrrad von München nach Fräschels und schon erscheint im Anzeiger von Kerzers ein Portrait über mich. Da mussten andere schon viel weiter fahren um in die Zeitung zu kommen.

avk_christian_leu_portrait

Vielen Dank an Margrit Sixt die mich schon vor mindestens einem Jahr für das Interview – unabhängig von der Velotour – angefragt hat und für die ich nun endlich Zeit hatte.

4 Kommentare

  1. Wie lange leben sie jetzt in Fräschels? Und da gelten sie echt schon als verwurzelt? *verwirrtbin* :)

  2. Hallo
    Ich bin in Fräschels aufgewachsen, wurde im Schulhaus getauft und gelte wohl daher als verwurzelt. :-)

  3. Naja, man muss halt auch was spezielles tun, um in die Zeitung zu kommen. Und das hast Du gemacht! Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie man so weit Fahrrad fahren kann ;-)

Jetzt kommentieren: