Permalink

2

Wie kommt die WordPress iOS App auf die iPads in den Apple Stores?

Als ich gestern im Apple Store in Zürich war, musste ich ein wenig Zeit verbringen, da mir mein Arg abgeschossenes iPhone 5 durch ein neues, tiefschwarzes Ersatzgerät ersetzt wurde.

Zum Glück hatte mich der Concierge darauf aufmerksam gemacht, dass das mit der Farbe zwar ärgerlich sei, aber sicher auch die Power- und die Hometaste ab und zu nicht gehen, was ich natürlich dann beim Genius Mitarbeiter auch gleich als Hauptgrund für meinen Besuch genannt habe.

Wie schon bei meinem letzten, ähnlichen Besuch, habe ich natürlich noch schnell ein aktuelles iCloud Backup gemacht und dann gleich das Backup im Apple Store wieder eingespielt. Dabei habe ich mir bei einem Rundgang mal die neusten Produkte von Apple angesehen. Dabei konnte ich mich auch überzeugen, dass ich mich letzthin nicht verlesen hatte, als ich diesen Tweet gesehen hatte:

Das heisst, auf allen iPads in den Apple Stores rund um die Welt ist die WordPress iOS App vorinstalliert.

IMG_6571

Für mich erstaunlich, dachte ich bisher doch, dass Bloggen doch irgendwie nie die grosse Masse erreicht hat. Warum platziert nun gerade Apple im Jahr 2013 die WordPress App so prominent? Nach welchen Kriterien werden Apps auf den Ausstellungsgeräten vorinstalliert?

Müssen wir jetzt damit rechnen, dass doch nicht 2006 das Jahr der Blogs war, sondern 2013 das Jahr der Blogs wird?

2 Kommentare

  1. Nach meinem Kenntnisstand wählt Apple die Apps aus, die auf die Geräte geladen werden. Als Entwickler wird man dann informiert, ähnlich wie sie von Dir Grafiken anfordern, wenn Du im ITunes Store präsentiert wirst. Interessant ist die Auswahl von wordpress auf jeden fall. Vermutlich möchte Apple zeigen, dass ein iPad kein reines Konsumgerät ist.

  2. @Sebastian
    Das kann gut sein, finde es auf jeden Fall toll für WordPress bzw. Automattic. Die App ist für die Demofunktion im Apple Store angepasst worden, damit man wohl einfach nur den vorgegebenen Demo Blog verwalten kann. Ich persönlich blogge aber nur ungern damit.

Jetzt kommentieren: