pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

0

Park Lite, die elektronische Parkscheibe aus Dänemark

parklite

Einfache Dinge wie Parkscheibe korrekt hinter die Windschutzscheibe legen wecken öfters den kleinen Revoluzzer in mir und so gibt es immer wieder Zwischenfälle die dann beim Ordnungsamt finanziell geregelt werden müssen.

Deshalb kommt mir die elektronische Parkscheibe Park Lite von Needit eigentlich ganz gelegen. Trotz dem hohen Anschaffungspreis von fast 40 Euro wird sich diese Investition innerhalb eines Jahres für mich auszahlen.

parklite

Das Funktionsprinzip ist ganz einfach, ein eingebauter Bewegungssensor erkennt, wenn sich das Fahrzeug nicht mehr bewegt und stellt dann innert 20 Sekunden die Ankunftszeit ein. Entgegen einiger illegaler batteriebetriebener Parkscheiben die einfach die Zeit mitlaufen lassen handelt es sich hier aber um kein Spielzeug.

Die elektronische Parkscheibe ist in Deutschland offiziell durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und dem Kraftfahrt-Bundesamt zugelassen und somit auch in allen anderen EU-Staaten erlaubt. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob man das auch überall weiss.

Nun ja, no Risk, no Fun. Die elektonische Park Lite Parkscheibe von Needit gibt es bei Amazon ab 30 Euro.

Permalink

3

Im Gedenken an Wetten Daß?

Eigentlich schreibt der Stern alles notwendige zur gestrigen, letzten Ausgabe von Wetten, dass. Verwundert hat mich, dass keiner der ehemaligen Moderatoren in die Sendung geladen wurde (oder die kamen nach Samuel Koch noch), die hätten aber dem Lanz noch etwa hundert mal mehr die Show gestohlen als Otto und Bully.

Deshalb widmen wir uns lieber dieser 10 minütigen Aufzeichnung einer Wette von 1982 mit Frank Elstner, in der man die für diese Zeit geltenden Werte einer Samstagsabendshow sehen kann (via Facebook).

Da lässt ein Moderator die Gäste noch ausreden, man dankt der Feuerwehr, mahnt die Kinder (und der Bundespräsident noch die eigenen Enkel) und erlaubt es sich auch einmal 20 Sekunden still dem Feuerspektakel zuzuschauen. Zum Abschluss stellen wir uns nur kurz vor, was Lanz in den 3 Minuten Feuer alles gesagt hätte und weinen jetzt leise.

Permalink

33

Diese drei Gadgets gehören in jeden neuen Haushalt

CE48E262-A673-4922-B8F5-291F57A2AF55

Einmal umgezogen fängt der Spass in der neuen Wohnung erst an. Man darf tausend Dinge ausmessen, Bilder aufhängen und Lampen montieren. Damit alles ganz einfach geht habe ich drei nützliche Gagdets gefunden mit denen ich die anstehenden Arbeiten erledige.

Gewinne einen Laser Entfernungsmesser PLR-15 von Bosch

Laser Entfernungsmesser PLR-15 von Bosch

41SQK4op2uL._SY355_Das elektronische Massband PLR-15 habe ich von Bosch zur Verfügung gestellt bekommen, aber damit macht Messen richtig Spass. Anstelle des Doppelmeters kann man mit dem PLR-15 ganz einfach Distanzen zwischen 15 Zentimeter und 15 Metern messen.

Der integrierte Laser zeigt einerseits zuverlässig wo der Messpunkt genau ist und wird gleichzeitig auch für die Messung verwendet. Die Messung ist in sekundenschnelle fertig und optional kann man mit der Hold-Taste auch an schwierigen Stellen Messwerte festhalten.

Den PLR-15 Laser Entfernungsmesser von Bosch gibt es bei Amazon ab 45 Euro.

Kreuzlinienlaser Quigo von Bosch

quigoAuf den Kreuzlinienlaser Quigo bin ich während einem Besuch im Baumarkt aufmerksam geworden. Im selben Design wie der PLR-15 macht der Kreuzlinienlaser nichts anderes, als mit einem Laser Kreuzlinien an die Wand zu projezieren. Genial. Damit kann man nämlich so einfach wie noch nie Bilder aufhängen. Dank der bis zu 7m langen Linien können auch mehrere Bilder ohne viel Aufwand auf einer Linie aufgehängt werden.

Die mitgelieferte Halterung erlaubt es, den Laser an Türrahmen, Leitersprossen oder auf einem Stativ anzuklemmen von wo er dann bis zu 3 Stunden lang mit dem Laser das Kreuz an die Wand wirft. Die integrierte Pendelmechanik sorgt dafür, dass die Linien immer schön im Lot sind. Den Quigo gibt es bei Amazon schon ab 46 Euro, eine Investition die sich lohnt.

Kärcher Bohrstaubfänger DDC50

kaercherSobald man dank den Gadgets von Bosch die genaue Stelle zum Bohren gefunden hat, kommt der Bohrstaubfänger DDC50 von Kärcher zum Einsatz. Das für Kärcher typische gelbe Gadget saugt sich während dem Bohrvorgang an die Wand und fängt so den entstehenden Bohrstaub im Gehäuse auf.

Am besten man schaut sich das Funktionsprinzip in diesem unglaublich gestellten Video von Kärcher gleich selber an.

Den Bohrstaubfänger von Kärcher gibt es bei Amazon um die 20 Euro.

Gewinne einen Laser Entfernungsmesser PLR-15 von Bosch.
Schreibe jetzt einen Kommentar mit einer Distanz zwischen 1 und 4 Metern. Ich werde mit dem PRL-15 am 3ten Advent eine zufällige Distanz messen. Wer am nächsten an meinem gemessenen Wert dran ist, gewinnt den PLR-15. Viel Glück!
Permalink

3

Finanzen im Griff mit You need a budget

four_rules

s3v3bl1kaxeuVor einigen Wochen habe ich das Tool You need a budget (YNAB) entdeckt. Eine Software Methode, mit der man seine Finanzen besser organisieren kann. Im Gegensatz zu einfachen Erfassungssystemen wie Expenzez oder iOS Apps wie MoneyBook, basiert YNAB auf vier einfachen Regeln:

  1. Gib jedem Dollar einen Job
  2. Spare für Regentage
  3. Nimm die Dinge wie sie kommen.
  4. Lebe vom Einkommen des letzten Monats

Im folgenden Video werden die Methodik und diese vier Regeln sehr einfach erklärt:

Weiterlesen →

Permalink

0

Instaconnect. Blinq installiert Tinder-Match-Beacons im öffentlichen Raum.

E0B78CDF-9BD8-4EE3-8DA9-0EEA8C4B3B50.full

Interessantes Konzept welches sich die Schweizer Macher der Blinq-App ausgedacht haben. Die App bietet wie Tinder das ein- oder aussortieren von Kontakten Dates Leuten mittels einem einfachen Hi oder Bye.

blinq-hi-bye

Interessant wird es aber, dass in Zürich ein gutes Dutzend Bars und Orte mit sogenannten Instaconnect Beacons ausgerüstet wurden. Dies sind unter anderem das Maison Blunt, das Rimini, Frau Gerold’s Garten und noch ein paar andere bekannte und unbekannte Orte. Weiterlesen →

Permalink

2

Ein Gespräch über Blogs, iPhones und das Oktoberfest

IMG_3302

Diese Woche durfte ich wieder mal im Radio über meine Blogerfahrungen sprechen. Mit dem bestens vorbereiteten Matthias Schüssler vom Radio Stadtfilter in Winterthur habe ich während einer halben Stunde über allerlei Dinge, zum Beispiel über meine 2796 veröffentlichten Blogposts, den Wert meiner über 373 Blogentwürfe und das iPhone 6 gesprochen. Am besten du hörst Dir unser Gespräch selbst an:

 

IMG_3302