pills online cheap5pills.com and http://cheap5pills.com/generic-clomid-clomiphene/ and nolvadex 10mg to link.
Permalink

0

Diese Show solltest Du keinesfalls verpassen wenn du an die re:publica nach Berlin fährst!

DU-Ticket

Da ja Sascha Lobo dieses Jahr an der re:publica 2015 keine Rede hält, kannst du dir ja schon mal Karten für die Show Dummy Lab im Chamäleon Theater bestellen. Ich hatte diese Woche das Vergnügen nach einem exklusiven Nachtessen einen Teil der Show zu sehen und war sehr überrascht. Hier der offizielle Trailer zur Show:

Wer Variete kennt, wird überrascht sein, wie hier Artistik und Ästhetik zusammenkommen. Das perfekte Zusammenspiel von Schauspiel, untermalt von Livemusik und unterstützt durch Technik führt zu einer faszinierenden Darbietung. Weiterlesen →

Permalink

8

5 Gründe warum mich die Apple Watch beim ersten Hands-On (noch) nicht überzeugt hat.

Die 42mm Variante an meinem Handgelenk

Ja, ich weiss, was interessiert die Welt, ob ich nun eine Apple Watch kaufe oder nicht. Null Relevanz, aber dennoch ein Update zu meinem letzten Beitrag und mein erster Eindruck der Apple Watch, die ich heute im Apple Store in München kurz anprobieren konnte.

Zur Anprobe muss man sich mit Name und E-Mail anmelden, dann bekommt man 15 Minuten Zeit eines Mitarbeiters, der sich dann in der Manier eines Uhrenhändlers im 1 zu 1 Gespräch um mich kümmert. Die Mitarbeiterin erkundigt sich als erstes nach meinen Favoriten und holt dann die gewünschten Modelle aus einer Schublade im Verkaufstisch. Immer mit dabei, ein Microfasertuch mit dem die Uhren dauernd wieder auf Hochglanz poliert werden.

Die 42mm Variante an meinem Handgelenk

Die 42mm Variante an meinem Handgelenk

Ich habe mir die Variante mit Edelstahlarmband in 38mm und 42mm zeigen lassen und war wie zu erwarten beeindruckt von der Fertigungsqualität des Armbands. Ein Detail, welches ich bisher ausgeblendet hatte ist, dass das entfernen und hinzufügen einzelner Glieder ja kein Werkzeug benötigt, sondern jedes einzelne Glied eine entsprechende Mechanik hat mit dem es vom Band zu lösen ist. Sehr beeindruckend wenn man schon einmal eine Armbanduhr selber in der Länge angepasst hat. Weiterlesen →

Permalink

0

Autonome Ampelsteuerung mit Sensorik aus der Automobilindustrie

So sieht eine Kreuzung aus einem autonomen Fahrzeug von Google aus

In den letzten Jahren hat sich im Bereich der autonomen Fahrzeuge einiges getan. Tesla wird schon im laufenden Jahr seinen Autopilot einführen, welcher von Autobahnauffahrt bis Autobahnabfahrt die komplette Steuerung des Model S übernehmen wird.

Das Model S schlängelt sich schon bald über Amerikanische Highways.

Das Model S schlängelt sich schon bald über Amerikanische Highways.

Alle grossen Autombobilhersteller arbeiten mit ihren Zulieferbetrieben an ähnlichen Lösungen. Ich bin überzeugt, wir werden schon in den nächsten Jahren einen beachtlichen Anteil von Autos im oberen Preissegment mit dieser Technologie herumfahren sehen.

Erst letzthin war ich selber Passagier in einem VW Tuareg und wurde erst nach einer stündigen Fahrt darüber informiert, dass das Abstandsradar während der ganzen Fahrt aktiv war und der Fahrer sowohl Ausserorts als auch Innerorts keinen einzigen Bremseingriff gemacht hatte.

Daimlers Sensoren auf dem Weg zum autonomen Fahren.

Daimlers Sensoren auf dem Weg zum autonomen Fahren.

Die Sensorik die hier verwendet wird, könnte eventuell auch im Bereich der Ampelsteuerung eingesetzt werden. Würde nämlich eine Kreuzung mit solchen Sensoren überwacht, könnte sicher eine Optimierung des Verkehrsflusses in Städten erfolgen. Man steht dann nicht mehr vor einer leeren Kreuzung und wartet auf grün, sondern die Ampel erkennt die Verkehrssituation und schaltet auf grün.

Eine Frage die ich mir unterwegs in Deutschlands Automobilhochburgen wie Stuttgart immer stelle. Wie kann es sein, dass tausende hochbegabte Automobilingenieure in all den Jahren keine Lösungen für den täglichen Stau auf dem Weg zum eigenen Arbeitsplatz entwickelt haben. Ich denke hier wären auch seit Jahren intelligente Leitsysteme möglich die diese unsägliche Verkehrssituation verbessen würden.

So sieht eine Kreuzung aus einem autonomen Fahrzeug von Google aus

So sieht eine Kreuzung aus einem autonomen Fahrzeug von Google aus


Mittlerweile gibt die Techindustrie aus den Staaten der etablierten und wohl etwas trägen Autoindustrie den Takt in Sachen autonomes Fahren vor. Ich bin gespannt, wie sich die Elektronik in Fahrzeugen in den nächsten 3 Jahren verändert.

Permalink

7

Ich hab bald Hausverbot bei Apple

Wenn ich mir dieses Video anschaue, dann darf ich ab Ende April wohl keinen Apple Store mehr betreten. Ich bin überzeugt, dass das Apple Edelstahlarmband wohl qualitativ jedes Omega und Rolex Armband in der Preisklasse 5000.- CHF überbieten wird. Wenn es um die Produktion von genauen Teilen geht ist Apple einfach Spitzenklasse.

Permalink

5

True Wealth, Vermögensverwaltung für dich und mich

Mein Dasboard bei True Wealth

Wer sich wie ich oder Karin Friedli mit You Need a Budget auseinandersetzt, findet in deren Newsletter und Foren sehr schnell mal eine Empfehlung für Betterment. Eine Vermögensverwaltung im Internet, die es nur in Amerika gibt. Konzept von Betterment ist, vorwiegend in sogenannte ETF’s zu investieren, dadurch auf Indexe zu setzen und damit langfristig mit niedrigen Kosten Gewinne zu machen.

true-wealth-home

Felix Niederer

Felix Niederer

Dieses Konzept hat nun auch in der Schweiz eine Heimat gefunden. 2013 haben ETH-Physiker Felix Niederer und Digitec-Gründer Oliver Herren True Wealth gegründet, die wie Betterment das Geld ihrer Kunden automatisiert und im Internet auch schön visualisiert in kostengünstige Indexbasierende Produkte anlegt.

Schon ab 8500 CHF kann man bei Truewealth ein Konto anlegen, der Onboarding Prozess ist aber mit der verbundenen Kontoeröffnung bei der Saxo Bank noch nicht ganz so smooth wie man das von einem Internetservice erwartet, dafür erfüllt True Wealth alle notwendigen Identitiätsprüfungen und man hat sein Geld bei der Saxo Bank in einem persönlichen Depot liegen.

Mein Dasboard bei True Wealth

Mein Dasboard bei True Wealth

Ich habe zu Jahresbeginn ein Konto bei True Wealth eröffnet und nach einer Risikobeurteilung habe ich jetzt mein von Truewealth zusammengestelltes Portfolio. Die Auswahl der ETF wird von True Wealth automatisch vorgenommen und ist in meinem Fall in jedem Bereich auf ein bis maximal drei verschiedene Produkte limitiert.

Die Ausrichtung der einzelnen ETF’s wird in einem Infofenster immer kurz erklärt. Durch den Fokus auf Indexe wie zum Beispiel den SMI wird auf Dauer auch zu einer positiven Entwicklung führen. Kurzfristig ist aber die Entwicklung mit über 8% Wertsteigerung in den ersten zwei Monaten schon sehr positiv, im Endeffekt sehe ich dies aber als langfristige Geldanlage mit der Möglichkeit jeden Monat im Rahmen eines Sparplans eine zusätzliche Einzahlung zu machen die dann wieder angelegt wird.

Detaillierte Informationen über die Rendite der einzelnen Anlagebereiche.

Detaillierte Informationen über die Rendite der einzelnen Anlagebereiche.

Ich finde True Wealth ist eine tolle Alternative zum klassischen Fondssparen oder einem Sparkonto bei welchem man heute kaum mehr Zinsen bekommt. Da ich keine Lust und Zeit habe mich mit Aktien rumzuschlagen oder mich in der Auswahl von einzelnen ETF’s versuchen will profitiere ich gerne von True Wealth. Hier hat man einen Spezialisten, der basierend auf Algorithmen investiert und keine grossen Kosten verursacht. Ich bin überzeugt, dass True Wealth und ähnliche Dienste die Zukunft der Vermögensverwaltung ist.

Weitere Informationen und Artikel zu True Wealth:

Permalink

1

5 praktische Gadgets für den modernen Haushalt über die ich schon lange schreiben wollte.

510P8PSI6AL._SL1200_

In den letzten Monaten habe ich einige coole neue Gadgets in meiner Wohnung installiert und möchte diese auch gerne hier im Blog näher vorstellen. Aber manchmal komm ich -abgesehen von einigen kurzen Rezensionen bei Amazon– nicht zum bloggen. Deshalb hier zumindest ein paar Leseempfehlungen und Links in Kurzform.

Ein praktisches Tool für die Heizungssteuerung ist die intelligente Tado Heizungssteuerung aus München, die Hans im Technikblog ausführlich beschreibt.

green_phone_tado_de

Wer keine Zentralheizung hat, kann mit dem Honeywell Evohome System und den dazu passenden Thermostaten in der ganzen Wohnung die Temperatur kontrollieren und einstellen. Mit dem Gateway sogar mit der passenden App auf dem iPhone von unterwegs.

evohome_neu

Wer wie ich nichts mit dem Philips Hue System anfangen kann findet mit Osram Lightify eine gute und leicht preiswertere Alternative die den Gateway ganz praktisch über WLan einbindet. Auch dazu, ein Vergleich mit Philips Hue auf dem Digitalzimmer Blog.

115428_osram_lighttify_installation

Soundmässig bin ich von meinem langjährigen Begleiter Zeppelin Mini wegen wiederholter Probleme mit Airplay nun auf ein Sonos Play:1 umgesteigen, auch hierzu findet man einen guten Testbericht bei Hans.

sonos-play-1-2

Last but not least, solltest du demnächst einen neuen Backofen kaufen, dann kann ich dir den Siemens CS636GBS1 Kompaktbackofen mit Dampfgarfunktion bedingungslos empfehlen. Schade, kann man zu dem tollen Ofen mit TFT-Touchscreen und CookControl keinen einzigen Blogbeitrag findet. Da muss ich in Zukunft wohl doch mal selber was ausführliches dazu schreiben.

MCSA00838486-473329-18-HS636GDS1-def