Permalink

3

IKEA Box für den Botschaftsschutz

Dank Google Streetview habe ich jetzt endlich das Bild das ich schon lange mal machen wollte.

Botschaftsschutz Bern

Es zeigt nämlich die für 33 Millionen zur amerikanischen Botschaft in Bern umgebaute Liegenschaft an der Sulgeneckstrasse 19 und im Vordergrund 2 Soldaten vor dem Plastik-Unterstand des Botschaftsschutz mit eingebautem Holztablar zur Ablage der wichtigsten Effekten. Kaufpreis vielleicht 5’000.- CHF.


Ich finde es einfach daneben wie unser Staat sich hier zwar zur Bewachung der Botschaft engagieren muss, aber im Rahmen eines solchen Umbauprojektes im Umfang von 33 Millionen Schweizer Franken nicht in der Lage ist für die Soldaten bzw. heute Polizisten ein anständiges Wachlokal mit sanitären Einrichtungen zu fordern.

Das ehemalige, für 33 Millionen zur US Botschaft umgebaute Allianz Gebäude

Das ehemalige, für 33 Millionen zur US Botschaft umgebaute Allianz Gebäude

Leider sieht es in Bern bei fast allen offiziellen Auslandsvertretungen ähnlich aus. Das Beispiel von der amerikanischen Botschaft ist einfach am besten, da diese Einrichtung erst 2007 komplett neu umgebaut und eingerichtet wurde. Wie man sehen kann wurde nach Abschluss der Arbeiten der Unterstand der Berner Polizei die den Auftrag zum Botschaftsschutz hat einfach hingestellt.

3 Kommentare

  1. Interessant finde ich jetzt, dass in aller Diskussion um den Datenschutz usw. ich hier zum ersten mal unverpixelte Gesichter auffinde und genau die der Wachmänner :-)

Jetzt kommentieren: