13 Kommentare

  1. Das wäre sehr praktisch, weil man die Einkäufe gleich in die Einkaufstüten verpacken könnte, während man alles zusammensammelt.

  2. bei uns im coop gibt es solche schon, ich konnte mich allerdings noch nicht aufraffen es zu testen, ich habe mein eigenes „einräumsystem in die tasche“. mal schauen!

  3. das haben wir im coop im einsatz, aber es bringt mir eigentlich keine vorteile, der weg über die kasse ist immer noch schneller.

  4. Ich sehe es wie Züribär. Kosten unter kontrolle. Bei Spontankäufen wird man sofort mit dem Preis konfrontiert. Und bei verwirrlichen „Aktionen“ (Fr.XY.-/ Stück und im Kleingedruckten: wenn du 3 davon nimmst. Na also, weniger emotionen beim Einkauf= besser für unser Portemonnai.

  5. ….. konnte das ganze noch ned selbst testen, da bisher nur coop dieses anbietet, in meiner nähe hat’s grad keinen und zudem bin ich auch ned ein ausgewiesener kunde des grossen basler detailisten…..

    ….. kosten unter kontrolle hat man auch, wenn man kopfrechnen kann…..
    ….. das system bringt vielleicht eine zeitersparnis für den kunden, wenn er dann bei der kasse durchgewunken wird oder eine eigene kasse nur für solche kunden besteht…..

  6. ist mir eigentlich egal.
    wenn ich dafür weniger anstehen muss an der kasse, hätte das natürlich so seine vorteile…
    aber das bezahlen bleibt ja immernoch ein wartefaktor.

  7. ich fand das anfangs wirklich toll und ich konnte auch tatsächlich Zeit sparen… bis ich bei den letzten 5x den Grosseinkauf als Kontrolle noch einmal auf Band legen musste… seither kaufe ich bei Grosseinkäufen wieder ohne passabene ein, bei kleinen Einkäufen mit passabene. Aber ja, ich verstehe es schon, Kontrolle muss sein…

  8. Ach ja, noch was… wenn es auf Dauer funktionieren soll, müsste der ganze Laden umgeräumt werden. Weil sonst werden ja die Himbeeren von den Konserven erdrückt oder man muss trotzdem wieder umbeigen…

  9. Nein. Warum sollte ich einer Kassirerin die Arbeitstelle wegrationalisieren?
    Hinzu kommt noch das ich nicht weniger zahlen müsste.

    Dagegen!

Jetzt kommentieren: