Permalink

8

Welcher Bilderrahmen soll's denn sein?

Eigentlich habe ich vor 2 Jahren mal einen Businessplan geschrieben und die Marktentwicklung für elektronische Bilderrahmen vorhergesagt. Jetzt brauche ich diesen Businessplan zum Glück nicht mehr und meine Vorhersage hat sich bestätigt. Hat man im Media Markt vor 6 Monaten vielleicht 4 elektronische Bilderrahmen im Angebot ist es nun schon leicht unübersichtlich:

Leider wird es dadurch auch schwieriger den richten Bilderrahmen für den Heimgebrauch zu finden. Natürlich ist für unsereins das Modell von eStarling mit WiFi ein Wunschding. Anderseits gehts jetzt um die Eltern und da hat WiFi nichts zu suchen.

Wenn man sich in den klassischen Medien umsieht findet man weder bei Chip, ct‘ und Neuerdings einen aktuellen Vergleich. Nur bei test.de findet man in der Novemberausgabe einen Test von verschiedenen Bilderrahmen. Da die Website den Verkauf des 2 € teuren Artikels erfolgreich verhindert kann ich nur sagen was man beim SWR auch sagt:

Testsieger wurde der Agfaphoto-Bilderrahmen AF 5080 MS für 160,- Euro, er überzeugte mit der besten Bildqualität. In der Gesamtbewertung schnitten Kodak Easy-Share M820 (170,- Euro), Philips 7FF 2FPAS (121,- Euro) und Samsung SPF-72H (107,- Euro) ebenso gut ab. Der Samsung-Fotorahmen ist außerdem Preis-Leistungssieger. Abgeschlagen mit dem einzigen „mangelhaft“ im Test platzierte sich der Hama Premium 7’’ mit der schlechtesten Bildqualität.

Persönlich finde ich die aktuellen Modelle von Sony sehr gelungen.

Vorsicht auch hier wieder beim Einkauf im Mediamarkt. Dort wird das Model DPF-V700 zum Preis von 319.- CHF angeboten während zum Beispiel Microspot den selben Bilderrahmen für 218.- CHF inkl. Versand anbietet!

Gibt es etwa Leser die schon selber Erfahrungen gemacht haben und einen elektronischen Bilderrahmen empfehlen können?

8 Kommentare

  1. alle reden vom energie sparen, die autoindustrie will milliarden um umweltfreundliche autos herzustellen und zugleich stellen wir bilder auf die permanent strom brauchen. schöne neue welt.

  2. Ich würde den nehmen, der das beste Verhältnis aus Stromverbrauch und Bildquali bietet…
    Und das Ding dann ausschalten wenn man es nicht braucht. Nutzt ja nix wenn du 2 Tage nicht da bist und das Teil schön vor sich hinglimmt. Das sind ein paar CHF im Jahr die man damit verbrennt.

  3. ich habe meiner mutter zum geburtstag im april das kleinere modell des sony rahmens geschenkt und sie ist immer noch sehr zufrieden damit.

  4. Pingback: Einfach Strom sparen | der leumund.

Jetzt kommentieren: