10 Kommentare

  1. Ou ja, das waer echt genial!
    Was Avatar angeht: Schoen ist es, optisch ein wahres Meisterwerk. Aber die Story kam mir – vorallem gegen den Schluss – ziemlich „billig“ vor. Am Ende kams mir vor wie „Oh, wir haben schon 2,5h verbraten, wir muessen noch die Story schnell zu Ende bringen!“. Das hat mich ein wenig enttaeuscht.

  2. Hehehe, ich musste dann doch auch noch darüber schreiben :-) Hast recht der Film war wirklich toll aber mir geht es ähnlich wie Manuel. Die Story war ziemlich öde und der Schluss kam irgendwie ziemlich schnell.

  3. Pingback: uberVU - social comments

  4. Also ich habe die Story geliebt. Ich mag diese Herr der Ringe Storys nicht wo man nie weiss warum jetzt wer mit wem Puff hat und wieso die sich an die Nüsse gehen. Hier war es durchgehend klar, auch die Gründe mit diesem Hyperuran waren klar. Man konnte sich also durchgehend auf den Film konzentrieren. Der Showdown war heftig aber wenn er nicht so schnell gekommen wäre würden wir immer noch im Kino sitzen und die Polster zerdrücken.

  5. Ich glaube das einzige was inzwischen zerdrückt wäre, wäre meine Nase von dem 3D Teil. Aber hast recht: Von der Story wurde man wirklich nicht gross abgelenkt :-)

  6. Ja das ist schlussendlich wohl Geschmacksache… Und, ich denke alles in allem ist Avatar ein super Film – auch die 3D Technik wurde super eingesetzt!

  7. Eigentlich bin ich kein Fan dieses Genre. Dann habe ich mich aber trotzdem dazu überwinden können, den Film in 3D anzuschauen und ich muss sagen: Ich bereue es nicht! Auch wenn die Story meiner Meinung nach zu Beginn etwas gar langatmig war, so gefiel mir Avatar alles in allem extrem gut!

  8. bilder top, story na ja.
    für meinen geschmack hat die story eher gestört. ich hätte stundenlang bloss den na’vis beim herumhüpfen und umherschweben zuschauen können. also ich bin quasi fan von pandora und dessen flora und fauna.

Jetzt kommentieren: