Permalink

2

Black BlackBerry Porsche Design P’9981

Ganz erstaunt habe ich heute im Porsche Design Store den BlackBerry Porsche Design P’9981 entdeckt. Mit dem happigen Preis von 1’500 Euro 1’600 Euro angeschrieben, habe ich einen Ladenhüter vermutet, der wohl Newstechnisch irgendwann 2011 an mir vorbeigerutscht ist.

new-black-blackberry-porsche-design-p9981-1

Eine kleine Recherche zeigt aber, Porsche Design hat tatsächlich das P’9981 schon 2011 lanciert, die Schwarz-Matte Version ist aber tatsächlich erst diese Tage in die Läden gekommen. Und ich dachte BlackBerry gibt es nicht mehr.

2 Kommentare

  1. Sieht doch nicht mal so schlecht aus. Gesehen habe ich das noch nie, was nicht weiter erstaunt, da ich seit 5 Jahren ein iPhone habe und das tadellos funktioniert. Wieso also wechseln. Ich bin eines der einfachen Gemüter, das loyal bei dem bleibt, was funktioniert und wenig Macken hat. Das tut mein Handy (und ich habe – pssssssst – eine Papieragenda. Ob das nun für oder gegen iPhone spricht?) und somit bleibe ich. Und finde das schön und erinnere mich an meine Anfänge mit dem Fallobst, in denen ich dieses verfluchte, weil blind tippen durch Tastenspüren nicht mehr ging.

  2. Das Design gefällt mir sehr, aber 1600 Euro für ein inzwischen veraltetes Gerät…naja.
    Aber am Design darf sich BlackBerry gerne weiterhin orientieren, statt nun auch dem 0815-Design der Android-Geräte zu frönen.

Jetzt kommentieren: